Nintendo Switch: Gerücht: Neues Modell wird Mitte 2020 erscheinen

 
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
03.03.2017
Test: Nintendo Switch
Jetzt kaufen
ab 255,00€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gerücht: Neues und verbessertes Switch-Modell wird Mitte 2020 erscheinen

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo soll "Mitte 2020" ein neues Switch-Modell auf den Markt bringen, dies geht aus einem Bericht der taiwanesischen DigiTimes hervor. Entsprechende Angaben hätten sie aus der "vorgelagerten Lieferkette" in Erfahrung gebracht. Die Serienproduktion soll Ende des ersten Quartals 2020 aufgenommen werden. In dem Bericht, der sich hinter einer Paywall verbirgt, werden ein verbesserter Hauptprozessor und ein Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung anstelle von Kunststoff aufgeführt. Allerdings bleibt zu erwähnen, dass sich in der Vergangenheit nicht alle Gerüchte/Berichte aus der DigiTimes im Nachhinein als korrekt erwiesen haben.

Dr. Serkan Toto (Berater bei Kantan Games in Japan), der auch diesen Bericht via Twitter verbreitet hat, hatte zum Jahresbeginn in seine Glaskugel geblickt und eine leistungsstärkere Switch-Version (Switch Pro) prognostiziert. Die Switch Pro soll seiner Erwartung/Schätzung nach 399 Dollar kosten, 4K-Auflösung unterstützen, größere Cartridges/Speicherkarten nutzen können und weitere verbesserte Systemkomponenten umfassen. Er geht davon aus, dass die Konsole zum Weihnachtsgeschäft 2020 zusammen mit einem "Systemseller" von Nintendo erscheinen wird, um Microsoft und Sony Konkurrenz zu machen. Serkan Toto erwartet felsenfest, dass die Switch Pro in diesem Jahr erscheinen wird (wir berichteten).


Letztes aktuelles Video: Indie World - Best Selling Games of 2019

Quelle: DigiTimes, Serkan Toto, Takashi Mochizuki
Nintendo Switch
ab 255,00€ bei

Kommentare

Efraim Långstrump schrieb am
Er veröffentlicht PN's, er fängt mit einem vor Beleidigungen strotzenden Beitrag an und ich sitze dann stillschweigend da? ... Ist angekommen.
Zumal ich abschließend ne Friedenspfeife per PN gereicht habe und da nix kam.
dx1 schrieb am
Efraim Långstrump hat geschrieben: ?
14.01.2020 17:57
Chribast1988 hat geschrieben: ?
14.01.2020 07:17
? wie 'ne Memme, ?
Provozier ruhig weiter, wir haben kein Tageslimit für Verwarnungen.
Efraim Långstrump schrieb am
Chribast1988 hat geschrieben: ?
14.01.2020 07:17
Wie ich sehe hatte ich gerade Post in meinem Briefkasten.
Efraim Långstrump schrieb am 13.01.2020
[ Verwarnung für das Veröffentlichen einer PN ?dx1 ]

@Levi
Ich bin sicher kein Pro aber ich hab mir nach der Ankündigung des neuen Switch Modelles diverse seriöse Testseiten durchgelesen, die alle von einem "neuen Akku" mit mehr Leistung sprechen. Allein am Prozessor und einer ausgefeilteren Energieeffizienz liegt es nicht.
Wie andere bereits geschrieben haben, bist Du komplett auf dem Holzweg.
Wenn Du das nächste Mal meinst, Blödsinn mit Beleidigungen zu untermauern und dann eine PN*, wie 'ne Memme, zu veröffentlichen, solltest Du vorher nochmal die Fakten checken.
Woanders wärst Du für so eine Aktion gesperrt worden.
*Private Nachricht, um etwaige Probleme nicht öffentlich auszutragen. ;)
yopparai schrieb am
Die alte und die neue Switch sind idT. inkl. Akku so gut wie baugleich, bis eben auf den Prozessor. Der wurde ursprünglich im 20nm-Prozess gefertigt, den nicht viele Chiphersteller verwendet haben, weil er Chips mit notorisch hoher Verlustleistung hervorgebracht hat, teilweise nicht besser als der noch ältere 28er. Daher wurde er bei TSMC (dem Fertiger) folgerichtig vom 16er-Prozess abgelöst, der wesentlich effizientere Prozessoren ermöglicht (und der nebenbei bemerkt nicht mal wirklich viel kleinere Strukturbreiten hat als der 20er, die Zahlen sind wohl mehr Marketing, um die Vorteile herauszustellen - allerdings führen die sonstigen Verbesserungen am Prozess eben trotzdem zu wesentlich besseren Chips). Es ist sogar anzunehmen, dass Nintendo gar keine Wahl hatte, als auf 16nm umzustellen, weil TSMC sicher nicht nur für Nintendo die alten Produktionsanlagen weiter unterhalten möchte.
Da Nintendo Lüftung und Akku gleich gelassen hat wäre es theoretisch sogar möglich, bis zu etwa 60% Leistung allein mit höherem Takt herauszuholen, sogar noch nachträglich per Update, rein theoretisch. Nur haben sie sich offensichtlich dagegen entschieden, und die höhere Effizienz lieber in die Akkulaufzeit gesteckt.
Levi  schrieb am
Doch liegt es.
Der einzige signifikante Unterschied, ist der effizientere (weil in kleinerer Strukturbreite gebaute) Tegra.
Dadurch kommt die Große bei gleichen Akku auf eine zu erwartende mehr Laufzeit. Und die Lite mit einen kleineren Akku auf grob die Zeit der Alten.
Mich würden da echt jene Seiten interessieren!
(also wirklich. Ich finde es nämlich immer faszinierend, wenn vermeintlich seriöse Seiten Mist verbreiten)
schrieb am