Nintendo Switch: Entwicklung des Nachfolgers geht Gerüchten zufolge gut voran

 
von Paul Radestock,

Nintendo Switch: Gerüchte entfachen neue Hoffnung auf einen Release des Nachfolgers

Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: stock.adobe.com / Om.Nom.Nom
Eine baldige Ankündigung eines möglichen Nintendo Switch-Nachfolgers steht wohl weiter in den Sternen. Doch Gerüchten zufolge kommt die Entwicklung eines solchen nun sogar besser voran, als man nach den aktuellen Äußerungen des Herstellers wohl vermuten könnte.

Jüngst statuierte die japanische Spieleschmiede nämlich, dass es in diesem Jahr recht sicher nichts mehr mit der Nintendo Switch 2 werden würde. Die Verkaufszahlen der kleinen Konsole würden sinken, so auch ihre Verkaufsprognosen. Doch vielleicht können wir uns schon im kommenden Jahr über einen neuen Handheld-Hybriden freuen, zumindest lassen aktuelle Gerüchte darauf schließen.

Nintendo Switch: Launch des Nachfolgers „frühestens im nächsten Frühjahr“


Im Zuge eines Artikels rund um die zuvor veröffentlichten Geschäftszahlen des Spieleherstellers behauptet das Portal Nikkei Asia, die Entwicklung des Nachfolgers der Nintendo Switch „scheint gut voranzuschreiten“. Dabei bezieht man sich auf die Äußerungen einer dem Unternehmen nahestehenden Quelle.

Einen offiziellen Launch soll es allerdings „frühestens im nächsten Frühjahr geben“, so heißt es weiter. Mehr Details werden dabei nicht genannt. Auch ist unklar, ob Nintendo die Switch, wie wir sie bisher kennen, nur verbessert wird, oder ob es sich dabei um eine völlig neue Konsole handeln soll.

Denkbar wäre beides, immerhin liegt der Launch der verbesserten Nintendo Switch OLED-Version nun schon über zwei Jahre zurück. Es bleibt also auch weiterhin spannend, wie es um den Nachfolger der beliebten Spielekonsole steht. Mit einem frischen System-Update verbessert Nintendo die Switch zumindest aber nun noch einmal passend zum bevorstehenden Release von The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom.

Letztes aktuelles Video: SwitchHighlights 2021

Quelle: Nikkei Asia

Kommentare

AnonymousPHPBB3 schrieb am
Krulemuk hat geschrieben: ?10.05.2023 11:07 Für einen Handheld finde ich die Performance der Switch auch heute noch gut, wenn ich z.B. an den 3DS denke (also Vergleich: 3DS Grafik in 2016 vs damalige HighEnd Grafik mit heutiger Switch zur PS5/XSX).
Ich wollt schon sagen... kann mich nicht erinnern wann ich zuletzt Probleme hatte. Fand praktisch alles optisch sehr gut und lief auch meist stabil, ungeachtet jetzt ob First oder Drittanbieter Spiele. Die Probleme die ich mit Spielen habe / hatte waren meist eher inhaltlicher Natur.
Aber in Zeiten wo selbst PC Spiele nicht vernünftig laufen und sofort nach mehr VRAM gerufen wird, nur weil irgendein Entwickler null Anpassungen an die Plattform vorgenommen hat.
Man könnte ja auch einfach mal aufhören schlecht angepasste Spiele zu kaufen und den Entwicklern den Ball zurück zu spielen / Druck zu erzeugen. :Blauesauge:
Krulemuk schrieb am
BloodGod hat geschrieben: ?10.05.2023 08:24 die Switch pfeift aus allen Löchern
Meine auch - weil sie so viel läuft. ;)
Für einen Handheld finde ich die Performance der Switch auch heute noch gut, wenn ich z.B. an den 3DS denke (also Vergleich: 3DS Grafik in 2016 vs damalige HighEnd Grafik mit heutiger Switch zur PS5/XSX).
Ich habe mir aber vorgenommen, einige Multiplatform-Titel wie z.b. Doom Eternal lieber auf meiner PS5 zu spielen auch wenn ich vor ein paar Jahren da noch die mobile Switch-Fassung bevorzugt hätte...es muss eben nicht mehr jeder Port sein. Einen Nachfolger würde ich also mit Kusshand nehmen, insbesondere für einige schlecht optimierte Indis und Multiplatform-Gedöhns.
Weihnachten 2024 scheint mir ein guter Slot für die Switch 2 zu sein...
BloodGod schrieb am
Hoffe sehr das da endlich mal was kommt, die Switch pfeift aus allen Löchern, inzwischen auch bei ihren Exclusives?
Sunblaster schrieb am
?immerhin liegt der Launch der verbesserten Nintendo Switch OLED-Version nun schon über zwei Jahre zurück?.
Das müsste eher heißen ?gerade mal 2 Jahre zurück?.
Wer will sich schon aller 2-3 Jahre eine neue Konsole kaufen müssen. Das wäre weder nachhaltig noch kundenfreundlich.
schrieb am
Nintendo Switch
ab 255,00€ bei