The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3: Wird für Switch veröffentlicht

 
The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3
Entwickler:
Release:
23.03.2020
22.10.2019
30.06.2020
Erhältlich: Digital (PSN), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Nintendo eShop), Einzelhandel
Keine Wertung vorhanden
Test: The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3
83
Test: The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3
82
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3 wird für Nintendo Switch erscheinen

The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3 (Rollenspiel) von NIS America / Koch Media
The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3 (Rollenspiel) von NIS America / Koch Media - Bildquelle: NIS America / Koch Media
The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3 wird im Frühjahr 2020 für Nintendo Switch erscheinen. Ein Sprecher von NIS America bestätigte die Veröffentlichung der Switch-Umsetzung in Europa und Nordamerika gegenüber GameSpot. Es ist das Switch-Debüt der Rollenspiel-Reihe. Die Switch-Version wird in 720p mit 30 fps laufen - sowohl im TV-Modus als auch in der Handheld-Variante.

The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3 soll auf der Nintendo-Konsole in den gleichen Editionen wie auch auf der PlayStation 4 zur Verfügung stehen. Unseren Test der PS4-Version aus dem Oktober 2019 findet ihr hier. Ob die ersten beiden Teile noch auf Switch erscheinen werden, ist unklar.

Quelle: GameSpot

Kommentare

DitDit schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
04.12.2019 08:30
DitDit hat geschrieben: ?
04.12.2019 07:58
Die Fans warten auf die PC Portierung und die Ankündigung der Übersetzung von Teil 4 von NISA und die Kündigen einen Switch Port an. Freut mich für die Switch Spieler die keine PS4 haben und Fan der Reihe sind aber für mich blöd weil dadurch sich die Arbeiten am vierten Teil garantiert dadurch verzögern werden.
Ich freu mich auch als Switch-Spieler der ne PS4 hat, denn solche langen Spiele fang ich garantiert nicht mehr auf der Glotze an.
Ich glaube übrigens nicht, dass das CS4 oder den PC-Port von CS3 zeitlich nach hinten schiebt, auch wenn ich die Besorgnis/den Ärger nachvollziehen kann. NIS mach den Switch-Port eh nicht selbst, den macht anscheinend Engine Software (u.a. Ni No Kuni auf Switch). Falcom selbst rührt da ja sowieso keinen Finger, die haben viel zu viel Angst davor, Sony zuhause ans Bein zu pinkeln. Und auf die CS4-Lokalisierung dürfte das noch weniger Einfluss haben, das machen ja wiederum ganz andere Leute.
Es ist allerdings durchaus überraschend, dass das so rum angekündigt wird.
Ah okay das mit Engine Software wusste ich nicht. Meine Befürchtung war auch eher das es die Veröffentlichung terminlich nach hinten geschoben wird, weil es eventuell für die langfristigen Finanzahlen schöner ist Sachen in regelmäßigen Abständen zu Veröffentlichen, statt alles auf einmal rauszuhauen. Und wenn dann die erste Hälfte des Jahres für Switch Port zweite hälfte für PC Port geplant wird, kann es schon sein, das dann CS4 auf das darauffolgende Jahr gelegt wird. Obwohl es ohne eines der Ports eventuell für die zweite Hälfte nächstes Jahr gekommen wäre. Nur als Beispiel.
Da gerade CS3 den fiesesten Cliffhänger hat ist das warten auf CS4 echt schwer :Blauesauge:
yopparai schrieb am
DitDit hat geschrieben: ?
04.12.2019 07:58
Die Fans warten auf die PC Portierung und die Ankündigung der Übersetzung von Teil 4 von NISA und die Kündigen einen Switch Port an. Freut mich für die Switch Spieler die keine PS4 haben und Fan der Reihe sind aber für mich blöd weil dadurch sich die Arbeiten am vierten Teil garantiert dadurch verzögern werden.
Ich freu mich auch als Switch-Spieler der ne PS4 hat, denn solche langen Spiele fang ich garantiert nicht mehr auf der Glotze an.
Ich glaube übrigens nicht, dass das CS4 oder den PC-Port von CS3 zeitlich nach hinten schiebt, auch wenn ich die Besorgnis/den Ärger nachvollziehen kann. NIS mach den Switch-Port eh nicht selbst, den macht anscheinend Engine Software (u.a. Ni No Kuni auf Switch). Falcom selbst rührt da ja sowieso keinen Finger, die haben viel zu viel Angst davor, Sony zuhause ans Bein zu pinkeln. Und auf die CS4-Lokalisierung dürfte das noch weniger Einfluss haben, das machen ja wiederum ganz andere Leute.
Es ist allerdings durchaus überraschend, dass das so rum angekündigt wird.
DitDit schrieb am
Die Fans warten auf die PC Portierung und die Ankündigung der Übersetzung von Teil 4 von NISA und die Kündigen einen Switch Port an. Freut mich für die Switch Spieler die keine PS4 haben und Fan der Reihe sind aber für mich blöd weil dadurch sich die Arbeiten am vierten Teil garantiert dadurch verzögern werden.
kurimuzon aidoru hat geschrieben: ?
03.12.2019 20:55
Gab es bei Cold Steel nicht irgendwelche Boni, wenn man einen Spielstand von vorherigen Teilen auf dem selben System hat? Allein das wäre sicherlich ein Grund für einige, sich darüber lauthals zu beschweren, selbst wenn die absolute Anzahl recht gering ist. Wäre ja auch irgendwie berechtigt, da man in dem Sinne ja nicht die Möglichkeit hat, das komplette Spiel zu erleben (egal wie banal die Boni sein mögen).
Man kann zwischen Cold Steel 1+2 übernehmen aber nicht zu 3. Wahrscheinlich wird man wieder zwischen 3+4 übernehmen können.
yopparai schrieb am
Schon klar, aber damit hätten sie zumindest die Möglichkeit, NISA die Übersetzung zu überlassen und von denen ?nur? Port und Publishing organisieren zu lassen. Wenn Falcom die Rechte daran in diesem Fall nicht hat, dann müsste NISA auch noch die Lokalisierung übernehmen und das ist schlicht zu aufwendig für die zu erwartenden Verkäufe.
So oder so, ich weiß nicht recht, was NISA davon erwartet. Ein paar tausend Einheiten bei uns, und fast nix in Japan. Mehr wird so nicht dabei rumkommen.
Kirishima schrieb am
kurimuzon aidoru hat geschrieben: ?
03.12.2019 17:01
Ich glaub bevor man seitens NIS America sowas ankündigt, hätte man sich vielleicht erst mit XSeed und Falcom zusammensetzen sollen um zu klären, wann und wie man die ersten beiden Teile der Cold Steel-Reihe auf die Switch bringt.
So wirkt das doch irgendwie selten dämlich, nur die zweite Hälfte einer Story-intensiven Unterreihe eines Franchises zu veröffentlichen. :lol:
Ist ja nicht so als wären die beiden Vorgänger nicht schon seit Urzeiten auf 4 (VIER!!!) anderen Plattformen erhältlich. Zu fordern dass selbst ein halbes Jahrzehnt alte Spiele auf derselben Plattform erscheinen ist... selten dämlich? Zumal sie auf der Vita schon lange mobil spielbar sind.
@yopparai
Selbst wenn sie die Rechte besitzen macht Falcom Inhouse nur selten Ports. Solange sich keiner findet der das für sie übernimmt kommts eben nicht.
schrieb am