The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3: PC-Version veröffentlicht

 
The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3
Entwickler:
Release:
23.03.2020
22.10.2019
30.06.2020
Erhältlich: Digital (PSN), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Nintendo eShop), Einzelhandel
Keine Wertung vorhanden
Test: The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3
83
Test: The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3
82

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3 PC-Version auf Steam und GOG.com veröffentlicht

The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3 (Rollenspiel) von NIS America / Koch Media
The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3 (Rollenspiel) von NIS America / Koch Media - Bildquelle: NIS America / Koch Media
Die PC-Version von The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel 3 ist auf Steam und bei GOG.com veröffentlicht worden. Das Anime-Rollenspiel wird auf Steam in der "Launch Week Edition" mit mehreren digitalen Boni für 49,99 Euro angeboten. Die Digital Limited Edition mit weitaus mehr DLC-Paketen kostet 71,50 Euro. Bei GOG.com wird das Spiel für 59,99 Euro verkauft. Die DLCs werden bei GOG später zur Verfügung stehen.

Die PC-Version soll diverse Verbesserungen und Neuerungen wie Ultra-Widescreen-Unterstützung, freie Tastenbelegung, verbesserte Grafik, eine unlimitierte Bildwiederholrate, zusätzliche Turbo-Modus-Optionen (bis zu sechsfache Geschwindigkeit) sowie eine Autosave-Funktion erhalten. Darüber hinaus sollen als DLC veröffentlichte Zusatzinhalte der PlayStation-4-Fassung (zum Test) bereits von Anfang an ins Spiel integriert sein.

Letztes aktuelles Video: Demo Trailer

Kommentare

darkchild schrieb am
Ich werde noch abwarten. Teil 2 habe ich vor Kurzem mit viel Freude bis kurz vor'm Ende durchgespielt. Mir fehlte allerdings bislang noch der Nerv für den letzten Dungeon. Liegt daran, dass mir das Endgame mit gefühlt 23 Epilogen bei Weitem zu gestreckt war. Sicherlich hat es hinsichtlich der Story alles seine Relevanz, für die Dramaturgie war es allerdings eher schädlich. Ich hatte den Eindruck, mitten im Finale zu sein, nur um dann doch wieder vermeintliche Random-Dungeons für ein paar Stunden zu erledigen. Das hat mir den Gesamteindruck und die Folgemotivation leider etwas vermiest.
Werde aber sicherlich nach einiger Zeit wieder Lust verspüren. Dazu waren Teil 1 und 2 zusammengenommen besonders durch das durchdachte Kampfsystem doch zu motivierend
just_Edu schrieb am
Ich muss zugeben, das ich mich mit der Serie schwer tue. Die erste Hälfte von Teil 1 hab ich recht enthusiastisch verfolgt.. aber diese Free Day off und normalen Erkundungen nerven mich.. iwie hab ich den Eindruck, das ich was verpasst habe.. da alle allgemein so begeistert sind.
Dank des aktuellen ?Extra Urlaubs? wollte ich mich mal intensiver mit befassen.. so mitten drin will ich nicht aufgeben, kann mich nur grad net von SWtoR losreißen ?
yopparai schrieb am
Ich warte noch auf die Switch-West-Version. Ursprünglich sollte die ja mal vor der japanischen auf den Markt kommen, hat sich dann aber wohl verzögert, denn in Japan ist die inzwischen bereits raus. Hab mir aber die Demo mal angeguckt und der Port ist ganz ok, bis auf die Tatsache, dass die Auflösung in beiden Modi 720p zu sein scheint. Was wenig Sinn macht. Aber egal, ich will das eh als Handheld-Spiel, so wie die anderen Teile.
Zum Spiel selbst kann ich ja noch nicht viel sagen, ich hab bislang nur 1 und 2 gespielt. Was ich aber sagen kann ist, dass mit der Trend innerhalb der Reihe nicht gefällt. Ich spiel auch nebenher gerade wieder die alte Sky-Reihe, und vom Writing und den Dialogen her ist ToCS ein ziemlicher Absturz, mit Szenen, die wirklich nicht sein müssen und die eigentlich auch nicht zur Reihe passen. Auch bei der Demo vom dritten hatte ich bereits in der ersten Stunde eine Szene, wo einer der männlichen Charaktere direkt Brüste ins Gesicht und danach ne Ohrfeige bekommt. Das ist weder originell, noch witzig, sondern einfach langweilig. Muss doch nicht sein. Ich hoffe, dass der Rest vom Spiel nicht noch mehr in die Richtung geht, da Teil 1 aber auch so anfing und sich danach wieder gefangen hat, habe ich Hoffnung.
Was mir insbesondere an Teil 2 nicht gefiel, das war dann dieses Shonen-Anime-Writing. Man verhaut nen Boss, Kampf ist vorbei, aber statt umzufallen muss die eigene Party in der folgenden Zwischensequenz in einem Deus-Ex-Machina-Moment von irgendwem gerettet werden, weil der eben verprügelte *eigentlich* ja doch viel stärker ist... Das ist billig. Das wirkt, als wolle man sich die ganzen Bosse noch für später warmhalten, damit man nicht ständig neue designen muss. Und es kommt eben so oft vor, dass es wirklich schon unangenehm auffällt.
Dann Rean. Dieser zum kotzen langweilige Power of Friendship-08/15-MC... Keine Ahnung, wie die Reihe nach der TitS-Trilogie in der Disziplin so abstürzen konnte.
Was aber immer noch funktioniert: Die vielen...
DitDit schrieb am
Ich liebe es. Auf PS4 letztes Jahr gekauft und zu Platin gesuchtet.
Gerade viel zu zocken aber sobald das Sommerloch kommt, werd ich es mir auf Steam nochmal holen und nochmal die Platin erspielen.
Die Fanübersetzung von Geofront zu Trails of Zero ist inzwischen übrigens auch released für die die sich wundern was parallel in Crosbell abgeht bei den bisher leider nicht lokalisierten Teilen.
Muss sagen die Legend of Heroes Reihe hat sich die letzten Jahre zu meiner absoluten Lieblingsreihe und Falcom mit TLoH und auch den YS Teilen zu meinem momentanen Lieblingsentwickler entwickelt.
Mentiri schrieb am
Vielleicht nicht. Aber die lange Liste an Mini DLC im Wert von 130 Euro entlasten nicht gerade meine Vermutung.
schrieb am