BioShock: The Collection: BioShock-Trio für Switch erhältlich

 
BioShock: The Collection
Entwickler:
Publisher: 2K Games
Release:
16.09.2016
16.09.2016
29.05.2020
16.09.2016
Erhältlich: Digital (Steam)
Erhältlich: Digital (Steam)
Erhältlich: Digital (Nintendo eShop), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam)
Test: BioShock: The Collection
Test: BioShock: The Collection
Test: BioShock: The Collection
Test: BioShock: The Collection
Jetzt kaufen
ab 53,99€

ab 17,43€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

BioShock: The Collection
Ab 53.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

BioShock: The Collection für Switch erhältlich

BioShock: The Collection (Shooter) von 2K Games
BioShock: The Collection (Shooter) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
Neben der XCOM 2 Collection und der Borderlands Legendary Collection hat 2K Games auch BioShock: The Collection für Switch veröffentlicht - ebenfalls für 49,99 Euro. Das Spiele-Paket umfasst BioShock Remastered, BioShock 2 Remastered und BioShock Infinite sowie alle Einzelspieler-Erweiterungen. Laut der Website von 2K laufen die Spiele in 1080p.

Die physische Ausgabe (Box-Version im Einzelhandel) enthält eine 16 GB große Softwarekarte mit den Eröffnungsakten von BioShock Remastered, BioShock 2 Remastered und BioShock Infinite: The Complete Edition. Für weitere und spätere Spielinhalte wird ein 30 GB Download erforderlich.

Letztes aktuelles Video: Switch-Trailer


"BioShock Remastered: Die Spieler können jetzt das 2007 bei den BAFTA Gaming Awards als 'Bestes Spiel' ausgezeichnete und begeistert aufgenommene BioShock-Erlebnis remastered auf Nintendo Switch erleben. Sie erkunden die Unterwasserstadt Rapture, eine Zuflucht für die klügsten Köpfe der Gesellschaft, die zu einem dystopischen Albtraum verkommen ist. Add-on-Inhalte aus BioShock Remastered sind ebenfalls enthalten, darunter das 'Museum der vergessenen Ideen', eine Führung durch eine Galerie im Spiel mit bei der Erschaffung von BioShock verworfenen oder überarbeiteten Entwicklungskonzepten; 'Duellräume', eine Reihe von Bereichen, die die Fähigkeiten der Spieler beim Lösen von Rätseln und im Kampf auf die Probe stellen, sowie der Director's Commentary, der an Sammelobjekte gebunden ist, die zehn Episoden von 'Imagining BioShock' mit den Schöpfern der Originalserie Ken Levine und Shawn Robertson freischalten."

"BioShock 2 Remastered: Seit den Ereignissen des ersten BioShock-Teils sind 8 Jahre vergangen, und die Bewohner von Rapture haben sich zu einem Kollektivisten-Kult zusammengetan. Die Spieler erleben die Unterwasserstadt Rapture durch die Augen eines furchterregenden Big Daddy-Wächters und suchen im Wettlauf gegen die Zeit ein verschwundenes Mädchen irgendwo in den tückischen Ruinen. Add-on-Inhalte aus BioShock 2 Remastered sind ebenfalls enthalten, darunter 'Minerva's Den' und die auf Kampf ausgerichteten 'Protektor-Prüfungen'."

"BioShock Infinite: The Complete Edition: Im dritten Teil der BioShock-Reihe reisen die Spieler in die fliegende Stadt Columbia, um Elizabeth zu retten, ein geheimnisvolles Mädchen, das die Fähigkeit besitzt, die Realität zu verändern - eine Macht, mit deren Hilfe ihr Entführer seine verzerrte Vision vom amerikanischen Traum verwirklichen will. Add-on-Inhalte aus BioShock Infinite sind ebenfalls enthalten, darunter die zweiteilige Add-on-Kampagne 'BioShock Infinite: Seebestattung' in Rapture kurz vor seinem katastrophalen Untergang, die Kampf-Herausforderungen 'Kampf in den Wolken' sowie das 'Columbia's Finest Pack' und 'Early Bird Special Pack', mit denen die Spieler durch Bonusausrüstung und Waffen Vorteile haben."

Quelle: 2K Games
BioShock: The Collection
ab 17,43€ bei

Kommentare

adler.Kaos schrieb am
Chayaen hat geschrieben: ?
31.05.2020 01:03
Selten so eine schwachsinnige Aussage gelesen.
adler.Kaos hat geschrieben: ?
30.05.2020 15:20
Toll. So ne nutzlose physische Version. Brauch man heutzutage wirklich nicht mehr kaufen.
Weil? Willst Du es auch erklären?
Es ist nur noch ein übertragbarer Lizenzschlüssel, der dir nichts mehr bringt, sobald die Server down sind. Physisch ist schon lange nichts mehr "Für die Sammlung". Day-One Patches oder diesem Krebs da oben sei Dank.
DL hat den Vorteil, keine Karten mit sich rumschleppen zu müssen. Kein Wechsel der Karten, um ein anderes Spiel zu starten.
Toller Handheld...
yopparai schrieb am
Seppel21 hat geschrieben: ?
31.05.2020 21:17
Und irgendwann werden die Downloadserver abgeschaltet. Den eshop der Wii haben sie schon gekillt. Die Spiele waren damals noch nicht accountgebunden, sondern an die Konsole. Spätestens wenn die Dir abraucht, sind alle Spiele weg. Oder schon davor, wenn die Sd-Karte den Geist aufgibt. Physische Versionen sind einfach zukunftssicherer. Meine Snes-Module funktionieren immer noch, komplett offline.
Bei *mir* rennst du damit offene Türen ein. Ich hätte auch lieber alles auf Karte, und ich würde sogar die Preise zahlen wenn die Karte dann exorbitant groß wäre. Aber ich verstehe durchaus, wenn man das nicht für eine Sammlung von drei uralten Spielen macht, die dir woanders für nen Appel und n Ei hinterhergeworfen wird. Das ist wirtschaftlich nicht vertretbar, denn so wie ich denken da eben die wenigsten. Ich sag daher nicht, dass es so besonders gut wäre. Ich sage nur, dass ich mir es noch idiotischer vorstellen könnte. So könnte ich das Spiel immerhin noch abstoßen, bevor es wertlos wird.
Seppel21 schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
31.05.2020 11:15
Um die Downloads an sich geht?s mir persönlich gar nicht. Hab ne 400er Karte und ne 100mbit Leitung, was interessiert mich da der Download... aber die Lizenz verkaufen und verleihen zu können ist für mich immer noch ein großer Vorteil der physischen Versionen.
Und irgendwann werden die Downloadserver abgeschaltet. Den eshop der Wii haben sie schon gekillt. Die Spiele waren damals noch nicht accountgebunden, sondern an die Konsole. Spätestens wenn die Dir abraucht, sind alle Spiele weg. Oder schon davor, wenn die Sd-Karte den Geist aufgibt. Physische Versionen sind einfach zukunftssicherer. Meine Snes-Module funktionieren immer noch, komplett offline.
yopparai schrieb am
Um die Downloads an sich geht?s mir persönlich gar nicht. Hab ne 400er Karte und ne 100mbit Leitung, was interessiert mich da der Download... aber die Lizenz verkaufen und verleihen zu können ist für mich immer noch ein großer Vorteil der physischen Versionen.
Ploksitural schrieb am
Wobei dann unter Umständen eventuell vielleicht der Preis bei einer 32GB Karte auch entsprechend höher ausgefallen wäre, sich dieses auf den Verkauf möglicherweise negativer ausgewirkt hätte, als ein eh notwendiger Zusatzdownload. Wie auch immer, kaufe eh nur Download-Versionen, von daher ist es mir persönlich egal. Aber blöde für Retailkäufer, die sich bewusst für Retail entscheiden, um u.a. keine großen Downloads tätigen zu müssen.
schrieb am