Shin Megami Tensei 5: Releasetermin und erste Details (zu früh) aufgetaucht

 
von ,

Shin Megami Tensei 5: Releasetermin und erste Details (zu früh) aufgetaucht

Shin Megami Tensei 5 (Rollenspiel) von Nintendo
Shin Megami Tensei 5 (Rollenspiel) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Auf der offiziellen (japanischen) Website von Shin Megami Tensei 5 waren kurzzeitig neue Informationen über das Rollenspiels zu finden. Die Details gelangten allem Anschein nach zu früh an die Öffentlichkeit und wurden zeitnah wieder entfernt. Auf Personacentral.com wurde die "geleakten" Informationen aber festgehalten. Demnach dürfte der nächste Hauptteil der Shin-Megami-Tensei-Serie am 11. November 2021 für Switch in Japan erscheinen. Da der ursprüngliche Plan eine weltweit zeitgleiche Veröffentlichung vorsah, dürfte das Rollenspiel auch in Nordamerika und Europa ab dem 11. November erhältlich sein.

Die Hauptfigur des Spiels ist ein High-School-Schüler, der eigentlich ein gewöhnliches Leben führt, sich aber nach einem "bestimmten Vorfall" in einer anderen Welt wiederfindet, die als Da'at bekannt ist. Nachdem er mit einem mysteriösen Mann fusioniert und zur "verbotenen Existenz" Nahobino wird, stürzt sich der Protagonist in den Kampf zwischen Göttern und Dämonen. "Nutzen sie verschiedene Mittel, um voranzukommen, einschließlich der Entwicklung der Kraft des Nahobino - und manchmal sogar den Einsatz der Kräfte des Bösen", heißt es in der entfernten Produktbeschreibung. Die Welt Da'at ist von einer Wüste bedeckt. Dort findet man Dämonen von der Größe von Bergen und riesige Vögel am Himmel, wobei nicht alle Dämonen grundsätzlich feindlich sind. Mehr als 200 Dämonen, darunter neue und bekannte Kreaturen, sind geplant.

Es kann davon ausgegangen werden, dass die Informationen im Zuge der Nintendo-Direct-Präsentation (15. Juni um 18 Uhr) offiziell verraten werden sollten. Shin Megami Tensei 5 wird mit japanischer und englischer Sprachausgabe sowie mit deutschen Bildschirmtexten erhältlich sein.

Letztes aktuelles Video: Erhältlich ab 2021

Quelle: Personacentral, Gematsu

Kommentare

Kuttelfisch schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?07.06.2021 10:42 Ich glaube du nimmst es ernster, als wir es meinten. ;)
Du, scheinbar ganz offensichtlich :-D
Ich schiebe das mal auf eine "Überdosierung" Internet Diskussionskultur meinerseits ?
Ryan2k6 schrieb am
Ich glaube du nimmst es ernster, als wir es meinten. ;)
Kuttelfisch schrieb am
Bei Ports und Remaster kann ich die Kritik mit Vollpreis ja verstehen aber hier empfinde ich das wirklich willkürlich.
Für Vollpreis darf der Protagonist nicht stumm sein? Das ist auch heute noch eine reine Design Entscheidung (siehe Dark Souls, Dragon Quest, Zelda, Mario). Seit wann ist das so ein wichtiges Kriterium das daran eine Preisgestaltung verknüpft ist^^ Und was ist, wenn das Spiel mehr Dialog als Vollpreis Rollenspiel xy hat aber eben einen stumme Protagonisten?
Und zur Synchro. Wer kennt es nicht, damals bei Resident Evil 4 wollte ja niemand für so ein kleine Billig Spiel Vollpreis zahlen. War ja keine Deutsche Synchro drauf^^ *
*Bei einer Textübersetzubg kann ich Kritik übrigens nachvollziehen. Allerdings sollte man die Preisgestaltung da außer Acht lassen: Noch nie in der Geschichte der Videospiele statt statt ein Preis in der Anzahl der Sprachen großartig niedergeschlagen.
Und wenn sein megami tensei 5 englisch wäre, was wäre die Alternative:
Die Amerikaner und mindestens die Engländer zahlen weniger da das Spiel nur ihre Sprache hat?
Oder in Deutschland wird das Spiel günstiger verkauft und die Engländer sowie Amerikaner meckern das sie vollpreis bezahlen sollen für das selbe Spiel.
Und, nehmen wir an das Spiel wäre in englisch, deutsch, Japanisch und Französisch. Ist es dann vollpreis wert? Wo ist italienisch, spanisch, russisch, polnisch und chinesisch?
"Also ohne diese Sprachen ist das ja ganz sicher kein vollpreis wert"
Sorry, dass wirkt in etwa so willkürlich als wenn mab sagen würde " ohne wüstenlevel ist das kein Vollpreis werd"
Für sich genommen natürlich absolut legitim (selbst das überzogene Beispiel mit dem Wüstenlevel) aber eben keine Grundlage für grundsätzliche Kritik des Preises (der von 49,99 - 69,99 sein kann, vermutlich zum Start aber eben mit den Standardpreis von 59,99)
yopparai schrieb am
Das gibt?s mal bei richtig großen Titeln wie Smash oder Zelda, aber kaum bei solchem Kleinscheiß.
Todesglubsch schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?06.06.2021 12:00 Und dazu vermutlich SECHZIG Euro!!!
Naja, issn Switch-Spiel, neuer Release, u.U. sogar siebzig Euro.
Da schrei ich nicht groß auf, das ist ja nur der Status Quo :D
schrieb am