Bayonetta 3: Befindet sich laut Nintendo of America noch in Entwicklung

 
von ,

Bayonetta 3 befindet sich laut Nintendo of America noch in Entwicklung

Bayonetta 3 (Action) von
Bayonetta 3 (Action) von - Bildquelle: Platinum Games
Auch Bayonetta 3 gehörte zu den zahlreichen Spielen, die bei der E3 2021 durch Abwesenheit glänzten. In einem Interview mit GameSpot versicherten aber Bill Trinen (Senior Product Marketing Manager bei Nintendo of America) und Nate Bihldorff (Senior Director of Localisation), dass das Projekt noch immer in Entwicklung sei und laut Trinen sogar "sehr gute Fortschritte" machen würde. Er meinte, dass sie "die Dinge" gerne zeigen würden, wenn Entwickler und Publisher bereit wären, sie zu zeigen - und das war auf der E3 2021 noch nicht der Fall.

Bayonetta 3 wurde im Dezember 2017 für Switch bei den Game Awards angekündigt und seither herrscht Funkstille. Bei Plantinum Games wird noch an Project G.G. und an Babylon's Fall gearbeitet. Letzteres wurde auf der Messe gezeigt und hinterließ von der allgemeinen Konzeption als "Game as a Service" keinen so guten Eindruck (Details).


Letztes aktuelles Video: The Game Awards 2017 Ankündigung

Kommentare

Swar schrieb am
Antimuffin hat geschrieben: ?22.06.2021 09:23 Hast du dich verhaspelt? Der Satz passt eher zu Rift Apart, von dem man bis Juni 2020 nicht wusste, dass es entwickelt wird. Wäre es eingestellt worden, DANN wäre der Satz passend.
Ich habe auch von Rift Apart gesprochen.
Antimuffin hat geschrieben: ?22.06.2021 09:23 Das klingt jetzt so, als würdest du Ratchet verkaufszahlenmäßg auf eine Stufe mit Bayonetta stellen.
Das tue ich auch nicht.
Antimuffin hat geschrieben: ?22.06.2021 09:23 "Veröffentlichungen auf der PS4, die Reihe hat schlichtweg keine Rolle gespielt." ist auch nicht richtig. denn laut Insomniac ist der 2016er Titel auf der PS4 das erfolgreichste Spiel der Firma.
Schau dir einfach mal, die Veröffentlichungszyklen der Reihe auf PS2, PS3 und PS4 an.
Antimuffin hat geschrieben: ?22.06.2021 09:23 Du solltest dich echt nicht so daran stören, dass manche Spielereihen einen anderen Weg gehen, was das Marketing angeht
Mich stört es, ich will endlich mal was von Bayonetta 3 sehen, von mir aus können es auch nur Artworks sein.
Antimuffin schrieb am
Swar hat geschrieben: ?21.06.2021 13:21 Du verstehst nicht worauf ich hinaus will, es macht einen großen Unterschied, wenn Titel A ohne großes Tata, unangekündigt im Hintergrund entwickelt, dann im richtigen Moment gezeigt und zeitnah veröffentlicht wird, während Titel B vor x Jahren im einem Ankündigungstrailer kurz angeteast wird und seitdem im Nirvana verschwunden ist.
Ich verstehe was du meinst, du musst aber beachten, dass Bayonetta 3 zu einer Serie gehört, die sich kaum verkauft. Das so nebenher zu entwickeln und dann boom, Trailer mit Gameplay funktioniert bei einem Titel, der sich eh kaum verkaufen wird, nicht ganz. Dann lieber ankündigen, dass es überhaupt kommt und dass Fans der Spiele sich darauf freuen können. Bachstail hat es auch treffend formuliert.
Swar hat geschrieben: ?21.06.2021 13:21 Da ist es natürlich zeitgemäß, die fragwürdige Art und Weise, um die Entwicklung bzgl. Bayonetta 3 in Frage zu stellen und deine Wartefrage erschließt mir nicht, auf was soll man den warten, das im Vorfeld nicht existiert hat ?
Hast du dich verhaspelt? Der Satz passt eher zu Rift Apart, von dem man bis Juni 2020 nicht wusste, dass es entwickelt wird. Wäre es eingestellt worden, DANN wäre der Satz passend. Wir wissen doch, dass Bayonetta 3 entwickelt wird und alles läuft. Nintendo hat es bestätigt und Hideki Kamiya ebenfalls.
Swar hat geschrieben: ?21.06.2021 13:21 Ratchet & Clank ist jetzt keine Serie, die von den Verkaufszahlen her, jemals irgendwelche Bäume rausgerissen hat, die lief immer unter den Radar, von daher war ein Release auf der PS5 mehr als ungewiss. Zumal der Fokus von Sony sich verändert hat, das sieht man auch an den Veröffentlichungen auf der PS4, die Reihe hat schlichtweg keine Rolle gespielt.
Ach komm jetzt. Das klingt jetzt so, als würdest du Ratchet verkaufszahlenmäßg auf eine Stufe mit Bayonetta stellen. Die Ratchet Reihe hat sich mehr als 26 Millionen Mal verkauft. Mit nur 8 Haupttiteln und ansonsten kleineren Spin-Offs ist das...
ISuckUSuckMore schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?21.06.2021 17:02
Levi  hat geschrieben: ?21.06.2021 16:43
greenelve hat geschrieben: ?21.06.2021 16:19
Seit fast nem Jahr. :banane: :boxen:
Fühlt sich wie 10 Jahre an :ugly:
Das ist sein autoritäres Auftreten. :Häschen:
xD
TheGandoable schrieb am
Dann Verkauf die Switch und Gönn dir von dem Erlös ein Eis das hilft bei dem Wetter um etwas runterzukommen.
Wigggenz schrieb am
Man sieht, das Salz, was die Nintendo-exklusive Bayonetta-Fortsetzung zutage gefördert hat, ist immer noch reichlich vorhanden :lol:
Der Switch Pro-Controller liegt übrigens deutlich angenehmer in der Hand als zumindest der PS4-Controller (Xbox schon seit der 360-Zeit keinen Controller mehr in der Hand gehabt), einzig echte Trigger bei den Schultertasten könnte es von mir aus noch gerne geben :D
schrieb am