Harvest Moon: Light of Hope: Weiteres Bauernhofabenteuer für PS4 angekündigt; diesmal auch für PC und Switch

 
von ,

Harvest Moon - Light of Hope: Weiteres Bauernhofabenteuer für PS4 angekündigt; diesmal auch für PC und Switch

Harvest Moon: Light of Hope (Simulation) von Natsume/Rising Star
Harvest Moon: Light of Hope (Simulation) von Natsume/Rising Star - Bildquelle: Natsume/Rising Star
Nicht nur die reale Landwirtschaft ist von Routine geprägt, auch Natsume beliefert die Spielewelt regelmäßig mit neuen Bauernhofspielen. Die neueste Inkarnation trägt den Untertitel Light of Hope und wird laut einer Pressemitteilung für PS4, Switch und Steam erscheinen. Die PC-Unterstützung der eigentlich auf Konsolen beheimateten Serie überrascht nicht: Das stark von Harvest Moon inspirierte Stardew Valley verkaufte sich schließlich allein auf Steam knapp 2,5 Mio. Mal. Wie fast immer startet der Mix aus Lebenssimulation und Action-Adventure mit neuen Figuren und einer frischen Geschichte, die trotzdem sehr bekannt klingt: Auf der Suche nach einer neuen Heimat erleidet der Spieler Schiffbruch und strandet in einer verschlafenen Hafenstadt, der er zu neuem Leben verhelfen soll, indem er u.a. den zerstörten Leuchtturm repariert. Der Großteil des Spiels dreht sich natürlich wieder um die persönliche Bestellung der Felder, die Ernte und allerlei Nebenaktivitäten. Dazu gehören die Tierzucht, Festivals sowie die Pflege von Kontakten bis hin zu einer Hochzeit und der Gründung einer Familie.

Natsume-Präsident Hiro Maekawa verspricht eine deutlich komplexeren Spielablauf als in Vorgängern, inklusive einer "robusten", "klaren" Geschichte - trotzdem orientiere man sich aber an der Super-Nintendo-Episode. Eine der letzten Auskopplungen ("Das verlorene Tal" für 3DS, 4P-Wertung: 38%) sorgte allerdings für einen neuen Tiefpunkt der Serie. Auf der E3 wird sich der neue Titel bereits anspielen lassen (South Hall, Booth 2047). Statt einem Termin oder (bewegten) Bildern gibt es auf der offiziellen Website bislang nur einen Überblick über die Seriengeschichte zu sehen.



Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Redshirt schrieb am
Und die Mühle dreht unaufhörlich weiter...
Skabus schrieb am
DancingDan hat geschrieben: ?18.05.2017 17:20 Den Die-Hard-Fans reichen wahrscheinlich neue Waifus :ugly:
Naja ich fand Harvest Moon allerdings nie ausreichend tiefgründig genug, für ne Waifu :ugly:
MfG Ska
DancingDan schrieb am
Den Die-Hard-Fans reichen wahrscheinlich neue Waifus :ugly:
stormgamer schrieb am
The_Outlaw hat geschrieben: ?17.05.2017 19:18 Ich würde ja ''Da bin ich ja mal gespannt'' sagen, aber mit Blick auf die jüngere Harvest Moon-Vergangenheit würde es mich wirklich enorm überraschen, wenn es auch nur ansatzweise Stardew Valley das Wasser reichen kann.
Glaub ich nicht. V.a. da das Konzept ja aufzugehen scheint. Muss irgendwelche Die-Hard-Fans geben, die dennoch jeden Titel kaufen, sonst hätten die doch sicher nach ca 4 Titeln einfach aufgehört mangels Umsatz. Warum also was am Konzept ändern und auf die Fans hören? Das klingt nach so viel Aaaaaarbeit...
The_Outlaw schrieb am
Ich würde ja ''Da bin ich ja mal gespannt'' sagen, aber mit Blick auf die jüngere Harvest Moon-Vergangenheit würde es mich wirklich enorm überraschen, wenn es auch nur ansatzweise Stardew Valley das Wasser reichen kann.
schrieb am