Last Day of June: Spielszenen-Trailer des bittersüßen Abenteuers - 4Players.de

 
Adventure
Entwickler:
Publisher: 505 Games
Release:
31.08.2017
31.08.2017
16.03.2018
Test: Last Day of June
79
Test: Last Day of June
79
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 6,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Last Day of June
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Last Day of June: Spielszenen-Trailer des bittersüßen Abenteuers

Last Day of June (Adventure) von 505 Games
Last Day of June (Adventure) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games
Das italienische Studio Ovosonico und der Indie-Publisher 505 Games geben mit dem folgenden Trailer einen tieferen Einblick in die Welt der bevorstehenden Einzelspieler-Reise in Last Day of June. In dem Clip wird die Kernmechanik der Erzählung offenbart: Spieler entdecken Portale in die Vergangenheit, mit denen sie Charaktere freischalten und in deren Rolle schlüpfen können, die mit dem Schicksal Junes verbunden sind. Jeder Charakter präsentiert neue (emotionale) Rätsel, die es zu lösen gilt, wenn Junes hinterbliebener Gatte Carl versucht, die Zeit zurückzudrehen und ihr Leben zu retten. Im Trailer ist der Song Pariah von Steven Wilson und Sängerin Ninet Tayeb zu hören.

Last Day of June wird weltweit am 31. August 2017 als digitaler Download für PlayStation 4 und PC (Steam) zum Preis von 19,99 Euro erscheinen. An dem interaktiven Abenteuer, das als Visualisierung einer bittersüßen Geschichte beschrieben wird, sind u. a. Director Massimo Guarini (Murasaki Baby, Shadows of the Damned, Naruto: Rise of a Ninja), Musiker und Musikproduzent Steven Wilson und Animator Jess Cope (Frankenweenie) beteiligt.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen-Trailer

Quelle: 505 Games

Kommentare

superboss schrieb am
das Spiel hat mich auch sofort angesprochen und ist schon nahezu festeinegplant..
Edith Finch war auch cool, auch auch wenns mir dann irgendwann zu abgedreht, linear und natürlich zu vorhersehbar wurde.
So ein Spiel wie Life ist strange regt mich dagegen zu sehr auf. Entscheidungen treffen sollen aber schon ahnen ,was schief gehen könnte und keinen Einfluss drauf haben, macht mich dann wütend, weshalb ich dann irgendwann aufgehört hab.
Ein Spiel dieser Art könnte ich mir nen Nachmittag antun aber normalerweise spiel ich Games immer deutlich länger und versuche allles zu genießen, was bei so emotionalen Spielchen ein Problem darstellt (gilt auch für Edith Finch)
Aber vielleicht probier ich BTS doch mal aus.
ChrisJumper schrieb am
Oh eben über das Spiel gestolpert, die News hab ich hier wohl verpasst. Die Idee erinnert mich an Edith Finch. Mal schauen ob die Story brauchbar ist und das Spiel nicht zu kurz. Freue mich auf den Test. Ich mag das Artdesign. Passt aber auch richtig zum Sommer.
Blöd nur das es evlt. Zeitgleich mit Live is Strange Before the Storm (E1) erscheint. Meh, und Uncharted 4 TLL.
schrieb am