Animal Crossing: New Horizons: Es kann pro Switch-Konsole nur eine Insel erstellt werden

 
Simulation
Entwickler:
Publisher: Nintendo
Release:
20.03.2020
Vorbestellen
ab 59,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Animal Crossing: New Horizons - Nur eine Insel pro Switch-Konsole

Animal Crossing: New Horizons (Simulation) von Nintendo
Animal Crossing: New Horizons (Simulation) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
In Animal Crossing: New Horizons kann pro Switch-Konsole nur eine Insel erstellt werden. "Unabhängig davon, wie viele Nutzer auf der Konsole registriert wurden und wie viele Kopien des Spiels auf der Konsole vorhanden sind, kann pro Nintendo-Switch-Konsole nur eine Insel erstellt werden. Für jede einzelne Insel werden eine Nintendo-Switch-Konsole und eine Kopie des Spiels benötigt", schreibt der Hersteller. Bis zu acht Spieler können auf einer Insel "wohnen". Vier Inselbewohner können gleichzeitig gemeinsam auf einer Konsole spielen.

"Alternativ können über das drahtlose lokale oder Online-Spiel bis zu acht Spieler gemeinsam auf einer Insel spielen. Für den drahtlosen lokalen Mehrspielermodus werden eine Konsole und ein Exemplar der Software pro Spieler benötigt. Während des Online-Spiels wird eine Internetverbindung benötigt. Um Online-Services nutzen zu können, musst du einen Nintendo-Account erstellen und den Vertrag zum Nintendo-Account akzeptieren. Die Nintendo-Account-Datenschutzrichtlinie findet Anwendung. Manche Online-Services sind möglicherweise nicht in allen Ländern verfügbar. Das Online-Spiel erfordert die Mitgliedschaft bei einem kostenpflichtigen Service", heißt es weiter.

Nintendo hat außerdem die Nintendo Switch Animal Crossing: New Horizons-Edition angekündigt, die am 20. März 2020 erscheinen wird. (Affiliate: Jetzt bei Amazon vorbestellen) Die limitierte Edition enthält eine Nintendo-Switch-Konsole im Design von Animal Crossing: New Horizons, Joy-Con-Controller in Pastellgrün und Blau sowie das Spiel als Download-Code. Passend dazu erscheinen zeitgleich Tragetaschen für Nintendo Switch und Nintendo Switch Lite - ebenfalls im Stil des Spiels



Spielbeschreibung laut Nintendo: "Ab 20. März entdecken die SpielerInnen das Reif-für-die-Insel-Paket der Nook Inc. Sie krempeln die Ärmel hoch und beginnen ein völlig neues Leben auf einer einsamen Insel. Dieses idyllische Fleckchen Erde können sie ganz nach Wunsch selbst gestalten - ob sie ihr Haus dekorieren, Werkzeuge und Möbel basteln, am Aussehen ihres Spielcharakters feilen oder gemeinsam mit FreundInnen spielen. Mit Animal Crossing: New Horizons feiert die beliebte Animal Crossing-Reihe ihr Debüt auf den Konsolen der Nintendo Switch-Familie. Das Spiel bietet zahlreiche Neuerungen wie ein robustes Bastelsystem, bisher unbekannte Möglichkeiten bei der Innen- und Außendekoration, das NookPhone und vieles mehr. Wie in den vorherigen Spielen der Reihe können sich die Inselbewohner in jede Menge Aktivitäten stürzen, alte Bekannte treffen, neue tierische Freunde gewinnen und ganz nach Lust und Laune die verschiedenen Jahreszeiten auf ihrem Inselparadies genießen."

Quelle: Nintendo
Animal Crossing: New Horizons
ab 59,99€ bei

Kommentare

zeppy schrieb am
Antimuffin hat geschrieben: ?
31.01.2020 12:34
zeppy hat geschrieben: ?
31.01.2020 12:15
Hatte Nintendo einfach kein Bock das Feature einzubauen, oder kriegt die Konsole das einfach nicht gebacken? Vielleicht aber doch Geldgier? Fragen über Fragen, die mir eigentlich egal sind ^^ Das Game ist doch noch langweiliger als Death Stranding xD
Und wird sich trotzdem jenseits der 15 Millionen verkaufen xDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD
Als nächstes willst du mir erzählen, dass Die Sims langweilig ist.
Nö gegen die Sims habe ich nichts. Aber du verteidigst das Spiel ja mit Leib und Leben :lol: :lol: :lol:
Juckt mich kein Stück ob sich der Quatsch verkauft, von mir aus kann es sich auch 30 Mio mal verkaufen cool für Nintendo. Das Spiel bleibt trotzdem scheiße :Häschen:
Efraim Långstrump schrieb am
Black Stone hat geschrieben: ?
31.01.2020 12:10
Money, money, money
It's so funny
In the rich man's world
Gut, dass mich das Spiel nicht die Bohne juckt. Eine erzwungene Shared-World, selbst wenn man verschieden Accounts auf der Konsole nutzt, ist echt das letzte! Warum erdreistet sich Big N. mir jetzt auch noch vorschreiben zu wollen, wie und mit wem ich meine Spiele zu spielen habe? Dieses ganze Social-Gedöns kotzt mich inzwischen echt dermaßen an...
Finde den Fehler.
casanoffi schrieb am
Das Ding wird garantiert einige Verkaufsrekorde brechen.
Sogar ich werde zugreifen, obwohl mich die Marke bisher nicht interssierte.
Hissatsu schrieb am
Verstehe ich das richtig: Wenn ich eine Insel erstelle kann mein kumpel auf dieser Insel auch mit mir spielen und kann er dann auch auf der Insel spielen während ich nicht spiele über die online verbindung? Wenn ja dann perfekt wenn nein dann blöd. Für mich macht das nur sinn wenn man über möglichst viele spieler eine insel beherbergt. Wenn man alleine spielt dann passiert einfach zu wenig bei animal crossing. Ich würde das spiel nur kaufen wenn man eine insel über den online modus teilen kann auch wenn man selbst offline ist.
Antimuffin schrieb am
zeppy hat geschrieben: ?
31.01.2020 12:15
Hatte Nintendo einfach kein Bock das Feature einzubauen, oder kriegt die Konsole das einfach nicht gebacken? Vielleicht aber doch Geldgier? Fragen über Fragen, die mir eigentlich egal sind ^^ Das Game ist doch noch langweiliger als Death Stranding xD
Und wird sich trotzdem jenseits der 15 Millionen verkaufen xDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD
Als nächstes willst du mir erzählen, dass Die Sims langweilig ist.
Black Stone hat geschrieben: ?
31.01.2020 12:10
Money, money, money
It's so funny
In the rich man's world
Gut, dass mich das Spiel nicht die Bohne juckt. Eine erzwungene Shared-World, selbst wenn man verschieden Accounts auf der Konsole nutzt, ist echt das letzte! Warum erdreistet sich Big N. mir jetzt auch noch vorschreiben zu wollen, wie und mit wem ich meine Spiele zu spielen habe? Dieses ganze Social-Gedöns kotzt mich inzwischen echt dermaßen an...
Junge, Junge. Das Spiel interessiert dich nicht die Bohne, aber du gehst hier trotzdem in einen kleinen Ragemode. Lol. Warum beschwerst du dich überhaupt, wenn du nicht einmal planst das Spiel zu kaufen?
Ich geh auch nicht in die Final Fantasy Foren und beschwer mich da über die Monetarisierung vom Remake des siebten Teils, weil mich das Spiel nicht interessiert und ich auch nicht davon betroffen bin.
schrieb am