Super Mario Maker 2: Finales Update für den Kreativ-Baukasten erlaubt Erschaffung von Welten

 
Super Mario Maker 2
Entwickler:
Publisher: Nintendo
Release:
28.06.2019
Test: Super Mario Maker 2
84

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Super Mario Maker 2: Finales Update für den Kreativ-Baukasten erlaubt Erschaffung von Welten

Super Mario Maker 2 (Logik & Kreativität) von Nintendo
Super Mario Maker 2 (Logik & Kreativität) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Mit dem finalen Update für den Kreativ-Baukasten Super Mario Maker 2 gestattet Nintendo den Nutzern nicht nur, weiterhin einzelne Level zu erschaffen, sondern diese jetzt auch zu Spielwelten miteinander zu verknüpfen. Darüber hinaus bekommen Baumeister weitere Elemente aus Super-Mario-Spielen, die sie im Editor verwenden können.

"Im Modus Welt bauen lassen sich mehrere gebaute Level auf einer Weltkarte miteinander verbinden. Die SpielerInnen bestimmen den gesamten Aufbau: vom Startpunkt bis hin zum Schloss am Ende der Welt. Sie können das Aussehen der Weltkarte auswählen und bis zu acht Welten mit insgesamt bis zu 40 Kursen miteinander kombinieren. So erschaffen Sie ihr ganz persönliches Super Mario-Spiel, das sie obendrein mit ihren FreundInnen teilen können"
, heißt es von Nintendo.

Mit den sieben verschiedenen Koopalingen halten außerdem weitere Fieslinge Einzug in Spiel. Ebenso können mit dem Update Schlüsselbewahrer Phanto, die aufziehbaren Robo-Koopas sowie weitere Schurken als Gegner platziert werden. Enthalten sind außerdem der Pilz aus Super Mario Bros. 2, der Frosch-Anzug aus Super Mario Bros. 3 sowie weitere neue Power-ups wie der Power-Ballon aus Super Mario World, die Super-Eichel aus New Super Mario Bros. U und die Bumerangblume aus Super Mario 3D World.

Das finale Update für Super Mario Maker 2 ist für den 22. April datiert.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

yopparai schrieb am
Krulemuk hat geschrieben: ?
22.04.2020 12:07
yopparai hat geschrieben: ?
21.04.2020 12:39
Soweit ich weiß ist es etwa so gelaufen wie SMM1.
Wenn ich das richtig sehe, hat man vom ersten Teil nach offiziellen Auslieferungszahlen von Nintendo bis Ende 2019 etwas über 4 Millionen Einheiten absetzen können. Der zweite Teil steht nach einem halben Jahr (Stand Dezember 2019) bei über 5 Millionen Einheiten.
Ich weiß zwar nicht, ob Nintendo hier ein schnelles 10-Millionen-Spiel erwartet hat, aber mMn läuft es schon signifikant besser als SMM1.
Meine letzte Zahl war irgendwo bei 4, danke für das Update. Ist trotzdem nichts, was man übermäßig feiern wird. Es ist ok, kein Flop, aber auch kein Verkaufswunder.
Levi  schrieb am
Krulemuk hat geschrieben: ?
22.04.2020 12:07
Ich weiß zwar nicht, ob Nintendo hier ein schnelles 10-Millionen-Spiel erwartet hat, aber mMn läuft es schon signifikant besser als SMM1.
Im Verhältnis zu den sich im Umlauf befindenden Switches.....
Krulemuk schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
21.04.2020 12:39
Soweit ich weiß ist es etwa so gelaufen wie SMM1.
Wenn ich das richtig sehe, hat man vom ersten Teil nach offiziellen Auslieferungszahlen von Nintendo bis Ende 2019 etwas über 4 Millionen Einheiten absetzen können. Der zweite Teil steht nach einem halben Jahr (Stand Dezember 2019) bei über 5 Millionen Einheiten.
Ich weiß zwar nicht, ob Nintendo hier ein schnelles 10-Millionen-Spiel erwartet hat, aber mMn läuft es schon signifikant besser als SMM1.
Fox81 schrieb am
Wow endlich! Kann ich nur sagen. Habe mir den Oberweltbau schon beim ersten teil sehnlichst gewünscht.
Leider bin ich mit dem zweiten teil noch nicht warm geworden. Die Menüführung finde ich furchtbar. Ich persönlich fand das auf der Wii U besser gelöst. Tatsächlich war es auch einer der Titel bei dem die zwei Bildschirme wirklich von vorteil waren.
Das man seine alten Level vom ersten teil nicht in den zweiten teil mitnehmen konnte war ein zweiter downer für mich. Hätte gern die alten Level in der neuen Fassung weiter aufpoliert.
Aber die Möglichkeit mit der Oberwelt holt mich vielleicht doch wieder zu Mario Maker 2 zurück.
yopparai schrieb am
Cydher hat geschrieben: ?
21.04.2020 12:15
wobei es sich doch auch so afaik sehr gut verkauft hat und hat mir zumindest auch ohne dieses Feature sehr viel Spaß gemacht. Mit jedem Update krame ich das Spiel nochmal raus, verbringe wieder etliche Stunden damit und mit dem morgigem Update werde es wohl wieder unzählige Stunden. Hab das Spiel so über einen sehr langen Zeitraum gespielt, was eventuell nicht passiert wäre, wenn es alles zum Release gegeben hätte. Da alles kostenslos war/ist, finde ich das so wie es gelaufen ist gar sehr gut. ;)
Ganz klares ?Jain? :)
Soweit ich weiß ist es etwa so gelaufen wie SMM1. Im Prinzip ist das nicht schlecht, denn Teil 1 lief besonders vor dem Hintergrund der WiiU hervorragend. Allerdings haben bislang alle Nachfolger von WiiU-Spielen und sogar die direkten Ports Bei den Zahlen ordentlich zugelegt. Nur SMM2 nicht. Es ist zwar jammern auf hohem Niveau, aber ich kann mir gut vorstellen, dass Nintendo sich da mehr erhofft hätte. Allerdings muss man auch sagen, dass SMM2 zu einem Zeitpunkt herauskam, als auf der Switch gerade eine ganze Menge Exclusives kam, während Teil 1 auf der WiiU deutlich mehr Beachtung bekam.
schrieb am