The Legend of Zelda: Link's Awakening: Die Insel Cocolint kann ab dem 20. September erkundet werden - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Publisher: Nintendo
Release:
20.09.2019
Vorbestellen
ab 69,99€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Legend of Zelda: Link's Awakening: Die Insel Cocolint kann ab dem 20. September erkundet werden

The Legend of Zelda: Link's Awakening (Action) von Nintendo
The Legend of Zelda: Link's Awakening (Action) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
The Legend of Zelda: Link's Awakening wird am 20. September 2019 auf Nintendo Switch erscheinen. Das Spiel ist eine überarbeitete Version des GameBoy-Abenteuers aus dem Jahr 1993 aus der schrägen Draufsicht und Seitenperspektive. Das Spiel wird außerdem einen Dungeon-Baukasten auf Basis von freigeschalteten Räumen/Bausteinen umfassen.

Nintendo: "Das Meer spült Link ans Gestade einer geheimnisvollen Insel voll verschrobenen Bewohner. Um wieder von dort weg zu kommen, muss er magische Instrumente finden, mit denen er den Windfisch wecken kann. An Links Seite erkunden die Spieler die Insel Cocolint, die ganz ihrem Vorbild aus dem ursprünglichen Game-Boy-Hit gleicht - aber in einem völlig neuen grafischen Stil gestaltet wurde. Sie bekämpfen Gegner, erobern zahlreiche Dungeons und decken die Mysterien der Insel auf. Dabei treffen sie Widersacher, die sie aus Super Marios Abenteuern kennen: Gumbas, Kettenhunde und Piranha-Pflanzen. Die Fans können freigespielte Kammern (Dungeon-Räume) zu Dungeons neu anordnen. Gleichzeitig mit dem Spiel erscheint ein Link amiibo, das den neuen Grafik-Stil anfassbar macht. Zudem wird es eine Limited Edition geben, die eine physische Version des Spiels, ein Artbook und ein exklusives Steelbook im Game Boy-Stil umfasst. Spiel und amiibo kommen am 20. September in den Handel."

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)

Screenshot - The Legend of Zelda: Link's Awakening (Switch)





Quelle: Nintendo
The Legend of Zelda: Link's Awakening
ab 69,99€ bei

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Neben Luigi's Mansion 3 mein zweites Must Have dieses Jahr.
Pioneer82 schrieb am
Das wird ein Fest für mich. :D
Todesglubsch schrieb am
Levi  hat geschrieben: ?
11.06.2019 21:25
Ohm.... Traurig war das aber auch nur nach dem Finale... Die Grundstimmung im Spiel war nun wirklich alles, aber nicht traurig.
(Ausnahme ist der Geist...)
Naja, und der Soundtrack. Fand die Dungeons auch nicht gerade freudestrahlend.
Gut, das stand im Widerspruch zu vielen der Nebenquests - vor allem in der Original-Gameboy-Version. Also die unzensierte, pardon, "unangepasste" Version mit den Original-Übersetzungen. Aber das Spiel ist 26 Jahre her - und zuletzt gespielt hab ich es vermutlich vor 23 Jahren. Kann sein, dass hier etwas meine Erinnerung vernebelt ist.
Ich klick mich übrigens gerade durch den Soundtrack und erinner mich an jedes einzelne Stück. Deswegen konnte ich in der Schule kein französisch lernen. Mein Langzeitspeicher war einfach mit solchem Schrott voll :D
Levi  schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
11.06.2019 21:13
Ich mag den Grafikstil nicht. Damals, als kleiner Knirps, empfand ich diesen Zelda-Teil eigentlich als relativ traurig. Sowohl von der "Story", als auch der Musikuntermalung. Dieses grellbunte knuffige ist da irgendwie das genaue Gegenteil. :(
Ohm.... Traurig war das aber auch nur nach dem Finale... Die Grundstimmung im Spiel war nun wirklich alles, aber nicht traurig.
(Ausnahme ist der Geist...)
Todesglubsch schrieb am
Ich mag den Grafikstil nicht. Damals, als kleiner Knirps, empfand ich diesen Zelda-Teil eigentlich als relativ traurig. Sowohl von der "Story", als auch der Musikuntermalung. Dieses grellbunte knuffige ist da irgendwie das genaue Gegenteil. :(
schrieb am