von Jonas Höger,

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom - Promo-Material liefert neue Details

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom (Action-Adventure) von Nintendo
The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom (Action-Adventure) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Bis Recke Link endlich auch die Wolken über Hyrule erkunden kann, dauert es noch ein bisschen: The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom erscheint schließlich erst am 12. Mai 2023.

Mit Informationen über das lang ersehnte und mehrfach verschobene Sequel zum gefeierten Nintendo Switch-Launch-Titel von 2017 hält man sich bislang leider bedeckt, abseits von drei kurzen Trailern sitzen Zelda-Fans daher auf dem Trockenen. Nun ist jedoch eine Promo-Broschüre aufgetaucht, die nicht nur Informationen zur Spieleranzahl verrät, sondern auch die Nutzung vom Online-Service auflistet.

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom – Höchstwahrscheinlich kein Multiplayer- oder Koop-Modus



Entdeckt hat das Werbematerial ein Spieler im niederländischen Elektronikfachhandel und veröffentlichte ein Foto davon auf Reddit. Zu sehen ist eine rechteckige Broschüre, die bereits bekannte Screenshots des Spiels zeigt und ein paar Gebrauchsdetails verrät – die Spieleranzahl zum Beispiel. So soll Tears of the Kingdom sowohl im Handheld- und Tabletop-Modus als auch am Fernseher nur alleine spielbar sein.

Multiplayer oder gar einen lokalen Koop-Modus wird der Nachfolger von Breath of the Wild allem Anschein nach also nicht enthalten, obwohl einige Fans aufgrund der gemeinsamen Erkundung von Link und Zelda im ersten Trailer zum Spiel darauf gehofft hatten. Wie einige Kommentarschreiber auf Reddit anmerken, sei die Zahl auf der Broschüre aber noch kein KO-Kriterium, schließlich sei auf der Verpackung von Splatoon 3 beispielsweise ebenfalls nur eine „1“ angegeben.

Die ist allerdings mit einem Sternchen markiert, das auf einen Zusatz verweist. Dort ist die Rede von der Möglichkeit zum Online-Multiplayer sowie lokaler Mehrspielermöglichkeiten – mehrere Konsolen für letzteres vorausgesetzt. Auf der Broschüre zu Tears of the Kingdom fehlt ein solcher Hinweis, auch der nächste Zelda-Ableger wird also höchstwahrscheinlich auf Mehrspieler-Eskapaden verzichten.

Welche Online-Einbindung könnte Tears of the Kingdom haben?



Im Zuge dessen stimmt natürlich die Angabe der Nintendo Switch Online-Funktionalität nachdenklich, schließlich wird Nintendos Online-Service auch für Multiplayer genutzt. Die logischste Konsequenz wären Cloud-Saves, die nicht nur für fast alle First-Party-Titel der japanischen Spieleschmiede nutzbar sind, sondern auch angesichts Links Höhenflügen in Tears of the Kingdom thematisch passen würden.

Weil die niederländische Aufschrift über dem Logo übersetzt bedeutet „Hol mehr aus deiner Nintendo Switch heraus“, spekulieren einige in den Kommentaren über einen möglichen DLC. Bereits Breath of the Wild erhielt mit den legendären Prüfungen und der Ballade der Recken zwei kostenpflichtige Erweiterungen. Was genau die Einbindung von Switch Online für The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom bedeutet, erfahren wir dann wohl spätestens am 12. Mai 2023.

Quelle: Reddit @Few_Working3350

Kommentare

PW:1234 schrieb am
AdrianVeidt hat geschrieben: ?02.01.2023 04:46
Was heißt verdächtig ruhig? So lange die nix sagen wird auch nix überraschendes kommen. Das einzig traurige ist, das Nintendo nicht wenigstens die schwachsinnigsten Gerüchte einfach klar dementiert.
Genau das meine ich ja. Der Release von Zelda steht und die Werbetrommel regt sich dennoch nicht. Auch die Switch ist immer ungeeigneter für neue AAA-Games. Im Moment wird die Hardware eher zum Indie-Abspielgerät, bzw. zum 3DS-XXL-2. Die Informationslage fühlt sich seit 2 Jahren wie die Ruhe vor dem Sturm an?
AdrianVeidt schrieb am
PW:1234 hat geschrieben: ?30.12.2022 10:19 es ist aber auch verdächtig ruhig geworden um Nintendo und deren Games.
Was heißt verdächtig ruhig? So lange die nix sagen wird auch nix überraschendes kommen. Das einzig traurige ist, das Nintendo nicht wenigstens die schwachsinnigsten Gerüchte einfach klar dementiert.
Kann sich wer noch erinnern wie oft hier schon die Switch Pro alle 6 Monate prophezeit wurde? Natürlich vor Jahren schon mit 4K, 60fps und unter 300?, sonst könne sie ja gegen die PS"4" einpacken *lach*.
Zelda Multiplayer ist imho unrealistisch, das macht die Hardware der Switch niemals mit und selbst wenn, ist Zelda nicht für MP ausgelegt, es hat vorher noch nie ein MP Zelda gegeben (ausser four Swords) und wenn die diesmal ein Tabubruch machen wollen würden, dann würde Nintendo das in jedem Fall offen kommunizieren und als noch nie dagewesene Innovation zelebrieren und irgendwie noch versuchen zusätzlich zu monetarisieren (evtl. Amiibo, etc.)
PW:1234 schrieb am
Wie die Gaming Magazine solche homöopathischen Nachrichten ausschlachten :mrgreen:. Der Google News Feed zeigt direkt 5 Magazine, die diese ?Info? ausweiden, als wäre gerade Half Life 3 angekündigt worden? es ist aber auch verdächtig ruhig geworden um Nintendo und deren Games.
schrieb am
The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom
ab 49,99€ bei