Nintendo Switch Lite: Nintendo stellt die dedizierte Handheld-Konsole im Trailer vor - 4Players.de

 
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
20.09.2019
Test: Nintendo Switch Lite
Jetzt kaufen
ab 199,90€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo Switch Lite: Nintendo stellt die dedizierte Handheld-Konsole im Trailer vor

Nintendo Switch Lite (Hardware) von Nintendo
Nintendo Switch Lite (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo wird am 20. September 2019 die dedizierte Handheld-Konsole Nintendo Switch Lite als "kleinere Switch-Variante" veröffentlichen. Der Verkaufspreis wird 229,99 Euro betragen. Mit dem folgenden Trailer versucht der Hersteller die Mobilität des Geräts in mehr oder weniger sinnvollen Einsatzgebieten zu demonstrieren.

Letztes aktuelles Video: Trailer Willkommen in der Familie


Nintendo Switch Lite ist eine Konsole, die speziell auf das Spielen im Handheld-Modus ausgelegt ist. Das System wird in drei verschiedenen Farben erscheinen (Gelb, Grau, Türkis). Auf der Lite-Variante soll man alle Nintendo-Switch-Spiele nutzen können, die den Handheld-Modus unterstützen - bei manchen Spielen sind Einschränkungen möglich. TV-Modus via Docking-Station und Tisch-Modus werden nicht unterstützt. Der kapazitive Touchscreen-Bildschirm von Nintendo Switch Lite ist 5,5 Zoll groß (Auflösung 1280x720). Der LCD-Bildschirm der normalen Switch ist 6,2 Zoll groß. Die Lite-Version ist leicht kleiner als die aktuelle Switch im Handheld-Modus. 32 GB Systemspeicher sind verbaut. Etwa 6,2 GB des internen Speicherplatzes sind für das Betriebssystem reserviert. Ein Slot für Speicherkarten vom Typ microSD, microSDHC und microSDXC ist vorhanden. Die Akkukapazität beträgt 3570 mAh (Lithium-Ionen-Akku). Die Controller (mit D-Pad) sind fest verbaut und lassen sich nicht abnehmen. HD-Rumble wird nicht geboten.

Weitere Einschränkungen: "Falls ein Spiel Joy-Con-Funktionen wie die HD-Vibration, die IR-Bewegungskamera oder die Joy-Con-Bewegungssteuerung verwendet, stehen einige Spielfunktionen beim Spielen auf Nintendo Switch Lite allein nicht zur Verfügung. Hierfür benötigst du Joy-Con-Controller (separat erhältlich). Spieler können Joy-Con-Controller (separat erhältlich) drahtlos mit Nintendo Switch Lite verbinden, um Titel zu spielen, die den Handheld-Modus nicht unterstützen. Dazu wird ein Gerät benötigt, über das die Joy-Con-Controller aufgeladen werden können, wie die Joy-Con-Aufladehalterung. Welche Spielmodi von welchen Spieletiteln unterstützt werden, erfährst du auf der Spieleverpackung oder im Nintendo eShop."


Quelle: Nintendo
Nintendo Switch Lite
ab 199,90€ bei

Kommentare

SethSteiner schrieb am
Jopp echt jetzt, liegt aber vielleicht dran, dass es halt ein anderes Milieu ist.
Peter__Piper schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: ?
05.09.2019 10:47
Ich sehe ja jetzt irgendwie kein Problem mit der Werbung. Den Karen Meme finder ich sogar irgendwie bescheuert, weil a) sind Handhelds oder Ähnliches auf Partys so selten nicht, sind mit jedenfalls schon begegnet und b) ist mir Karen auch lieber als die Schluckspecht Truppe. Davon ab sehe ich zwar auch, dass man ein paar bessere Möglichkeiten hätte finden können den Handheld im Einsatz zu zeigen aber es ging ja nun Mal um Freundschaft und Zusammenkunft, da passt halt ein Skatepark Besser als die Bahn.
Echt jetzt ?
Da fällt mir nur der Murtaugh zu ein :ugly:
Doc Angelo schrieb am
Der Chris hat geschrieben: ?
05.09.2019 08:05
Aber ernsthaft...wo passiert das nicht? Die ganze Welt um uns herum ist doch inzwischen so umgebaut. Ich versteh nicht wie man sich da wundern kann, dass Nintendo in dieselbe Kerbe schlägt. Wir bekommen keine Produkte mehr verkauft, sondern nur noch ein Lebensgefühl und Emotionalität. Die Symptome (bzw. logische Konsequenz) einer Gesellschaft die schon seit Jahrzehnten satt ist. Das ist doch ein Thema das mit "Nintendo" nichtmal an der Oberfläche beschrieben ist.
Es passiert so gut wie überall. Das ist scheiße. Ich wundere mich nicht, das Nintendo auf diese Weise Werbung macht. Ist ja nicht so, als wäre Nintendo sonst ganz anders gewesen. Um Verwunderung gehts hier nicht.
Davon abgesehen kann ich natürlich trotzdem zwischen der Marketingabteilung und dem tatsächlichen Nutzen einer Sache unterscheiden. Trotzdem... ist so eine Form von Werbung scheiße. Kein davon getrennter Umstand kann das ändern.
Ganz egal wie oft so was gemacht wird, und von wem, und wie normal das geworden ist. Ich finds scheiße und würde mir wünschen das es verschwindet. Je normaler und zahlreicher Scheiße ist, desto mehr stinkt mir es.
Der Chris hat geschrieben: ?
05.09.2019 08:05
Ich find immer spannend wie doch im Zusammenhang mit Nintendo auf einmal Leute anfangen solche Dinge zu reflektieren. Aber tatsächlich auch nur in diesem einen Zusammenhang. Ich vermute inzwischen, dass es daran liegt, dass für diejenigen Nintendo ein Schauplatz ist der so weit weg ist, dass man mit den Überlegungen nicht in die eigene Komfortzone eindringt.
Ich persönlich hab da kein besonderes Problem mit Nintendo. Wie ja schon gesagt wurde: So gut wie alle Firmen in so gut wie allen Branchen machen das. Ich hatte bisher nicht das Gefühl, das Nintendo hier schärfer kritisiert wird als andere Firmen.
Der Chris hat geschrieben: ?
05.09.2019 08:05
Zuletzt gab es ja auch eine Diskussion über die Verkindlichung der Erwachsenen...aber wenn man den Leuten glaubt, die diese...
SethSteiner schrieb am
Ich sehe ja jetzt irgendwie kein Problem mit der Werbung. Den Karen Meme finder ich sogar irgendwie bescheuert, weil a) sind Handhelds oder Ähnliches auf Partys so selten nicht, sind mit jedenfalls schon begegnet und b) ist mir Karen auch lieber als die Schluckspecht Truppe. Davon ab sehe ich zwar auch, dass man ein paar bessere Möglichkeiten hätte finden können den Handheld im Einsatz zu zeigen aber es ging ja nun Mal um Freundschaft und Zusammenkunft, da passt halt ein Skatepark Besser als die Bahn.
Der Chris schrieb am
Doc Angelo hat geschrieben: ?
04.09.2019 23:30
Klar kann man der Meinung sein, das so bekloppte Werbung mittlerweile normal ist und demnach kein Problem. Aber man kann genau so der Meinung sein, das es gerade das Problem ist, das es so normal geworden ist. Klar ist, das Nintendo leicht empfänglichen Mitbürgern hier ein Lebensgefühl verkaufen will. Das ist schon ernst gemeint. Die Leute sollen sich nach dem Konsum des Spots sportlich-aktiv fühlen, weil auch sie, ganz wie die hippen Leute im Clip, eine Non-Switch haben wollen. Man kann sich mit diesen modischen Leuten identifizieren. Es ist meiner Meinung nach keine bewusste abgehobene Werbung. Das soll der Kunde schon in dem Sinne ernst nehmen, das er sich selber abkauft, auch so zu sein.
Aber ernsthaft...wo passiert das nicht? Die ganze Welt um uns herum ist doch inzwischen so umgebaut. Ich versteh nicht wie man sich da wundern kann, dass Nintendo in dieselbe Kerbe schlägt. Wir bekommen keine Produkte mehr verkauft, sondern nur noch ein Lebensgefühl und Emotionalität. Die Symptome (bzw. logische Konsequenz) einer Gesellschaft die schon seit Jahrzehnten satt ist. Das ist doch ein Thema das mit "Nintendo" nichtmal an der Oberfläche beschrieben ist.
Ich find immer spannend wie doch im Zusammenhang mit Nintendo auf einmal Leute anfangen solche Dinge zu reflektieren. Aber tatsächlich auch nur in diesem einen Zusammenhang. Ich vermute inzwischen, dass es daran liegt, dass für diejenigen Nintendo ein Schauplatz ist der so weit weg ist, dass man mit den Überlegungen nicht in die eigene Komfortzone eindringt. Zuletzt gab es ja auch eine Diskussion über die Verkindlichung der Erwachsenen...aber wenn man den Leuten glaubt, die diese Themen anschneiden, ist das natürlich eine Beobachtung, die ausschließlich auf Nintendo zu reduzieren ist. Das sind alles so Dinge, die völlig sinnlos zu diskutieren sind, wenn man da (aus welcher Motivation auch immer) nur so einen beliebig/willkürlich gewählten Ausschnitt betrachtet.
schrieb am