Mario + Rabbids Sparks of Hope: Neuer Teil der albernen Rundentaktik für Switch angekündigt

 
von ,

Mario + Rabbids Sparks of Hope: Neuer Teil der albernen Rundentaktik für Switch angekündigt

Mario + Rabbids Sparks of Hope () von Ubisoft
Mario + Rabbids Sparks of Hope () von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hat heute im Zuge des Stream-Events "Ubisoft Forward" bekanntgegeben, dass der alberne Taktik-Titel Mario + Rabbids Kingdom Battle einen Nachfolger bekommt. In Mario + Rabbids Sparks of Hope begeben sich Mario, Rabbid Peach und ihre Freunde in ein kosmisches Abenteuer, das 2022 exklusiv für Nintendo Switch erscheinen wird. Im Rahmen der Ankündigung wurde übrigens auch verraten, dass der Vorgänger bislang von 7,5 Millionen Personen gespielt wurde.





"Die Spieler:innen begeben sich auf eine epische Reise, um die Ordnung wiederherzustellen, während Cursa, ein mysteriöses und bösartiges Wesen, Planeten mit seinem üblen Einfluss überzieht. Überraschende Welten können erforscht und Feinde mit einem innovativen Kampfsystem, das rundenbasierte Taktik und Echtzeit-Action mit einem extravaganten Heldenteam kombiniert, überlistet werden.

Spieler:innen begleiten Mario und die Rabbids-Helden, die es mit Cursa und dessen gefährlichen Schergen aufnehmen. Das Wesen richtet Chaos reißt die Planeten und ihre eigenwilligen Bewohner ins Chaos, während es versucht, die gesamte Energie des Sparks aufzusaugen. Dies sind ungewöhnliche Kreaturen, die aus einer Verschmelzung von Lumas und Rabbids entstanden sind.

Screenshot - Mario Rabbids Sparks of Hope (Switch)

Screenshot - Mario Rabbids Sparks of Hope (Switch)

Screenshot - Mario Rabbids Sparks of Hope (Switch)

Screenshot - Mario Rabbids Sparks of Hope (Switch)

Screenshot - Mario Rabbids Sparks of Hope (Switch)

Screenshot - Mario Rabbids Sparks of Hope (Switch)

Screenshot - Mario Rabbids Sparks of Hope (Switch)



Auf diesem Abenteuer wird eine Vielzahl von Planeten voller seltsamer Bewohner und urkomischer Geheimnisse erkundet. Spieler:innen überlisten ihre Feinde auf dem Weg in einem innovativen Kampfsystem, das rundenbasierte Taktik und Echtzeit-Action kombiniert. Sie übernehmen die Kontrolle über ihre Helden, um auf ihre Feinde zuzustürmen, Teamsprünge auf ihre Verbündeten auszuführen, sich hinter Deckungen zu verstecken und somit Zug um Zug in taktischen und dynamischen Kämpfen zum Erfolg zu gelangen.

Die Spieler:innen stellen aus einer vielseitigen Liste von neun Charakteren ihr Dreamteam aus drei Helden zusammen, um sich auf ihrer kosmischen Suche überraschenden Bossen, aber auch vertrauten Feinden aus dem Mario-Universum und außergewöhnlichen Rabbids-Antagonisten zu stellen! Es gilt Dutzende von Sparks in der ganzen Galaxie zu finden, zu retten und für die Reise zu rekrutieren. Jeder Spark hat eine eigene Fähigkeit und Persönlichkeit, und die Helden können ihre besonderen Fähigkeiten im Kampf einsetzen, um die Oberhand im Kampf zu gewinnen. Wenn dieses ungleiche Team seine Kräfte mit der immensen Energie der Sparks vereint, ist alles möglich ... im Guten wie im Schlechten!"


Kommentare

diggaloo schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?16.06.2021 10:06 Gut, ich war noch nie jemand, der solche Spiele wegen der Charaktere spielt. Und bei DK64 krieg ich posttraumatische Belastungsstörungen, wenn ich schon allein die bunten Bananen sehe. :lol:
Nicht, dass ich was gegen ein 3D-DK hätte, aber das müsste dann schon deutlich anders werden als der N64-Teil. Wirklich gut fand ich nur die 2D-Teile bislang.
Mit ?Aushängeschild? beziehe ich mich hier nicht auf Verkaufszahlen, die aber auch immer gut waren. Aus DK ist Mario erst entstanden und gehört einfach zu Nintendo dazu wie Mario oder Zelda. Und dass es dann noch kein neues Spiel auf der Switch zu DK gibt, finde ich eben sehr schade. Ich bin sicher, dass ein neues DK in 3D einschlagen würde wie eine Bombe. Ich fand DK64 auch besser als Mario64, habe beide auf 100% durchgezockt, aber das ist Geschmacksache. Mich hat vor allem begeistert, dass man mehrere Kongs spielen konnte mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Muss dazu sagen, dass ich generell kein großer Fan von 2D Sidescrollern bin. Da habe ich tatsächlich nur wegen den Charakteren die 2D DKs gespielt^^
yopparai schrieb am
Gut, ich war noch nie jemand, der solche Spiele wegen der Charaktere spielt. Und bei DK64 krieg ich posttraumatische Belastungsstörungen, wenn ich schon allein die bunten Bananen sehe. :lol:
Nicht, dass ich was gegen ein 3D-DK hätte, aber das müsste dann schon deutlich anders werden als der N64-Teil. Wirklich gut fand ich nur die 2D-Teile bislang.
diggaloo schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?15.06.2021 23:42 Naja, Aushängeschild? ich mag die DKs, zumindest die 2D-Plattformer, aber als Aushängeschild kann man das rein von den Verkäufen her nicht wirklich betrachten. Die laufen in ihrem Genre sehr gut, trotzdem ist das weit weg von den Marios und Zeldas.
Ich hoffe wir kriegen irgendwann mal wieder eins, aber offen gesagt wünsch ich mir das eher von Retro. Ich bin mir gar nicht sicher, dass Nintendo selbst da so mein Wunschentwickler wäre. DKC war für mich immer spannend, wenn es eben *nicht* für die maximalmögliche Anzahl an Spielertypen entwickelt wurde (was irgendwie auch die Verkaufszahlen erklärt)? DKCTF z.B. kaut dich halt auch gern mal gut durch und spuckt dich wieder aus. Das ist der Witz am Spiel. Man kann es lernen und dann spielt es sich extrem flüssig, aber das ist das wo der Spaß beginnt. Und ich weiß nicht, ob Nintendo selbst die Lernkurve auch so gestalten würde.
Egal, wer?s auch entwickelt muss David Wise für den Soundtrack engagieren. DKCTF ist in dem Punkt einfach weit vor DKCR?
Ein neues Donkey Kong in 3D wünsche ich mir, 2D gibts davon genug. Da wäre soviel mehr möglich als noch auf dem N64 und die Kongs sind einfach coole Charaktere.
yopparai schrieb am
Naja, Aushängeschild? ich mag die DKs, zumindest die 2D-Plattformer, aber als Aushängeschild kann man das rein von den Verkäufen her nicht wirklich betrachten. Die laufen in ihrem Genre sehr gut, trotzdem ist das weit weg von den Marios und Zeldas.
Ich hoffe wir kriegen irgendwann mal wieder eins, aber offen gesagt wünsch ich mir das eher von Retro. Ich bin mir gar nicht sicher, dass Nintendo selbst da so mein Wunschentwickler wäre. DKC war für mich immer spannend, wenn es eben *nicht* für die maximalmögliche Anzahl an Spielertypen entwickelt wurde (was irgendwie auch die Verkaufszahlen erklärt)? DKCTF z.B. kaut dich halt auch gern mal gut durch und spuckt dich wieder aus. Das ist der Witz am Spiel. Man kann es lernen und dann spielt es sich extrem flüssig, aber das ist das wo der Spaß beginnt. Und ich weiß nicht, ob Nintendo selbst die Lernkurve auch so gestalten würde.
Egal, wer?s auch entwickelt muss David Wise für den Soundtrack engagieren. DKCTF ist in dem Punkt einfach weit vor DKCR?
diggaloo schrieb am
diggaloo hat geschrieben: ?13.06.2021 00:05
Alex_Omega hat geschrieben: ?12.06.2021 22:49 Tropical Freeze fand ich auch richtig stark, deutlich stäker als die 2D Marios auch, da wäre ein Nachfolger auch ma angebracht. Aber ma sehen, vllt kommt es ja
Da wäre mir allerdings ein 3D Donkey Kong im Sinne von DK64 deutlich lieber. Wünsche ich mir seit Jahren, auch wenn die 2D Donkey Kong-Spiele top sind. Ich würde es so extrem abfeiern, wieder mal mit Lanky und Chunky zu spielen. Habe die beiden geliebt.
Tja, das interessanteste Spiel (für mich) auf der E3 für die Switch zeigte nicht Nintendo selbst, sondern Ubisoft mit dem zweiten Teil von Mario & Rabbids.
Ich finde es ziemlich enttäuschend, dass es für die Switch bis auf einen DLC vom ersten Teil von Mario & Rabbids nichts aber auch gar nichts Neues von Donkey Kong gibt. Und scheinbar gibt es auch mittelfristig nichts. Tropical Freeze war auch nur ein Port der Wii U. DK ist immerhin ein Aushängeschild von Nintendo und die Switch gibt es auch schon über 4 Jahre. Sehr sehr schade.
schrieb am