von Jonas Höger,

Xbox: Phil Spencer will dieses Jahr mehr abliefern, um 2022 wiedergutzumachen

Xbox (Hardware) von Microsoft
Xbox (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Bethesda / Microsoft
Im Vergleich zu Nintendo und Sony muss sich Microsoft häufig anhören, Plattform-Besitzer bekämen nicht genug Exklusivtitel und Xbox-Chef Phil Spencer gab zu, dass das für 2022 stimmt.

Er ist aber auch zuversichtlich, dass es 2023 anders wird und macht Fans Mut. In einem Interview mit IGN gestand er ein, dass man letztes Jahr nicht den eigenen Zielen und dem Versprechen an die Kunden nachgekommen sei, viele großartige Spiele zu liefern. Das wolle er dieses Jahr jedoch ändern und führt dafür Titel wie Starfield an.

Xbox: „Wir haben 2022 nicht genug geliefert“



„Unser Versprechen an unsere Fans ist, dass wir ständig großartige Spiele veröffentlichen, die Leute auf unserer Plattform spielen können und davon haben wir 2022 nicht genug geliefert, da gibt es keinen Zweifel. Und grundsätzlich ist das meine Schuld. Ich bin der Geschäftsführer. Das Versprechen an unsere Kunden, dass wir weiterhin großartige Spiele liefern, ist etwas, dass ich sehr ernst nehme, dass die Teams ernst nehmen und 2022 hatte zu wenige Spiele“, schilderte Spencer im Interview mit IGN.

„Daher freuen wir uns, mit 2023 anzufangen und die Developer Direct zu haben. Ich bin sehr zuversichtlich über die Spiele, die wir gezeigt haben. Und einfach zu wissen, dass Starfield ein Spiel ist, dass wir in einer eigenen Show ins Rampenlicht stellen können und dann 2023 einfach mit Schwung zu beginnen […], ich glaube, wir brauchten das.“

Jedes Jahr sei kritisch, führte Spencer weiter aus. Trotzdem blicke er besonders auf 2023 mit Zuversicht: „Wenn ich an den Rest der Arbeit denke, die wir dieses Jahr erledigen müssen, wird es ein spannendes Jahr. Was die Produktion angeht, kommen wir alle aus dem Coronabedingten Home-Office und ich glaube, wir haben einen besseren Arbeitsrhythmus als Industrie.“

Wird 2023 das Jahr von Xbox?



Mit welchen Titeln Xbox die Spieler 2023 vor allem beeindrucken will, zeigte man bei der jüngsten Developer Direct: „Wenn ich auf Minecraft Legends schaue, wenn ich auf Redfall schaue, wenn ich auf die Arbeit schaue, die wir an Forza Motorsport leisten, einem meiner liebsten Reihen, ich denke es war wichtig für uns, Spiele zu zeigen, Termine zu zeigen.“

Unangekündigte Veröffentlichungen seien für den Game Pass aber auch eine Hilfe: „Es war toll, Hi-Fi RUSH während der Show zu veröffentlichen, um zu zeigen, dass wir veröffentlichen können.“ Das knallbunte Rhythmus-Abenteuer Hi-Fi RUSH, das letzten Donnerstag überraschend erschien, stammt übrigens von Tango Gameworks – den Machern von Horror-Spielen wie The Evil Within und Ghostwire Tokyo.

Quelle: IGN

Kommentare

Affe1234 schrieb am
str.scrm hat geschrieben: ?30.01.2023 20:42 laut den ganzen Kreuzrittern hat er doch letztes Jahr abgeliefert? :?
Haha da muss gleich an den Fanatiker Robi... der meint das Xbox immer liefert und es auch 2022 gemacht hat.
Kennt den jemand hier auch? Würde mich mal interessieren wie groß sein Ruf ist wegen seinem unsachlichen rumgetrolle ist der bei den Gamern in meinem Umkreis voll bekannt ?
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Zumindest fängt 2023 mit Age of Empires 2 und Hi-Fi Rush recht stark an. Plus Vorfreude auf den Redfall Release im Mai und die noch kommenden Forza und Starfield. Wird ein starkes Jahr. :-)
str.scrm schrieb am
laut den ganzen Kreuzrittern hat er doch letztes Jahr abgeliefert? :?
FroZ3nObi schrieb am
Im Januar schon 2 sehr starke exklusive mit Hi-Fi Rush und AoE 2 für die Xbox, fängt schon mal gut an.
schrieb am