Fortnite: Apex Legends lässt grüßen: Ping-System und "Second Chance Van" als Respawn-Gerücht - 4Players.de

 
Action
Entwickler:
Release:
kein Termin
2018
2018
2018
kein Termin
2017
kein Termin
2017
12.06.2018
2017
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Fortnite
 
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Fortnite
 
 
Vorschau: Fortnite
 
 
Vorschau: Fortnite
 
 
Jetzt kaufen
ab 149,95€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fortnite: Battle Royale - Ping-System und "Second Chance Van" als Respawn-Gerücht

Fortnite (Action) von Epic Games / Gearbox Publishing
Fortnite (Action) von Epic Games / Gearbox Publishing - Bildquelle: Epic Games / Gearbox Publishing
Mit dem Update 8.00 ist bei Fortnite: Battle Royale ein Ping-System zur Verbesserung der Teamkommunikation (ohne Headset) eingeführt worden. Solch ein Kommunikationssystem kam ebenfalls bei Apex Legends zum Einsatz und wurde von vielen Spielern gelobt. Also ließen sich die Fortnite-Macher von diesem System inspirieren und bauten es zusammen mit Verbesserungen bei den Weltmarkierungen in ihr eigenes Spiel ein (zum Change-Log).

Darüber hinaus wurden in den Spieldaten erste Hinweise auf ein Respawn-System gefunden, genauer gesagt wurde ein "Second Chance Van" entdeckt. Es wird angenommen, dass das Wiederbelebungssystem, sofern es in Fortnite implementiert wird, ähnlich wie in Apex Legends funktionieren könnte. Spieler, die sterben, hinterlassen eine "Karte", die dann zu einem dieser "Second Chance Vans" gebracht werden müssen, um den Respawn des Teammitglieds einzuleiten. Es bleibt abzuwarten, ob der Respawn in Team-Matches ein dauerhaftes oder nur ein temporäres Feature wird - oder ob es überhaupt eingesetzt wird.

Schon vor einigen Wochen deuteten die Entwickler an, sich das Ping-System und den Respawn näher "anschauen" zu wollen.


Letztes aktuelles Video: Saison 8 - Trailer


Quelle: Fortnite Leaks & News, Kotaku
Fortnite
ab 149,95€ bei

Kommentare

Gambit_1980 schrieb am
Bei Fortnite darf man auch nicht vergessen, dass die auch einen Mobile und Switch-Client haben. Da sind sicherlich auch einige Leute unterwegs und vielleicht sogar noch eher die jüngeren.
Angst hat Epic wohl nicht unbedingt, aber sehr gut, dass noch mehr Konkurrenz da ist. Ich als Blackout-Spieler habe aber eher Angst um mein Blackout. Gelegenheitsspieler wird man da wohl nicht mehr so schnell antreffen.
Arkatrex schrieb am
4P|Eike hat geschrieben: ?
04.03.2019 10:27
Arkatrex hat geschrieben: ?
03.03.2019 19:22
Wenigstens hat EPIC jetzt den FreeToPlay Markt mal richtig kennengelernt. So schnell wie Trends kommen, so schnell kann die milliardenschwere Spielerschaft wechseln und einen verdutzten Anbieter zurücklassen, der gestern noch bündelweise Geld gezählt hat.
Hier hat es nicht den falschen getroffen. Mit PUBG haben die schließlich das gleiche gemacht. :-)
Nun. Fortnite totzuschreiben könnte möglicherweise etwas verfrüht sein. :Häschen:
Ich schreibe es auch nicht tot. Aber wir leben nunmal in einer Zeit in der solche Erfolge schnelllebig sind, oder etwa nicht?
Es werden auch immer noch ein paar bei Fortnite hängen bleiben, wie bei jedem anderen Spiel auch. Aber der dicke Hype Train bei Fortnite ist m.M.n. vorbei.
Das sah man auch daran als diese beim Erfolg von Apex Legends voller Angst den Season Pass (Edit, pardon, Battle Pass) verschenkt haben. Aus reiner Nächstenliebe machen die das nicht. Right?
Mentiri schrieb am
4P|Eike hat geschrieben: ?
04.03.2019 10:27
Arkatrex hat geschrieben: ?
03.03.2019 19:22
Wenigstens hat EPIC jetzt den FreeToPlay Markt mal richtig kennengelernt. So schnell wie Trends kommen, so schnell kann die milliardenschwere Spielerschaft wechseln und einen verdutzten Anbieter zurücklassen, der gestern noch bündelweise Geld gezählt hat.
Hier hat es nicht den falschen getroffen. Mit PUBG haben die schließlich das gleiche gemacht. :-)
Nun. Fortnite totzuschreiben könnte möglicherweise etwas verfrüht sein. :Häschen:
Ich würde auch nicht sagen, dass das jetzt überraschend für Epic ist. Ich vermute gerade das flüchtige Genre ist einer der Gründe wieso sie ihren Shop so schnell ausbauen wollen.
Ich selbst spiele kein BR aber Save the World hat es mir angetan
4P|Eike schrieb am
Arkatrex hat geschrieben: ?
03.03.2019 19:22
Wenigstens hat EPIC jetzt den FreeToPlay Markt mal richtig kennengelernt. So schnell wie Trends kommen, so schnell kann die milliardenschwere Spielerschaft wechseln und einen verdutzten Anbieter zurücklassen, der gestern noch bündelweise Geld gezählt hat.
Hier hat es nicht den falschen getroffen. Mit PUBG haben die schließlich das gleiche gemacht. :-)
Nun. Fortnite totzuschreiben könnte möglicherweise etwas verfrüht sein. :Häschen:
Arkatrex schrieb am
Wenigstens hat EPIC jetzt den FreeToPlay Markt mal richtig kennengelernt. So schnell wie Trends kommen, so schnell kann die milliardenschwere Spielerschaft wechseln und einen verdutzten Anbieter zurücklassen, der gestern noch bündelweise Geld gezählt hat.
Hier hat es nicht den falschen getroffen. Mit PUBG haben die schließlich das gleiche gemacht. :-)
schrieb am