Legrand Legacy: Tale of the Fatebounds: Abenteuer im Stil alter japanischer Rollenspiele sucht erneut Unterstützung auf Kickstarter

 
Rollenspiel
Entwickler:
Release:
24.01.2018
03.10.2019
24.01.2019
03.10.2019
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Legrand Legacy: Tale of the Fatebounds
68
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Legrand Legacy - Tale of the Fatebounds: Abenteuer im Stil alter japanischer Rollenspiele sucht erneut Unterstützung auf Kickstarter

Legrand Legacy: Tale of the Fatebounds (Rollenspiel) von Another Indie / Mayflower Entertainment
Legrand Legacy: Tale of the Fatebounds (Rollenspiel) von Another Indie / Mayflower Entertainment - Bildquelle: Another Indie / Mayflower Entertainment
Nachdem die erste Kickstarter-Kampagne knapp gescheitert ist, hat der indonesische Entwickler Semisoft einen zweiten Anlauf gestartet. Eine überarbeitete Version seines fernöstlichen Rollenspiels mit dem Namen Legrand Legacy - Tale of the Fatebounds hat 22 Tage vor Kampagnen-Ende bereits 29.000 von den nötigen 40.000 Britischen Pfund erreicht. Das Abenteuer soll an frühere japanische Rollenspiele erinnern. Am Rechner erstellte Filmszenen sollen die Geschichte erzählen, während im Spiel dreidimensionale Charaktere vor handgezeichneten Hintergründen agieren und taktische Rundenkämpfe mit Echtzeitelementen austragen. Vielleicht um eine der Inspirationsquellen noch deutlicher hervorzuheben, trägt eine Figur den Namen Eris.

Semisoft will eine große Geschichte erzählen und ein detailliertes Universum erschaffen. Sechs Helden kommen in diesem zusammen, in "einer chaotischen, vom Krieg zerrissenen und durch eine Invasion bedrohten Welt". Sie rekrutieren Helfer, um das Hauptquartier, Dumville Castle, wiederaufzubauen, erledigen Nebenmissionen und stellen Gegenstände her, um sie zu nutzen oder zu verkaufen. Als Spieler schlüpft man in die Rolle der Hauptfigur Finn.

Im Kampf kommt es neben den Entscheidungen für verschiedene Angriffsarten sowie Elementarfähigkeiten auf gutes Timing an, denn drückt man im richtigen Augenblick die richtige Taste, erhält man defensive oder offensive Verstärker. Man kann gegnerische Angriffe zudem unterbrechen und muss darauf Acht geben, dass eigene Aktionen nicht ebenfalls unterbrochen werden. Ab 15 Pfund bekommt man auf Kickstarter das Download-Spiel für Steam und in DRM-freier Fassung. Nach erstem Nutzer-Feedback habe man das Kampfsystem in der Pre-Alpha entsprechend verändert, so die Beschreibung. Beide Versionen (A und B) lassen sich per Download von Gamejolt anspielen, auf Steam steht lediglich Version B zur Verfügung.

Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Vorstellung

Quelle: Kickstarter.com

Kommentare

NewRaven schrieb am
Also nachdem ich nun die Pre-Alpha von Steam, also die überarbeite Variante mal gespielt hab, kann ich mir auch recht gut erklären, warum das Spiel kein Selbstläufer bei Kickstarter geworden ist.
- Man gab sich redlich Mühe, Finn, den Protagonist, so unsymphatisch wie möglich zu machen. Erst ist er ein besonders demütiger Sklave - dann geht er ziemlich fließend in einer jammernde Nervensäge über
- die Dialoge sind vorwiegend sehr... mittelmäßig geschrieben. Spannung ist zumindest in der Demo fehl am Platz. Überhaupt ist die Inszenierung bestenfalls zweckmäßig.
- Grafik, Animationen, Zaubereffekte... das wirkt alles so, als wäre es in der PS3/XB360-Zeit schon veraltet gewesen
- die Reaktionstests bei jeder Kampfaktion sind spätestens beim 10 Gegner einfach nur monoton und nervig, aber von ihrer Wirkung her zu wichtig, um sie einfach zu ignorieren. Noch dazu fühlen sich die Kämpfe einfach kein Stück wuchtig an
Also mein derzeitiges Kurzfazit: alles bestenfalls mittelmäßig. Es ist toll, dass es mal ein Studio aus Indonesien such an einem JRPG mit etwas anderer Geschichte beschäftigt - aber das Präsentierte hat leider für mich (übrigens als JRPG-Fan) nicht einmal Vollpreis-Potential, geschweige denn Mitfinannzierungspotential. Schade...
schrieb am