Need for Speed Heat: Video: Erste Spielszenen aus Palm City

 
Rennspiel
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Release:
08.11.2019
08.11.2019
08.11.2019
Alias: Need for Speed 2019 , NFS Heat
Test: Need for Speed Heat
64
Test: Need for Speed Heat
64
Test: Need for Speed Heat
64
Jetzt kaufen
ab 56,99€

ab 35,00€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Need for Speed Heat
Ab 56.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Need for Speed Heat - Video: Erste Spielszenen aus Palm City

Need for Speed Heat (Rennspiel) von Electronic Arts
Need for Speed Heat (Rennspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Bei der gamescom 2019 sind erste Spielszenen aus Need for Speed Heat gezeigt worden (Video siehe unten). In der offenen Welt von Palm City sollen Streetracer zusammenkommen, um sich zu beweisen. Am Tag treten die Spieler beim "Speedhunters Showdown" in legalen Racing-Events an, um mit den gewonnenen Preisgeldern ihren Fuhrpark aus Hochleistungssportwagen aufzurüsten und zu individualisieren. Nachts bauen sie sich dann in Underground-Rennen einen Ruf auf, während eine Taskforce der Polizei alles daransetzt, Fahrer aus dem Verkehr zu ziehen und ihnen die Einnahmen wieder abzunehmen. Wird der Spieler in der Nacht von der Polizei "geschnappt", ist die laufende Nacht vorbei. In der Garage kann man außerdem zwischen Tag und Nacht wechseln.

Die "Speed Cards" (Autoteile für Performance und Look) aus Need for Speed Payback werden nicht zurückkehren. Stattdessen soll man alle Anpassungsmöglichkeiten des Fahrzeugs durch den Abschluss von Ingame-Events erwerben können. Findet man auf der Weltkarte zum Beispiel ein Straßenrennen, bei dem es ein neues Performance-Teil zu gewinnen gibt, dann erhält man dieses Teil auch nach dem Sieg. Die Anpassungsoptionen sollen generell sehr weitreichend sein. Need for Speed Heat wird am 8. November 2019 für PC (Origin), PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen-Trailer

Need for Speed Heat
ab 35,00€ bei

Kommentare

Der Chris schrieb am
kurimuzon aidoru hat geschrieben: ?
20.08.2019 11:13
Wenn dann würde ich höchstens dazu raten, die Retail zu kaufen, um es dann nachher wieder loswerden zu können.
Dafür würd ich ehrlich gesagt nicht extra anfangen. Dann seh ich mich eher die alten Burnouts nochmal spielen.
kurimuzon aidoru hat geschrieben: ?
20.08.2019 11:13
Über die X1 geht leider nur Burnout Revenge. Burnout 1 bis 3 könnte man über die X360 spielen. Ältere NfS kann man auf der X1 leider nicht spielen.
Okay, das ist schade. Meine 360 hab ich noch, ich würd sie jetzt allerdings nicht unbedingt exklusiv für das Spiel wieder aufstellen. Ich hab noch Burnout 2 da, das könnt ich immerhin nochmal in die Wii werfen.
Crimson Idol schrieb am
Der Chris hat geschrieben: ?
20.08.2019 10:56
Bei Dangerous Driving hält mich die technische Umsetzung etwas vom Kauf ab. Das scheint ja vor allem auf den Standard-Konsolen ziemlich zäh zu laufen. Von daher ja, die einzige Möglichkeit sind da aktuell die alten Burnout Spiele. Ich müsste mal reinschauen was da alles so über die X1S läuft. Teil 3 könnte ich auch noch gebrauchen.
Ich habe Dangerous Driving zu Release gekauft und nach ein paar Tagen nicht mehr angepackt. Es macht irgendwie keinen Spaß, da die Gummiband-KI teilweise sehr extrem ist und die Kulissen wirken selbst im Vergleich zu einem Burnout 3 oder Revenge sehr dröge. Zumal man am besten damit fährt, vorsichtig zu fahren, was irgendwie dem Spielprinzip widerspricht. Wenn dann würde ich höchstens dazu raten, die Retail zu kaufen, um es dann nachher wieder loswerden zu können.
Über die X1 geht leider nur Burnout Revenge. Burnout 1 bis 3 könnte man über die X360 spielen. Ältere NfS kann man auf der X1 leider nicht spielen.
Der Chris schrieb am
kurimuzon aidoru hat geschrieben: ?
20.08.2019 10:38
Der Chris hat geschrieben: ?
20.08.2019 09:42
Wenn es das mal wäre, dann würde ich ggf auch mal einen Blick riskieren.
Kauf dir Burnout Revenge und spiel es über die X1. Das wird wahrscheinlich mehr Spaß machen als alle aktuellen NfS oder auch geistigen Burnout-Nachfolger wie Dangerous Driving, vorausgesetzt man mag das Gameplay von Revenge und kann damit leben, dass es etwas zu viele Motion Blur-Effekte hat.
Ich fand Most Wanted (den Skin für Burnout Paradise) tatsächlich gar nicht so schlecht. Aber sonst ist NfS für mich so entbehrlich wie keine andere Spieleserie.
Bei Dangerous Driving hält mich die technische Umsetzung etwas vom Kauf ab. Das scheint ja vor allem auf den Standard-Konsolen ziemlich zäh zu laufen. Von daher ja, die einzige Möglichkeit sind da aktuell die alten Burnout Spiele. Ich müsste mal reinschauen was da alles so über die X1S läuft. Teil 3 könnte ich auch noch gebrauchen.
Crimson Idol schrieb am
Der Chris hat geschrieben: ?
20.08.2019 09:42
Wenn es das mal wäre, dann würde ich ggf auch mal einen Blick riskieren.
Kauf dir Burnout Revenge und spiel es über die X1. Das wird wahrscheinlich mehr Spaß machen als alle aktuellen NfS oder auch geistigen Burnout-Nachfolger wie Dangerous Driving, vorausgesetzt man mag das Gameplay von Revenge und kann damit leben, dass es etwas zu viele Motion Blur-Effekte hat.
schrieb am