Dangerous Driving: Neues Arcade-Rennspiel von den ehemaligen Burnout-Machern

 
Rennspiel
Release:
10.04.2019
10.04.2019
10.04.2019
10.04.2019
10.04.2019
Keine Wertung vorhanden
Test: Dangerous Driving
58
Keine Wertung vorhanden
Test: Dangerous Driving
58
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 31,00€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dangerous Driving: Neues Arcade-Rennspiel von den ehemaligen Burnout-Machern

Dangerous Driving (Rennspiel) von Three Fields Entertainment
Dangerous Driving (Rennspiel) von Three Fields Entertainment - Bildquelle: Three Fields Entertainment
Neben Danger Zone 2 hat Three Fields Entertainment noch Dangerous Driving für PC, PlayStation 4 und Xbox One für den "Winter 2018" angekündigt. In dem Arcade-Rennspiel finden Rennen auf (geschlossenen) Strecken statt. Boosts, Takedowns, Zerstörung und die bisher größten Autounfälle in einem Rennspiel versprechen die Entwickler, die in der Vergangenheit u. a. federführend an Burnout mitgewirkt hatten. Bild- und Videomaterial wurde nicht veröffentlicht.

"Wir nehmen alles, was wir gelernt haben, um unseren bisher ehrgeizigsten Titel zu entwickeln", sagte Alex Ward über das Spiel bei Eurogamer. "Dangerous Driving bringt mich wieder zurück zu Arcade-Rennspielen, der Art von Software, die mich am meisten begeistert."

Quelle: Three Fields Entertainment
Dangerous Driving
ab 31,00€ bei

Kommentare

MrLetiso schrieb am
Oh. Ist das das Projekt, welches damals den Projektnamen "Shiny Red Something" innehielt?
Crimson Idol schrieb am
Das klingt doch schon mal interessanter als DZ 2. Auch wenn ich befürchte, dass das Spiel wohl noch nicht ganz an das Feeling der Burnout-Spiele rankommen wird. Ein Hauptfaktor wird da wohl der Soundtrack. Muss ja nicht ein lizensierter Soundtrack wie bei den EA-Burnouts sein (das erspart dann wenigstens Avril Lavigne :Blauesauge: ), aber Burnout 1 und 2 hatten auch durchaus nette Kompositionen.
schrieb am