Senua's Saga: Hellblade 2: Senua kehrt zurück, und zwar auf Xbox Series X

 
Action-Adventure
Entwickler: Ninja Theory
Publisher: Xbox Game Studios
Release:
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Senua's Saga: Hellblade 2 angekündigt

Senua's Saga: Hellblade 2 (Action-Adventure) von Xbox Game Studios
Senua's Saga: Hellblade 2 (Action-Adventure) von Xbox Game Studios - Bildquelle: Xbox Game Studios
Nach der Ankündigung, dass Xbox Project Scarlett offiziell "Xbox Series X" heißen wird, ist Senua's Saga: Hellblade 2 offiziell angekündigt worden. Der Nachfolger von Hellblade: Senua's Sacrifice wird abermals von Ninja Theory entwickelt. Der folgende In-Engine-Trailer wurde laut Phil Spencer (Xbox-Chef) komplett auf der "Xbox Series X" aufgenommen.

Letztes aktuelles Video: The Game Awards 2019 Announce Trailer in-engine

Quelle: Microsoft

Kommentare

Iconoclast schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben: ?
14.12.2019 14:27
Iconoclast hat geschrieben: ?
14.12.2019 12:22
Echt? Wie realistisch ist das denn, sich den Gamepass gratis zu erspielen? Muss man da viel für spielen? Hatte den nur mal in diesem Schnupperangebot und dann nicht weiter beachtet. Das wäre in der Tat ein sehr starkes Argument für die Xbox. PS+ habe ich mittlerweile seit Monaten schon nicht mehr aktiv, weil der Mehrwert einfach null gegeben ist, klar, Spiele sind Geschmackssache und ich es nicht mehr einsehe, nur für den MP zu zahlen. Gerade in einer Zeit, wo sowieso gefühlt jedes Spiel mittlerweile auch auf dem PC erscheint, wenn auch unter Umständen etwas später.
Dafür muss man das gesamte MS-Reward-System nutzen, was seit letztem Monat ausgebaut wurde.
Außerhalb der XBOX:
a) täglich via Edge-Browser Bing.de Suchanfragen generieren, gibt 102 Punkte
b) in Bing.de die täglichen Vorschläge und Quiz' machen, gibt je nach Tag 60 bis 120 Punkte
c) Bing.de auf dem Smartphone nutzen, gibt täglich max 120 Punkte
d) es gibt einmalig 500 Punkte wenn man die Suchmaschine auf Bing umstellt
In der XBOX:
a) in der Rewards App täglich reinschauen für ca 20 bis 50 Punkte (zB ein Spiel oder Film im Store anschauen)
b) in der Rewards App wöchentliche Aufgaben erledigen (in vorgeschlagene Gamepass-Spiele 1-3 Erfolge holen), gibt je Erfolg 100 Punkte. Maximal 1000 Punkte/Woche
c) neuer Streak Modus, Woche 1-3 100 Punkte für Bing, Spiele starten oder GP App einloggen, ab Woche 4 sind 250 Pkt, ab Woche 7 500 Punkte
In der XBOX via Gamepass Ultimate Quests:
a) täglich in der Gamepass Smartphone App einloggen - 15 Punkte
b) täglich ein GP-Spiel starten - 15 Punkte
c) wöchentliche Aufgaben 2 bestimmter GP-Spiele erledigen - je 75 Punkte (war zB in Rocket League 5 Tore und 5 Paraden)
d) monatliche Aufgaben 4 bestimmter GP-Spiele erledigen - je 100 Punkte
e) eine bestimmte Anzahl tägliche Aufgaben in einer Woche erledigen (zB 4 Erfolge in einem GP-Spiel oder 5 beliebige GP-Spiele starten) - 50 Punkte
f)...
L!ght schrieb am
johndoe1968899 hat geschrieben: ?
15.12.2019 16:55
L!ght hat geschrieben: ?
14.12.2019 17:40
CTH hat geschrieben: ?
13.12.2019 17:01
Mal schauen ob es auch für die PS5 kommt.
Jedenfalls der erste Teil war schon ganz gut. Aber was mich abnervte war das ständige Geflüster. Zu fast jeder Ecke musste was gesagt werden. Das hat mir ein wneig die Stimmung genommen. Ich mag es lieber wenn es still ist und man Geräusche hört. :roll:
Vom Aufbau her war der erste Teil echt nicht schlecht, aber ein wenig zu kurz. Und das Finale war auch ziemlich enttäuschend, denn...
Spoiler
Show
Man freut sich das ein Riesen-Boss vor einem ist und darf dann nur gegen Gegnerwellen kämpfen. Mehr nicht. Da waren die anderen Bosse um Welten besser. Ich mag sowas einfach nicht, wenn der finale Boss nur da rumschwebt und man gegen seine Schergen kämpft.
Hoffe das das im zweiten Teil besser wird.
Muss ja auch menschen geben die das Spiel absolut nicht verstanden haben wenn du dich über das flüstern beschwerst und scheinbar nicht verstanden hast warum sie die Stimmen gehört hat. Der Finale Bosskampf hat auch Sinn gemacht aber wie schon gesagt: Muss ja au Menschen geben die etwas spielen und die Story nicht verstehen.
Doch, verstanden hab ich das schon. Aber man darf ja deswegen trotzdem was kritisieren? Aber war mir schon klar das wieder Ahnungslosigkeit unterstellt wird, weil man etwas kritisiert.
Wenn ich mir deinen Text im Spoiler durchlese zweifelt eben jeder stark daran das du das Spiel auch nur ansatzweise verstanden hast. Aber egal
D_Sunshine schrieb am
Teil1 habe ich leider noch nicht gespielt und kann nicht beurteilen, inwiefern sich ein zweiter Teil hier anbot.
Es freut mich aber erstmal, dass NinjaTheory endlich ihren Fluch gebrochen und überhaupt mal einen Nachfolger zu irgendwas machen dürfen.
Raskir schrieb am
Doc Angelo hat geschrieben: ?
17.12.2019 14:13
Raskir hat geschrieben: ?
17.12.2019 13:39
Ist mir durchaus klar, hab ich ja auch gespielt und so gesehen. Dennoch darf er das ja kritisieren, wenn ihm die Umsetzung nicht gefällt. Nur weil es SO SOLL heißt es nicht, dass es gut funktioniert oder so. Man sollte da differenzieren. Selber kann ich die Kritik nicht teilen, aber durchaus verstehen.
Die Steuerung am Ende von SotC wäre vielleicht ein Beispiel.
Spoiler
Show
Wenn Wander am Ende zum Körper von Dormin wird, dann kann man den Koloss kaum steuern. Das ist nicht schlecht umgesetzt, das soll genau so sein. Um es anders zu sagen: Es soll schlecht umgesetzt sein. Es wäre ein leichtes gewesen, den Koloss einfach steuerbar zu machen und den Spieler sämtliche Menschen im Umkreis weg knuspern zu lassen. Aber genau das war nicht die Intention. Hätte man das im Remake zum Beispiel so gemacht, dann wäre ein ganz anderes Spiel draus geworden.
Ich denke das ist auch was manche hier befürchten. Das ein Nachfolger weniger das macht, was Hellblade ausgemacht hat, einfach nur weil es dann mehr Menschen erreichen würde. Hellblade war gut weil es kein typisches Spiel war. Manche wünschen sich das Hellblade mehr in Richtung typisches Spiel geht. Jeder hat einen anderen Geschmack. Ich hoffe das Ninja Theory bei ihrem persönlichen Geschmack bleiben.
Das war ein gutes Beispiel. Ein schlechtes wäre beyond good and evil der Endkampf mit der verkehrten Steuerung. War so gewollt, war aber nicht gut :)
Bin da aber wie gesagt auf eurer Seite. Verstehen kann ich die Kritik dennoch verstehen, man hätte es auch anders hinbekommen können :)
Doc Angelo schrieb am
Raskir hat geschrieben: ?
17.12.2019 13:39
Ist mir durchaus klar, hab ich ja auch gespielt und so gesehen. Dennoch darf er das ja kritisieren, wenn ihm die Umsetzung nicht gefällt. Nur weil es SO SOLL heißt es nicht, dass es gut funktioniert oder so. Man sollte da differenzieren. Selber kann ich die Kritik nicht teilen, aber durchaus verstehen.
Die Steuerung am Ende von SotC wäre vielleicht ein Beispiel.
Spoiler
Show
Wenn Wander am Ende zum Körper von Dormin wird, dann kann man den Koloss kaum steuern. Das ist nicht schlecht umgesetzt, das soll genau so sein. Um es anders zu sagen: Es soll schlecht umgesetzt sein. Es wäre ein leichtes gewesen, den Koloss einfach steuerbar zu machen und den Spieler sämtliche Menschen im Umkreis weg knuspern zu lassen. Aber genau das war nicht die Intention. Hätte man das im Remake zum Beispiel so gemacht, dann wäre ein ganz anderes Spiel draus geworden.
Ich denke das ist auch was manche hier befürchten. Das ein Nachfolger weniger das macht, was Hellblade ausgemacht hat, einfach nur weil es dann mehr Menschen erreichen würde. Hellblade war gut weil es kein typisches Spiel war. Manche wünschen sich das Hellblade mehr in Richtung typisches Spiel geht. Jeder hat einen anderen Geschmack. Ich hoffe das Ninja Theory bei ihrem persönlichen Geschmack bleiben.
schrieb am