Xbox Series X: Vorstellung der neuen und vereinheitlichten Xbox-Benutzeroberfläche

 
von ,

Vorstellung der neuen und vereinheitlichten Xbox-Benutzeroberfläche

Xbox Series X (Hardware) von Microsoft
Xbox Series X (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat "das neue Xbox-Erlebnis" bzw. die neue Xbox-Benutzeroberfläche ausführlicher vorgestellt. Die Benutzeroberfläche soll vereinheitlicht auf allen Xbox-Plattformen zur Verfügung stehen, egal ob man auf Konsole (Xbox One, Xbox Series X), PC oder über die Cloud an einem Android-Gerät spielt.

"Das neue Erscheinungsbild des Xbox-Spielerlebnisses wurde so gestaltet, dass es schneller zu bedienen, leichter zugänglich, und optisch ansprechender ist. Ab sofort wird das neue Design für alle Xbox Mobile Apps, den Xbox Game Pass für PC und die Xbox-Konsolen freigeschaltet. Das bedeutet: Texte sind besser lesbar, Elemente auf dem Bildschirm sind leichter zu verstehen, und Aufgaben kannst Du ab jetzt noch schneller erledigen. Du kannst Dich auf eine übersichtliche Kachelanordnung, gut lesbare Schriftarten und einen überarbeiteten Illustrationsstil freuen. Aber keine Angst: Das Gesamtlayout wird sich nicht vollständig verändern - es wird intuitiver", erklärt Microsoft.



Außerdem wollen die Entwickler an der Geschwindigkeit der Oberfläche gearbeitet haben, damit die Warte- und Ladezeiten niedriger ausfallen werden. Es heißt, dass der Startbildschirm um 50 Prozent schneller sein wird, wenn die Xbox gestartet wird und um fast 30 Prozent, wenn gerade ein Spiel beendet wurde. Die Verbesserungen sorgen dafür, dass 40 Prozent weniger Speicher benötigt wird.


Microsoft: "Zu Beginn des Monats wurde der neue Microsoft Store für die Konsole vorgestellt. Dieser wurde unter Berücksichtigung des Community-Feedbacks neu aufgebaut und in seiner Funktionsweise beschleunigt und vereinfacht. Die Startzeit der App wurde auf rund zwei Sekunden verkürzt und mit der optimierten Navigation findest Du nun noch schneller das, was Du suchst. Schon auf den ersten Blick ist erkennbar, welche Inhalte in Mitgliedschaften wie dem Xbox Game Pass enthalten sind oder vergünstigt angeboten werden."


"Eine neue mobile Xbox-App befindet sich in Arbeit, über die das Smartphone besser in die Xbox-Aktivitäten auf der Konsole oder dem PC integriert werden soll. So kannst Du beispielsweise leichter Dein Netzwerk mit anderen Gamern teilen und mit diesen in Verbindung treten. Willst Du beispielsweise eine Aktualisierung oder einen aufgezeichneten Spielclip von Deiner Konsole aus teilen, werden die Informationen automatisch auch an die mobile App geschickt, über die Du die Inhalte in sozialen Medien posten kannst. Über die neue Mobile-App kannst Du Deinen Xbox-Freunden noch schneller Nachrichten schicken, eine Party starten oder Dich mit Ihnen unterwegs unterhalten. Spezielle Benachrichtigungen informieren Dich zudem über aktuelle Aktivitäten, die auf dem Smartphone, dem PC und der Konsole getätigt werden. Ähnliche Aktivitäten wie Partys und Chats werden in einem Reiter zusammengefasst, sodass Du noch schneller erfährst, was bei Deinen Freunden gerade los ist."

Screenshot - Xbox Series X (XboxSeriesX)

Screenshot - Xbox Series X (XboxSeriesX)

Screenshot - Xbox Series X (XboxSeriesX)

Screenshot - Xbox Series X (XboxSeriesX)

Screenshot - Xbox Series X (XboxSeriesX)

Screenshot - Xbox Series X (XboxSeriesX)

Screenshot - Xbox Series X (XboxSeriesX)

Screenshot - Xbox Series X (XboxSeriesX)

Screenshot - Xbox Series X (XboxSeriesX)

Screenshot - Xbox Series X (XboxSeriesX)

Screenshot - Xbox Series X (XboxSeriesX)

Screenshot - Xbox Series X (XboxSeriesX)



Quelle: Microsoft

Kommentare

johndoe1686305 schrieb am
Der Chris hat geschrieben: ?21.08.2020 18:41 Unsere Wahrnehmung mag hier auch uU auseinandergehen, weil ich die Designelemente von MS alles andere als schick finde. Ich find es eher ziemlich bieder. Also wenn das Ziel von MS hier, wie du sagst, wirklich war in Schönheit zu sterben...mein Gott, dann haben sie in meinen Augen an beiden Fronten (Ästhetik und Usability) ziemlich schwer verloren.
"Schön" aus deren Perspektive. :) Nicht aus meiner. Ich finde das Design von MS rein von der Ästhetik meistens ganz ok. Nicht top, aber auch nicht schlimm.
Flux Capacitor schrieb am
Na ja, Windows bediente man schon immer schneller über die Tastatur als über die Maus, aber leider kennen nur wenige Casual User die Kürzel oder richtigen Suchbegriffe wirklich auswendig.
Mit Windows 8 wurde es für Maus User, zwecks Touch Optimierung, teilweise zu Qual! Immerhin hat man Windows 10 inzwischen gut gefixt so dass Tablet User und Desktop User sich nur noch halbwegs ärgern müssen ?
johndoe1686305 schrieb am
Der Chris hat geschrieben: ?20.08.2020 17:19
Ich sag ja immer: "Design ohne Nutzen ist Dekoration."
Ich kann dir versichern, dass kein UI-Designer so was machen möchte. ;) Solche Sachen werden meist auf anderer Ebene vergrützt. Ich geh davon aus, dass du bei der Entwicklung eines solchen UI ziemlich viele Stakeholder mit teilweise sicherlich gegenläufigen Interessen hast. Wenn das Marketing beispielsweise große Werbeflächen auf dem Home-Screen einfordert und der Phil seinen GamePass da prominent bewerben will, dann kannst du dir schonmal überlegen wie man am besten da drum herumdesignt. Und so wird sicher jeder irgendwo ein Interesse an diesem Interface haben und jeder weiß alles besser als der UI-Designer. Wäre das komplett auf Usability ausgelegt, dann sollten die UI-Designer bei MS zumindest etwas entwickelt bekommen, das ein wenig besser bedienbar ist.
Was man allerdings auch sagen muss ist, dass MS generell aus der Historie nicht unbedingt ein Händchen für ein gutes GUI hat. Die leisten sich schon einige Schnitzer und sind generell in meinen Augen weit von Apple und Google entfernt was das angeht. In Zeiten wie diesen, wo man verstärkt solche Klamotten wie "Teams" nutzen muss fällt das schon auf. Trotzdem denke ich, dass das Xbox GUI am Ende des Tages auch einer von vielen Fällen ist, wo Stakeholder geholfen haben es vor die Wand zu fahren.
Ja, das glaube ich gerne, dass da viele Interessengruppen reinreden.
Aber gerade im Fall MS hat das imho die letzten 10-15 Jahre primär das Designteam verbockt. Wenn man sich anguckt, was die in der Zeit produziert haben, dann merkt man schnell, dass bei denen immer nur das "Design" im Mittelpunkt steht. Das zieht sich wie ein roter Faden von Aero, über Metro/Modern UI und MDL bis heute mit dem Fluent Design System. Es geht _immer_ primär um die Optik.
Usability kommt dann irgendwann mal später, wenn ihr schickes Designsystem entworfen ist und toll aussieht. Dann dürfen sich die Usability-Experten den Kopf darüber...
HubertKah schrieb am
Flux Capacitor hat geschrieben: ?20.08.2020 15:39
HubertKah hat geschrieben: ?20.08.2020 13:09
Flux Capacitor hat geschrieben: ?20.08.2020 12:17
Kauft doch eine Retro-Konsole, da werden alle Wünsche erfüllt. Ich stecke bei der Xbox zum Glück nichts rein. Einschalten > Spiel starten > Zocken ? Mit den neuen Konsolen und SSDs, dürfte auch ein wenig old School Cartridge Feeling zurück kommen, mit allen Vorzügen moderner Games ?
Komisch, du tust so, als ob es eigentlich kein Problem gibt und schlägst vor eine alte Konsole zu kaufen (ganz billiges Argument wenn man einfach Dinge an der aktuellen Konsole kritisiert) und sagst dann, die nächste Generation wird das Problem lösen, von dem du behauptest es gäbe keins? Zudem löst eine schnellere SSD nicht das Problem, welches hier beschrieben wurde ;)
Wenn man sich keinen modernen Schnick-Schnack wünscht, sondern einfach ?Game einlegen > Einschalten > Zocken? und dies am besten ohne Ladezeiten, ja, dann braucht man entweder eine Retro-Konsole oder etwas mit einer SSD. Probleme? Was für Probleme? Das eher langsame, aktuelle Xbox OS? Da liegt es vor allem an der Software. Wird ja besser. Ladezeiten? Tja, HDDs sind eben eher lahm.
Und die Ladezeiten von Games sind für mich ärgerlicher als wenn ich mal 4 Sekunden warten muss bis der Store o.a im OS geladen ist.
So kann man auch viel schreiben ohne wirklich zu antworten ?
herrdersuppen schrieb am
Ich verstehe nicht warum bei Xbox überhaupt immer so viel Wirbel um die UI gemacht wird. Gefühlt jeden Monat kommt ein neues tolles Update zum Dashboard raus. Sie sollten sich mal lieber um ihre Exclusives kümmern.
Hauptsache die UI ist flott, intuitiv und nervt nicht. Den XBox Store find ich z.b. ein Kraus. Allein das Laden der Startseite zu einem Spiel dauert ewig und dann wird erstmal nen Video im Vollbild gezeigt, dabei will ich doch nur die Gesamtansicht mit Kurzbeschreibung und verfügbaren DLCs.
schrieb am