Xbox Series S: "Xbox One X Enhanced" bei abwärtskompatiblen Spielen wird nicht unterstützt

 
Xbox Series S
Hardware
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
10.11.2020
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Xbox Series S: "Xbox One X Enhanced" bei abwärtskompatiblen Spielen wird nicht unterstützt

Xbox Series S (Hardware) von Microsoft
Xbox Series S (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Für die Xbox One X sind bekanntlich einige abwärtskompatible Xbox-Spiele optimiert worden, z.B. Fable, Gears of War 3 oder Red Dead Redemption (Liste). Diese Spiele trugen das Label "Xbox One X Enhanced" und werden in ihrer verbesserten Form nicht auf der Xbox Series S verfügbar sein, sondern lediglich in der normalen Version, die es auch auf der Xbox One S gab, dies bestätigte ein Sprecher von Microsoft gegenüber gamespew und VGC.

Microsoft: "Die Xbox Series S wurde entwickelt, um die erschwinglichste Konsole der nächsten Generation zu sein und Spiele der nächsten Generation in 1440p mit 60fps darzustellen. Um ein qualitativ hochwertiges abwärtskompatibles Erlebnis zu bieten, das mit der ursprünglichen Vision des Entwicklers übereinstimmt, läuft auf der Xbox Series S die Xbox-One-S-Version abwärtskompatibler Spiele, wobei verbesserte Texturfilterung, höhere und konsistentere Bildraten, schnellere Ladezeiten und Auto-HDR zum Einsatz kommen."

Schon Richard Leadbetter von Digital Foundry deutete die Problematik rund um "Xbox One X Enhanced" vor einigen Tagen an: "Die Xbox One X hat 9 GB Systemspeicher für Spiele zur Verfügung. Die Series S hat 8 [GB und] ich habe einige Berichte gesehen, dass es tatsächlich 7,5 GB sind. Ungeachtet dieser beiden Konfigurationen wird sie weniger RAM als die Xbox One X haben, daher denke ich, dass es fast eine vergessene Tatsache ist, dass sich die Abwärtskompatibilität auf die Xbox One S im Gegensatz zur Xbox One X beziehen wird."

Basierend auf der Beschreibung von Digital Foundry, die auch von engadget aufgegriffen wurde, dürfte die Xbox Series S nicht über die notwendigen Hardware-Kapazitäten verfügen, um die Xbox-One-X-Enhanced-Verbesserungen mancher Spiele auf die Bildschirme bringen zu können. Wobei Windows Central noch hervorhebt, dass es sehr wahrscheinlich sei, dass "populäre Titel" ebenfalls für die Xbox Series S optimiert werden. So wird z.B. Gears 5 im Mehrspieler-Modus mit bis zu 120 fps laufen können (siehe Video ab 6:08 Min.).

Es kann also davon ausgegangen werden, dass die Xbox Series S der Nachfolger der Xbox One S (All-Digital Edition) ist und die Xbox Series X die Xbox One X ablösen wird.

Letztes aktuelles Video: Inside the Xbox Series S

Quelle: gamespew, VGC, Digital Foundry, engadget, Windows Central

Kommentare

Flux Capacitor schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?
19.09.2020 15:26
Scheint laut DF wohl besser zu sein, als viele das angenommen haben, die Series S wird bezüglich der Abwärtskompatibilität von One S-Spielen auch Sachen können, die die One X nicht kann :
https://www.eurogamer.net/articles/digi ... ally-works
Natürlich wird das Ding besser als die One X, bis auf die Auflösung. Einzig der etwas schmale SSD Speicher ist in Anbetracht der PS5 DE nun etwas unschön.....
Leon-x schrieb am
dunbart hat geschrieben: ?
14.09.2020 23:20
Aber 60fps statt 30fps und bis 1440p darf es dann doch hoch gehen - damit wird ja auch geworben - mal so nebenbei. Und die Series S kann es sicher leisten. Die PS4 Pro schafft das ja mit schwächerer Hardware auch.
MS schießt sich halt wieder ins eigene Bein...

Es wird für Next Gen Spiele so beworben. Wo stehen denn One Titel im Mittelpunkt?
Wie willst es bewerkstelligen indem man sämtliche One X Titel umschreibt damit keine HD Texturen geladen werden und nur 1440p Ausgabe im Performancemode über bleiben?
Übrigens läufen viele One X Titel im 60fps Mode auch nur mit 1080p siehe FH 4 oder Hellblade.
Mal davon ab dass selbst PS5 nicht automatisch PS4 Games mit 60fps wiedergibt. Wenn 30fps Cap herrscht dann läuft ohne Patch auch nichts mit 60 Bilder.
Im Grunde können beide Firmen haufen Aufwand in die AK stehen damit sie dann nur Teil nutzen wird.
Vielleicht sollte man einfach abwarten was bei rum kommt.
Müssen beide erst mal zeigen wie ältere Titel mit welchen Settings laufen und ob es stabil klappt.
dunbart schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
14.09.2020 20:51
...
So macht es für mich wenig Sinn hier bei One Games auf die One X Fassung zu bestehen aber neuere Titel dann wieder nur um 1080p zu zocken. Wenn UHD so wichtig ist muss man halt zur Serie X greifen oder warten bis diese günstiger wird.
Die Serie S ist ja nur optionales Angebot nicht mal die Hauptplattform die MS neben Serie X und PC bedienen will. Teil dient nur um Ansätze unterhalb einer möglichen 399,- PS5 zu generieren.
Für Leute die eben nur Full HD bis 1440p reicht ist es halt Möglichkeit die künftigen Games für 299,- zu spielen.
...
Es geht hier nicht um UHD. Wer eine Series S kauft, hat eher keinen UHD Fernseher. Aber 60fps statt 30fps und bis 1440p darf es dann doch hoch gehen - damit wird ja auch geworben - mal so nebenbei. Und die Series S kann es sicher leisten. Die PS4 Pro schafft das ja mit schwächerer Hardware auch.
MS schießt sich halt wieder ins eigene Bein...
Promillus schrieb am
HeinzKarl61 hat geschrieben: ?
14.09.2020 20:42
Zudem.... selbst wenn die Leistungsfähigkeit der Series S in etwa auf dem Niveau der PS4 pro liegen würde (wobei sie mit Sicherheit durch die neuere Architektur minimal besser wird), kostet sie mit 299? immer noch weniger wie die PS4 pro die für 369? bei Amazon verkauft wird.
Auch da wird von den Sony-Ultras immer - mit Sicherheit absichtlich, damit es zum Narrativ passt - unterschlagen, dass ein in etwa gleiches Niveau zur PS4 Pro sich bestenfalls auf die reine Grafikleistung bezieht. Und selbst da werden die 4TF RDNA2 besser performen als die 4TF mit alter Technik.
Dann kommt aber noch zusätzlich eine 4x so schnelle CPU ins Spiel. Auch die SSD dürfte etwa 20x so schnell sein wie eine herkömmliche HDD. Die Series S wird in ihrer Gesamtleistung im Kreis tanzen um eine PS4 Pro.
Etwa die Hälfte aller Leute besitzen noch FullHD-TVs. Die XBox Series S wird die perfekte Konsole sein, um genau diese Zielgruppe mit einer Darstellung von 1080p/60 zu bedienen.
Wer mehr braucht, soll sich dann halt die Series X oder PS5 kaufen.
schrieb am