Video "Gameplay" zu The Suffering: Ties that Bind

 
[Zur Spielinfo]

The Suffering: Ties that Bind: Gameplay

Gameplay


Gameplay
Dieses Video benötigt ein Flash-Plugin!

Views: 3758   120 Bewertungen
Einbetten:
Fazit The Suffering: Ties that Bind, 29.10.2005:

Uff – was für ein Monat für Horror-Fans! Erst F.E.A.R., dann steht noch Quake 4 auf dem Programm und auch The Suffering Ties that Bind ist nicht zu verachten. Doch trotz aller spannungs- und blutgeladenen Atmosphäre beginnt man schnell, den vergebenen Chancen nachzuweinen – vor allem, wenn man den Vorgänger kennt. Denn grundsätzlich bietet TTB nur ein konsequentes "More-of-the-Same", bei dem die Kontrolle verbessert wurde. Ja: die Geschichte um Torques Vergangenheit und deren Einfluss auf die Gegenwart wurde gut umgesetzt und bietet viele spannende sowie einige schockierende Momente und mehrere Enden. Doch die Action mit ihrem schwankenden, teilweise frustrierenden Schwierigkeitsgrad zeigt sich im Wesentlichen genau so wie in Teil 1 – und das bedeutet trotz eines ganzen Stadtgebiets als Spielwiese extreme Linearität. Die Entwickler berauben sich mit den "offenen" Straßenzügen gleichzeitig der klaustrophobischen Stimmung des ersten Teiles und schaffen keinen adäquaten Ersatz. Unter dem Strich solide, spannende Horror-Action, die es aber auf PC weder schafft, F.E.A.R. in Gefahr zu bringen, auf Konsolen auch nicht ein Kaliber von z.B. Resident Evil 4 erreicht noch über den ersten Teil hinauswächst.

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Trailer

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!