Video "Bizarro" zu Superman Returns

 
[Zur Spielinfo]

Superman Returns: Bizarro

Bizarro


Bizarro
Einbetten:
Fazit Superman Returns, 07.01.2007:

Superman: Shadow of Apokolips war noch ganz passabel, darauf folgte das recht maue Superman: The Man of Steel und nun schickt EA den Traditionshelden mit Superman Returns noch tiefer in den Wertungskeller. Dabei sah anfangs noch alles recht vielversprechend aus: Nette Render-Sequenzen, eine große, zusammenhängende Spielwelt, die zumindest in der unverschämter Weise doppelt so teuren 360-Fassung auch grafisch zu gefallen weiß, teils beeindruckende Bossgegner sowie eine einfache, aber facettenreiche Steuerung. Doch was nützen hübsche Zwischensequenzen, wenn die Story nur auf Sparflamme kocht? Was hilft eine große Spielwiese, wenn man immer und immer wieder 08/15-Aufgaben darin bewältigt? Und wer braucht drei Dutzend Kombos und Spezialangriffe, wenn man fast allen Gegnern mit einer Hand voll Standard-Moves problemlos den Garaus machen kann? Ihr fliegt von Einsatzort zu Einsatzort, wo ihr entweder Brände löscht oder Fließbandgegner vermöbelt. Hin und wieder ein meist plumper Bossfight und das wars. Ach so, es gibt auch noch drei optionale Nebenbeschäftigungen: Streunende Katzen einsammeln, Wettflüge gegen Mr. Mxyzptlk und Amokläufe als Bizarro - in Zeiten von GTA & Co ein absolutes Armutszeugnis. Na ja, wenigstens ist das Trauerspiel nach wenigen Stunden bereits zu Ende und Clark Kents Kollegin Lois Lane stellt sich die bezeichnende Frage "Braucht die Welt Superman?" - Nein, braucht sie nicht!

Aktuelle Videos

4P Exklusiv

Trailer

Alle Videos als Playlist - anklicken und zurücklehnen!