Blizzard Entertainment - BlizzCon 2017: Zeitplan steht fest

Blizzard Entertainment hat den vollständigen Zeitplan für die BlizzCon 2017 veröffentlicht. Nach der Eröffnungszeremonie, die wie sämtliche Esports-Turniere, kostenfrei übertragen wird, folgen "Wie-geht-es-weiter?"-Präsentationen zu World of WarCraft (Spekulation: neue Erweiterung), StarCraft 2, Hearthstone, Overwatch und Heroes of the Storm. Hinweise auf eine HD-Version von WarCraft 3: Reign of Chaos lassen sich dem Zeitplan nicht entnehmen. Ankündigungen aus dem Diablo-Universum wurden vor einigen Tagen bereits ausgeschlossen.

Über das "Virtuelle Ticket" (neu: Lokalisiertes Video-on-Demand-Angebot) schreibt Blizzard: "Dieses Jahr beinhaltet das virtuelle Ticket Liveübertragungen von allen vier Bühnen mit Entwickler- und Community-Veranstaltungen: Mythic, Legendary, Epic und Heroic. Das virtuelle Ticket verschafft dem Inhaber außerdem Zugang zum All Access Channel der BlizzCon, auf dem Moderatoren die Zuschauer wie virtuelle Reiseführer durch die diesjährige Convention begleiten. (...) Das virtuelle Ticket für die BlizzCon schaltet ebenfalls den Zugang zu Videos des All Access Channels und von den vier Themenbühnen auf Abruf frei, damit Zuschauer auch im Nachhinein noch Veranstaltungen ansehen können, die ihnen live entgangen sind. Außerdem freuen wir uns, zusätzlich zu unseren wöchentlichen Videoserien im Vorfeld der BlizzCon, für die es deutsche, französische und russische Untertitel gibt, erstmals lokalisierte Versionen unseres Video-on-Demand-Angebots bereitstellen zu können."

Quelle: Blizzard Entertainment

Blizzard Entertainment hat keine Ankündigung in Zusammenhang mit Diablo auf der diesjährigen BlizzCon geplant

Auf der diesjährigen BlizzCon wird es keine neuen Ankündigungen rund um Diablo geben, dies hat Blizzard Entertainment bestätigt. Es wird also weder eine zweite Erweiterung oder eine weitere Klasse für Diablo 3, noch eine HD-Version von Diablo 2 oder gar Diablo 4 angekündigt. Die Zeit sei noch nicht reif, heißt es in einem Statement.

Die Entwickler erklären: "Die BlizzCon rückt näher und wir möchten euch auf den neuesten Stand bringen, mit welchen Inhalten Diablo auf der Feier vertreten sein wird. Letztes Jahr haben wir auf der BlizzCon das 20. Jubiläum von Diablo mit der Ankündigung des klassischen Kathedralendungeons (falls ihr ihn beim ersten Mal verpasst habt, erhaltet ihr im Januar eine zweite Chance) und der Enthüllung der Rückkehr des Totenbeschwörers gewürdigt. Für dieses Jahr können wir schon sagen, dass Diablo zwar auf der Messe vertreten sein wird, wir aber keine neuen Ankündigungen für euch haben werden. Dafür wird in Zukunft noch genug Gelegenheit sein, jetzt ist jedoch nicht der richtige Zeitpunkt.

Zusätzlich zu der speziellen BlizzCon-Belohnung für Diablo III können wir euch allerdings noch Diablo-Panels für Besucher und Inhaber virtueller Tickets bieten und freuen uns wie immer auf ein spaßiges und ausgelassenes Wochenende mit den Helden, die Sanktuario ihr Zuhause nennen.

Patch 2.6.1 ist nicht mehr weit. Darüber hinaus konzentrieren wir uns derzeit stark auf die Zukunft von Diablo und überlegen, was als Nächstes auf die Spielereihe zukommt. Habt bitte noch etwas Geduld. Unsere Leidenschaft für Sanktuario strahlt so hell wie die Hohen Himmel und brennt so heiß wie die Brennenden Höllen. Wir können es kaum erwarten, uns an die Arbeit zu machen!"


Die zwei Hauptziele für den Balance-Patch 2.6.1 lauten wie folgt: "Erstens sollte jede Klasse mehrere Builds mit unterschiedlichen Spielweisen haben, die in ähnlichen Schwierigkeitsgraden antreten können. Wir sind ebenfalls der Meinung, dass es wichtig ist, auf den hohen Stufen ausreichend Vielfalt zu ermöglichen. Da wir so viele Schwierigkeitsgrade haben, sollten so viele Spieler wie möglich unabhängig von der bevorzugten Klasse oder Spielweise ähnliche Ziele erreichen können. Womöglich wird das nicht bei jedem Build klappen, doch wir werden dafür sorgen, dass es unter den kompetitiven Optionen eine Menge Variation geben wird. Zweitens wollen wir die Erfahrung auf den hohen Stufen insgesamt ausgewogener gestalten. Dafür muss sich jeder Build sowohl bei hoher Gegnerdichte als auch in Gruppen gut spielen lassen. Obwohl das schon immer ein Teil der Designphilosophie unseres Teams war, sind einige Änderungen in diesem Patch spezifisch auf dieses Ziel ausgerichtet." Weitere Details findet ihr hier.

Quelle: Blizzard Entertainment

World of WarCraft - Neues Haustier: Schatten der Fuchs; Erlöse werden gespendet

Im Shop von World of WarCraft kann ein neues Haustier gekauft werden, und zwar der Fuchs "Schatten", der seine Farbe verändern kann. Der Verkaufspreis beträgt 10 Euro. Die Erlöse sollen bis zum 31. Dezember 2017 vollständig gespendet werden. Die Gelder werden sowohl an das Amerikanische Rote Kreuz als auch den Katastrophenrettungsfonds der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRC) gespendet.

Blizzard: "Die Spenden werden gleichmäßig zwischen beiden Organisationen aufgeteilt: An das Amerikanische Rote Kreuz, um Menschen in den USA zu helfen, die von großen und kleinen Katastrophen betroffen sind, und an die IFRC, die damit Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften auf der ganzen Welt mit dem Katastrophenrettungsfonds unterstützt, Hilfe bei Naturkatastrophen zu leisten."

Quelle: Blizzard Entertainment

Blizzard Entertainment: Virtuelles Ticket zur BlizzCon 2017

Die elfte BlizzCon (3. und 4. November 2017) wird man - wie in den vergangenen Jahren - auch wieder mit dem "virtuellen Ticket" von Daheim verfolgen können. Im Vergleich zu den Vorjahren soll das virtuelle Ticket mehr Inhalte bieten. Erstmalig haben Besitzer eines virtuellen Tickets Zugang zu allen Bühnen der BlizzCon, einem neuen Kanal mit allen Inhalten sowie besonderen Events mit Streamern, Synchronsprechern und Community-Persönlichkeiten. Das virtuelle Ticket kostet 29,99 Euro.

Wie immer werden die Eröffnungszeremonie der BlizzCon und die diesjährigen Esports-Turniere (darunter die Global Championships von StarCraft 2, Heroes of the Storm und World of Warcraft; das Hearthstone Inn-vitational und das Finale des Tavern vs. Tavern-Turniers sowie das Finale des Overwatch World Cups) kostenlos in HD auf www.blizzcon.com übertragen.

"Die BlizzCon ist ein Fest für die gesamte Community, also auch für diejenigen, die von Zuhause aus dabei sein wollen. Vor diesem Hintergrund haben wir das diesjährige virtuelle Ticket erweitert, sodass noch mehr von der Show zu sehen sein wird - dazu gehören auch Liveübertragungen von allen Bühnen", so Mike Morhaime, CEO und Mitbegründer von Blizzard Entertainment. "Wir bringen die BlizzCon näher als je zuvor zu den Fans und können es kaum erwarten, mit allen vor Ort und auf der ganzen Welt die BlizzCon zu feiern."

"Der neue BlizzCon All Access Channel dient Besitzern von virtuellen Tickets das ganze Wochenende lang als Tourguide. Moderatoren führen die Zuschauer durch die Halle, werfen einen Blick hinter die Kulissen und geben in Exklusivinterviews tiefe Einblicke in die Spiele. (...) Die BlizzCon-Saison beginnt schon heute auf www.blizzcon.com, wo Spieler mehrere brandneue Videoserien erwarten, zu denen in den Wochen vor der Convention regelmäßig neue Folgen veröffentlicht werden. Diese Videos behandeln verschiedenste Themen, darunter die Musik von Blizzard, Cosplay und Einblicke hinter die Kulissen mit den Entwicklern. Einige dieser Inhalte werden als besonderes Dankeschön den Besitzern von virtuellen Tickets vorbehalten sein."

Zusätzlich zu Podiumsdiskussionen mit Entwicklern, Events auf der Hauptbühne, Communitywettbewerben und anderen Inhalten enthält das virtuelle Ticket außerdem:
  • "BlizzCon-Goodies im Spiel für die beliebtesten Blizzard-Spiele, wie zum Beispiel fraktionsspezifische Reittiere für World of Warcraft, die ab heute verfügbar sind: den Himmelsjäger von Sturmwind (Allianz) und den Abfangjäger von Orgrimmar (Horde)
  • eine individuell anpassbare Wiedergabeliste, mit der Besitzer von virtuellen Tickets kinderleicht alle ihre Lieblingsmomente live miterleben können
  • jederzeit abrufbare Replays, mit denen Zuschauer bis zu einen Monat nach Ende der Show jedes Detail der Action erleben können
  • bessere Esports-Übertragung, inklusive der Wettkämpfe in der Eröffnungswoche der BlizzCon
  • einen Preisnachlass auf den Vorverkauf des Goodie-Bag zur diesjährigen BlizzCon (solange der Vorrat reicht) - ein Rucksack voller echter Beute, die an die beliebtesten Blizzard-Spiele angelehnt ist
  • einen Platz in der ersten Reihe für mehr als 60 Stunden BlizzCon-Inhalte - egal, wo man sich befindet."

Quelle: Blizzard Entertainment

Blizzard Arena Los Angeles: Eigener Veranstaltungsort für Esports

Blizzard Entertainment hat heute die Blizzard Arena Los Angeles angekündigt, einen modernen Veranstaltungsort für Profispieler und Esports-Fans. Eröffnet werden soll die Arena in den Burbank Studios, in denen einst Fernsehsendungen gedreht wurden, am 7. Oktober 2017 mit einem großen Esports-Event.

"Wir befinden uns an einem Wendepunkt des Esports und freuen uns darauf, eine neue Ära der Wettkampfunterhaltung einzuleiten", sagte Mike Morhaime, CEO und Mitbegründer von Blizzard Entertainment. "Indem wir die Türen der Blizzard Arena Los Angeles öffnen und Fans aus aller Welt willkommen heißen, wollen wir die Besten des Blizzard-Esports auf die Bühne bringen, die einige der größten Entertainer der Welt schon ihr Zuhause nannten."

"Mit mehreren Klangbühnen, Regieräumen und Übungsräumen kann die Blizzard Arena Los Angeles das ganze Jahr über Wettkämpfe ausrichten. Außerdem wird die Arena in Burbank, Kalifornien einen Blizzard Store beherbergen, der abhängig vom ausgerichteten Ereignis ein wechselndes Angebot für die Teilnehmer bereithält. Die Blizzard Arena Los Angeles öffnet am Wochenende des 7. und 8. Oktobers zum ersten Mal ihre Türen für die Allgemeinheit, wenn sie die Playoffs der 1. Saison der Overwatch Contenders ausrichtet. Als Höhepunkt eines Sommers voller (...) europäischer und amerikanischer Wettkämpfe werden die Playoffs der Overwatch Contenders die besten Teams jeder Region küren."

Wie groß die Blizzard Arena Los Angeles ist, hat das Unternehmen nicht mitgeteilt. The Verge berichtet, dass die Arena ungefähr Platz für 450 Zuschauer je nach Eventgröße bieten würde.

"Ab dem 13. Oktober bringt die Summer Championship der Hearthstone Championship Tour erstklassige Hearthstone-Profis in die Arena (...) Das Turnier beschließt den dritten Akt der HCT und bereitet die Bühne für die Hearthstone World Championship im Frühjahr 2018. Die ersten Wettkämpfe der Heroes of the Storm Global Championship (HGC) Finals und der World of Warcraft Arena Championship finden Ende Oktober in der Blizzard Arena Los Angeles statt, wo die besten Spieler von Heroes of the Storm und WoW Arena darum kämpfen, bis zu den Finalrunden auf der BlizzCon, Blizzards jährlicher Communityfeier in Anaheim, Kalifornien, am 3. und 4. November vorzurücken."

Auch Matches aus der Overwatch League sollen dort ausgetragen werden. Karten für die Playoffs der Overwatch Contenders und die HCT Summer Championship können ab sofort erworben werden.
Quelle: Blizzard Entertainment

Blizzard: Der gamescom-Livestream ab 18.00 Uhr

21.08.17 | Mathias Oertel

Die ganz großen Ankündigungen wie z.B. ein neues Add-On für World of WarCraft wird Blizzard wohl nicht aufbieten, wenn man im Vorfeld der gamescom mit einem Livestream an den Start geht. Doch da man mit Overwatch oder Hearthwatch ein paar heiße Eisen im Feuer hat, die imFokus der Community stehen, blicken die Fans auch hier gespannt nach Köln.

Der nachfolgende Stream soll planmäßig um 18.00 Uhr starten.


Blizzard Entertainment: Weitere Hinweise auf Remaster von Diablo 2 und WarCraft 3

Blizzard Entertainment scheint nicht nur an StarCraft: Remastered zu arbeiten, sondern auch an Remaster-Fassungen von Diablo 2 und WarCraft 3. Der Hinweis auf die beiden Projekte stammt aus einer Stellenanzeige des Unternehmens für einen Senior Software Engineer Server im Bereich "Classic Games". Der Beschreibung ist zu entnehmen, dass sie den Glanz von StarCraft, WarCraft 3 und Diablo 2 wiederherstellen wollen, damit auch eine "neue Generation" von Spielern diese Klassiker auf modernen Betriebssystemen spielen könne. Schon im November 2015 hieß es, dass StarCraft, Warcraft 3 und Diablo 2 'restauriert' werden sollen. Remaster von WarCraft 1 und 2 seien "derzeit" nicht geplant.

Offiziell angekündigt wurde bisher nur StarCraft: Remastered. Einheiten, Porträts, Gebäude und Terrains (Karten) wurden überarbeitet und die Soundkulisse (Soundeffekte, Dialoge und Soundtrack) verbessert. Höhere Bildschirmauflösungen (bis 4K) und Breitbild-Formate werden unterstützt. Das grundlegende Spielprinzip und die Balance von StarCraft und StarCraft: Brood War bleiben völlig unberührt, abgesehen davon, dass man deutlich weiter rauszoomen kann, um einen besseren Überblick über das Schlachtfeld zu bekommen. In der Story-Kampagne wird allerdings die Präsentation der Geschichte verändert. Die Auseinandersetzungen und die Triumphe von Artanis, Fenix, Tassadar, Raynor und Kerrigan werden mithilfe von illustrierten Zwischensequenzen im Comic-Stil präsentiert (inkl. Cloud-Speicherstände). Die Einsatz-Beschreibungen und Dialoge zwischen den Missionen werden durch die neuen Sequenzen im Comic-Stil ersetzt. Die Auflösung der Zwischensequenzen (Render-Cutscenes) wird auf 1080p angehoben. Für Mehrspieler-Gefechte soll ein Matchmaking-System (Spielerzuweisung) eingeführt werden. Auch die sozialen Features der Blizzard App (ehemals Battle.net) werden unterstützt. Nutzer von StarCraft Remastered und von StarCraft: Brood War (kostenlos) sollen gegeneinander spielen können. Die überarbeitete Version des Echtzeit-Strategie-Klassikers soll im Sommer für PC und Mac erscheinen.


Quelle: Blizzard, blizzplanet

Blizzard Entertainment - Geschäftsbericht: Milliarden-Marke Overwatch; WoW Legion läuft besser als Warlords of Draenor; Einnahmen aus Ingame-Verkäufen steigen

421 Millionen monatlich aktive Personen (MAU) wurden im vergangenen Quartal (Januar bis März 2017) in den Spielen von Activision Blizzard verzeichnet. 41 Millionen Spieler entfallen dabei auf Titel aus dem Hause Blizzard Entertainment (Activision: 48 Mio.; King: 342 Mio.). Laut dem Geschäftsbericht des Unternehmens ist Overwatch nach weniger als einem Jahr zu einer Milliarden-Dollar-schweren Marke geworden (mehr als 30 Millionen Spieler). Im besagten Quartal wurden beim Event "Year of the Rooster" Höchstwerte bei den monatlich aktiven Spielern verzeichnet. Aber auch das jüngste Event (Aufstand) mit den PvE-Gefechten hat die Spieler "rekordverdächtig lange" beschäftigt. Darüber hinaus verbrachten die Spieler mehr Zeit in World of WarCraft als im Vorjahr. Generell sei die Performance von World of WarCraft: Legion leicht besser als bei der letzten Erweiterung (World of WarCraft: Warlords of Draenor). Bei Hearthstone wurde im April - zur Veröffentlichung von Reise nach Un'goro - die höchste Anzahl an täglich aktiven Spieler (DAU) gemessen (mehr als 70 Mio. Accounts).

Ansonsten stiegen die Einnahmen aus dem Verkauf von Ingame-Inhalten um mehr als 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr - hauptsächlich durch World of WarCraft und die Beutekisten aus Overwatch. Die in Blizzard-Spielen verbrachte Zeit legte im ersten Quartal im zweistelligen Prozentbereich zu (im Vorjahresvergleich).
Quelle: Blizzard Entertainment, Activision, MMO-Champion

World of WarCraft: Preis-Änderungen an den (optionalen) WoW-Diensten

Blizzard Entertainment nimmt einige Preis-Änderungen an den (optionalen) WoW-Diensten in Europa vor. Die neuen Preise u. a. für Volkswechsel, Charakteraufwertung oder Charakterumbenennung gelten ab dem 5. April und können der Liste weiter unten entnommen werden. Vor der Preisänderung wird es (bis zum 4. April) einen Preisnachlass von 25 Prozent beim Kauf einiger dieser Dienste geben. Die Preise für Abonnements sind nicht von der Preisänderung betroffen.

Im Statement heißt es: "Wir prüfen die Preise für unsere Spiele und Dienste regelmäßig in allen Währungen und hin und wieder müssen wir, basierend auf den regionalen Begebenheiten des Marktes, Änderungen durchführen. Wir möchten euch darüber informieren, dass wir bald die europäischen Preise einiger optionaler Dienste anpassen werden, die in World of WarCraft verfügbar sind." Schon vor knapp zwei Wochen wurden preisliche Anpassungen (Kartenpakete, Arenazugang) bei Hearthstone bekanntgegeben.

Preise ab 5. April 2017:
  • Charakterumbenennung: 10 Euro (vorher 8 Euro)
  • Helme: 15 (vorher 12 Euro)
  • Charaktertransfer: 25 (vorher 20 Euro)
  • Volkswechsel: 25 (vorher 20 Euro)
  • Reittiere: 25 (vorher 20 Euro)
  • Premium-Reittiere: 30 (vorher 25 Euro)
  • Paket: Haus & Reittier: 30 (vorher 26 Euro)
  • Fraktionswechsel: 30 (vorher 25 Euro)
  • Realmtransfer für Gildenmeister: 35 (vorher 30 Euro)
  • Fraktionswechsel für Gildenmeister: 40 (vorher 35 Euro)
  • Charaktertransfer & Fraktionswechsel: 55 (vorher 45 Euro)
  • Charakteraufwertung: 60 (vorher 50 Euro)
  • Realmtransfer & Fraktionswechsel für Gildenmeister: 65 (vorher 55 Euro)
  • WoW-Marke: Keine Veränderung - 20 Euro

Letztes aktuelles Video: World of Warcraft Chronicle


Quelle: Blizzard Entertainment

Blizzard Entertainment: BlizzCon 2017 findet Anfang November statt; Ticketverkauf-Termine benannt

Die BlizzCon 2017 wird am 3. und 4. November 2017 im Anaheim Convention Center (USA, Kalifornien) stattfinden. Tickets für die elfte Gamingmesse und Communityfeier von Blizzard Entertainment sind am 6. und 8. April 2017 erhältlich.

Der erste Ticketverkauf beginnt am Donnerstag, dem 6. April um 04:00 Uhr. Der zweite Ticketverkauf findet am Samstag, dem 8. April um 19:00 Uhr statt. Tickets können für jeweils 199 Dollar (zusätzlich anfallender Steuern und Gebühren) über den Online-Ticketservice Universe gekauft werden. Vor der BlizzCon findet am Donnerstagabend, dem 2. November, ein Benefizessen zugunsten des Children's Hospital of Orange County statt. Eine begrenzte Anzahl an Tickets (die auch als Eintrittskarte für die BlizzCon gelten) kann ab Donnerstag, dem 13. April, um 4 Uhr erworben werden. Ein Ticket kostet je 750 Dollar. Die Einnahmen dieses Benefizessens spendet Blizzard Entertainment an das Kinderkrankenhaus. Auch dieses Mal wird es wieder ein virtuelles Ticket geben, mit dem die BlizzCon im Livestream verfolgt werden kann.

"Die BlizzCon kommt schneller wieder, als man glaubt, und wir freuen uns darauf, unsere Community zu treffen, atemberaubende Esports-Action zu bestaunen und allen zu zeigen, woran wir gearbeitet haben", so Mike Morhaime, CEO und Mitbegründer von Blizzard Entertainment. "Wir arbeiten bereits hart daran, die diesjährige Show zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen - wir können es kaum erwarten, euch alle dort zu sehen."

Auf der BlizzCon (Webseite) werden neue Inhalte für Blizzard-Spiele vorgestellt, eSports-Wettbewerbe (Overwatch, StarCraft 2, Hearthstone, Heroes of the Storm und World of Warcraft) ausgetragen, Community-Wettbewerbe, Podiumsvorträge sowie Fragerunden mit Entwicklern veranstaltet und mehr.

Quelle: Blizzard
Ziel dieser WoW-Website ist es, euch schnelle und übersichtlich präsentierte Patch-Downloads anzubieten, damit ihr das Spiel auf dem aktuellen Stand halten könnt. Außerdem findet ihr hier wichtigste News und Berichte rund um WoW. Wer weitere Informationen oder Datenbanken sucht, wird auf folgenden Seiten fündig: