Banjo-Kazooie: Schraube locker - First Facts, Action, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Laut Entwickler Rare soll die exklusive 360-Fortsetzung der beiden N64-Klassiker rund um Banjo & Kazooie eine Evolution der Plattform-Hüpfer werden – ein Genre, das sich ihrer Meinung nach seit zehn Jahren nicht mehr weiter entwickelt hat. In San Francisco wurde der Titel erstmals gezeigt. Bringen die neuen Ideen tatsächlich frischen Wind in die Welt der Jump’n’Runs?

Hexenjagd

In Sachen Hintergrundstory gibt sich Rare alles andere als innovativ: Mal wieder sorgt die böse Hexe Gruntilda (auch Grunty genannt) für Ärger und fetzt sich wie gehabt mit dem Bären-Vogel-Duo. Das führt so weit, dass dem Lord of Games, der laut eigenen Angaben für jedes einzelne Videospiel verantwortlich zeichnet, der Kragen platzt und beide Parteien zu einem finalen Showdown verdonnert. Auf dem Spiel steht nicht weniger als Spiral Mountain und so kämpft ihr euch mit Banjo durch diverse Herausforderungen, um am Ende als rechtmäßiger Besitzer des Heimatlandes hervorzugehen. Klar, dass Grunty alles daran setzt, euch dabei einen Strich durch die Rechnung zu machen...

Wo sind die Plattformen?

Wo ihr früher noch mit gezielten Hüpfeinlagen die Gegend erkundet habt, wird der Fokus auf den Einsatz von Vehikeln gelegt. Zwar dürft ihr auch auf vorgefertigte Blaupausen zurückgreifen, doch soll ein Hauptanreiz darin liegen, in der Garage kreative Eigenkonstruktionen zu bauen. Dazu stehen euch hunderte von Teilen von Motoren über Räder bis hin zu Flügeln und Waffen zur Verfügung. Das Zusammenbauen funktioniert noch einfacher als mit Legosteinen und euren Ideen werden kaum Grenzen gesetzt. Baut ihr z.B. eurem Auto einen Propeller aufs Dacht, verwandelt ihr das Gefährt in einen Hubschrauber. Montiert ihr ihn am Heck, düst ihr anschließend mit einer Boot-Variante durchs Wasser. Diese Arbeiten könnt ihr auch mitten im Level durchführen, ohne lang zur Werkstatt zurückgehen zu müssen. Leider konnten wir in San Francisco nur eine Mehrspieler-Herausforderung ausprobieren, bei der es in Flatout-Manier darum ging, andere Mitspieler mit dem zusammengeschusterten Auto von einer Plattform zu schubsen. So bleibt noch ein großes Fragezeichen, was Rare hier sonst noch auffahren wird. Fest steht lediglich, dass jede Challenge über ein Rangsystem verfügt und die Ergebnisse auch auf Xbox Live angezeigt werden.

Ausblick

Ich weiß nicht so recht, was ich nach der Präsentation und dem ersten kurzen Anspielen von Banjo Kazooie: Nuts & Bolts halten soll. Da spricht Rare von einer Evolution des Genres, die für mich danach aussieht, als würde man das gewohnte Plattform-Konzept komplett über den Haufen werfen. Fordernde Hüpfpassagen scheinen hier überflüssig zu sein, da man sich stattdessen einfach Vehikel zusammenschraubt, mit denen man sich frei in der Spielwelt rumtreiben kann. So liegt die Hoffnung auf den Herausforderungen, in denen die Bausatz-Spielereien hoffentlich etwas eingeschränkt und klassische JumpnRun-Elemente wieder in den Vordergrund gerückt werden. Denn gerade diesbezüglich herrscht bis auf Super Mario Galaxy schon eine jahrelange Dürre auf allen Plattformen. Wo sind die Conkers, Jak & Daxters und Bonks geblieben, die dem angestaubten Genre vielleicht wieder neuen Schwung verleihen könnten? Momentan bin ich skeptisch, ob Banjo Kazooie den Titel "Hoffnungsträger" verdient...
Features:

- hunderte Teile zum Bauen von Vehikeln
- riesige Areale
- viele Herausforderungen

Wenn ihr nicht auf vorgefertigte Blaupausen zurückgreifen wollt, könnt ihr euch beim Designen eigener Vehikel austoben.

















- Wiederkehr bekannter Charaktere
- Online-Ranglisten für jede Herausforderung
- Koop-Modus
- Solo-Kampagne und Mehrspielermodus
- Release: Weihnachten 2008

Die schönen bunten Kulissen sind momentan das Einzige, was an ein klassischen Jump'n'Run erinnert.

Kommentare

Jack Frost schrieb am
Hm ... ich hoffe immernoch auf den großen Titel - und bin eigentlich recht zuversichtlich! Das neue Spielkonzept scheint ja gut zu klappen, und wenn das aufgeht, dann könnte Banjo-Kazzoie ja vll mindestens in die Gold-Ränge aufsteigen ...
Ich glaube, das Spiel wird sehr gut abschneiden :wink:
BKLSteven schrieb am
Würde es besser finden wenn Rare noch nen Conckers Teil machen würde
Bad fur Day 2 oder so
aber dann auch wieder wie das alte mit solch hammer dialogen und so ^^
wenn ich da an die guten alten N64 Zeiten denke :twisted:
Der 13te Krieger schrieb am
Heä, Diddiy Kong gehört doch zu Rare oder ? Weil bei Dyddi Kong Racing gab es doch nur Rare Charaktere. Weil sonst würden die ja Mario und co bei Dyddy einbauen.
seboa schrieb am
...was würde ich drum geben wenn mich diese neuauflage genauso fesseln könnt wie früher...
van Leuween schrieb am
hier sieht man es wieder mal ganz explizit ...
man kann es nie allen recht machen .
Macht man ein sequel wird einem kuhmelken vorgeworfen , updatewahn , fehlende innovation , wo bleibt das neu erfundene rad ?
Macht man was neues ist es auch falsch , das wird nix , warum bleibt man der franchise nicht treu ? Die entwickler kriegen ja eh nix mehr gebacken , siehe die letzten 80 - 85 % titel , nichmal platin haben sie hier bekommen .
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+