Ghost Recon: Advanced Warfighter 2 - Special, Shooter, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: Ubisoft (360; PS3, PSP) / Grin (PC)
Publisher: Ubisoft
Release:
06.03.2007
kein Termin
12.12.2008
23.08.2007
23.08.2007
Spielinfo Bilder Videos

4Players: Aber das Team lässt sich immer noch nicht aufteilen, oder?

J-B Jacon: Nein, aber man hat deutlich mehr Möglichkeiten als in GRAW 1. Im ersten Teil konntet ihr sie nie wirklich weit von euch weg lassen. Jetzt habt ihr die Möglichkeit, Befehle durch die Augen eines eurer Teammitglieder zu erteilen. Ihr

Die Schauplätze werden durch volumetrischen Rauch zugenebelt.
werdet also sehen können, was sie sehen. Und aus ihrer Sicht könnt ihr Befehle erteilen und z.B. sagen, geht hier hin oder geht dort hin.

4Players: Es wurde gesagt, dass man das Team entsprechend der Fähigkeiten der Ghosts zusammenstellen kann. Kannst du mir mehr über diese Eigenschaften verraten?

J-B Jacon: Ja. Wenn ich mich richtig erinnere, unterscheiden sich die Team-Mitglieder in den vier Bereichen Feuerkraft, Verteidigung, Bewegungsgeschwindigkeit und Zielgenauigkeit. Auch in GRAW 1 hatten die Teamkameraden unterschiedliche Stärken und Schwächen, doch waren diese für den Spieler kaum ersichtlich. Im zweiten Teil werdet ihr jedoch genau über die Fähigkeiten informiert und könnt euch das Team entsprechend zusammenstellen. Dies hat auch Einfluss auf den Spielablauf. Wählt ihr z.B. einen Sanitäter, werdet ihr das Level vollkommen anders angehen, da ihr mit dieser Wahl zwar veraztet werden könnt, dafür aber auf Unterstützung in Feuergefechten verzichten müsst. Hier gilt es dann abzuwägen. Allerdings sollte man auch die strategischen Informationen in Betracht ziehen, die ihr während des Einsatzes sammelt. Wisst ihr, dass ihr gegen große Ziele vorgehen müsst, solltet ihr z.B. einen Grenadier oder Experten für schwere Waffen im Team haben.

4Players: Kann man die Ghosts individuell ausrüsten?

J-B Jacon: Nein, ihr wählt ein Teammitglied, weil es bereits über eine bestimmte Ausrüstung verfügt. Müsstet ihr jeden Soldaten noch einzeln mit Waffen und Gadgets ausstatten, wäre das einfach zu viel Arbeit.

4Players: Ihr habt viel darüber gesprochen, den Spieler unter Druck setzen zu wollen. Werdet

Die Kulissen sind eindeutig vom Krieg gekennzeichnet.
ihr ihn auch unter Zeitdruck setzen?

J-B Jacon: Darüber denken wir momentan nach und die endgültige Entscheidung fällt wohl nach den ersten intensiven Gameplay-Tests. Vielleicht ja. Um ehrlich zu sein, weiß ich es noch nicht. Wir experimentieren noch, ob es Missionen mit zusätzlichem Zeitlimit interessanter machen würden. Aber entschieden ist noch nichts.

4Players: Wird das Leveldesign eher linear sein oder hat man mehrere Möglichkeiten, das Ziel zu erreichen?

J-B Jacon: Es wird keine Verzweigungen in der Storyline geben. Allerdings werdet ihr in den Missionen mehrere Wege haben, die zum Erfolg führen. Beim Feedback zu GRAW 1 bekam wir oft zu hören, dass es zu linear war. Deshalb wollen wir jetzt immer mindestens zwei bis drei Pfade pro Level geben, die zur Action führen. Einer davon führt z.B. über ein Dach, was euch einen großen Vorteil verschafft. Ein anderer führt dagegen zwischen zwei Gebäuden hindurch, was euch in euren Möglichkeiten beschränkt, da ihr nicht den gleichen Überblick genießt wie auf dem Dach. Wie ich schon gesagt habe, werdet ihr immer wieder mit neuen Informationen versorgt, die auch Nebenaufgaben ermöglichen. Das Lösen dieser sekundären Missionziele hat auch Einfluss auf die Hauptaufgaben einer Mission, die dadurch einfacher werden. Nach diesem Prinzip gehen wir beim Spiel- und Levelaufbau vor. Allerdings könnt ihr das Spiel auch ohne die Neben-Missionen auf direktem Weg durchspielen, doch werdet ihr dann weitere Puzzlestücke für das Gesamtbild verpassen.

4Players: Werdet ihr Elemente integrieren, die das Spiel noch taktischer machen?

J-B Jacon: Wir wollen eigenlich noch nicht so viel über das Gameplay an sich verraten. Ehrlich gesagt, ist das heute das erste Mal, dass ich das Spiel der Presse präsentiere. Wir haben uns auf bestimmte Elemente konzentriert, um diese am besten zu zeigen. Was das Gameplay betrifft, kann ich nur sagen, dass wir die stabilie Technologie besitzen, die es uns

Mit dynamischen Tag-/Nachtwechseln kommt auch eine neue taktische Komponente ins Spiel.
erlaubt, Prototypen für Gameplay-Tests zu erstellen. Wir haben noch vier Monate zur Verfügung, um uns um den Spielablauf zu kümmern - das ist ein Luxus. In diesen vier Monaten werden wir versuchen, es so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten - sowohl in technischer als auch in spielerischer Hinsicht. Manche Spieler bevorzugen es, bei jeder Bewegung taktisch vorzugehen. Sie spähen sehr viel, setzen Drohnen ein usw. Ich persönlich mag es lieber, wenn mir die Kugeln um die Ohren fliegen und ich mitten in der Action bin. Ich glaube, wir ermöglichen beiden Vorgehensweisen. Trotzdem: GRAW 1 war ein schwieriges Spiel. Einige haben sich darüber beschwert und es deshalb nicht weitergespielt, gerade weil man so taktisch vorgehen musste. Wir wollen hier für eine bessere Balance sorgen. Zwar ist die Belohnung größer, wenn man taktisch vorgeht, aber man wird nicht mehr dazu gezwungen.

4Players: Wie schon beim ersten Teil wird wohl auch hier der Multiplayer-Modus einen hohen Stellenwert haben. Was habt ihr für GRAW 2 geplant?

J-B Jacon: Dazu kann ich leider nicht viel sagen, da der Multiplayer-Part nicht direkt hier entwickelt wird. Allerdings tauschen wir viele Informationen aus und versuchen den Single- und Multiplayermodus sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Ich kann schon so viel sagen, dass wir ein deutlich höheres Budget für den Multiplayer-Part haben als beim ersten Teil und der Fokus vor allem auf den Onlinespielen liegt. Für nähere Informationen müsst ihr euch leider noch ein wenig gedulden.

4Players: Also darfst du noch nicht verraten, ob es die Kampagne auch im Koop-Modus bestritten werden kann?

J-B Jacon: Nein, dazu kann ich leider noch nichts sagen. Ich kann lediglich verraten, dass sich die Multiplayer-Kampagne oft mit den Geschehnissen der Singleplayer-Kampagne überschneidet oder in direktem Zusammenhang mit den Geschehnissen dort steht. So gibt es z.B. Videos, die während der Multiplayer-Kampagne eingeblendet werden und euch an Situationen erinnert, die ihr bereits in den Singleplayer-Missionen erlebt habt.

4Players: Ist Ghost Recon: Advanced Warfighter 2 eigentlich ein reines Next-Gen-Projekt oder werden auch aktuelle Plattformen wie PS2 oder GameCube eine Konvertierung bekommen?

J-B Jacon: Wir arbeiten momentan an einer Xbox 360- sowie einer PS3-Version, die beide Anfang nächsten Jahres veröffentlicht werden sollen. Weitere Plattformen haben wir bisher nicht bekannt gegeben. Im Augenblick handelt es sich also um ein reines Next-Gen-Projekt.

4Players: Vielen Dank für das Gespräch!
 

  

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am