Sonic the Hedgehog 4: Episode II (Geschicklichkeit) von Sega
Sonic the Hedgehog 4: Episode II
Sonic the Hedgehog 4: Episode II
Jump&Run
Entwickler: Dimps
Publisher: Sega
Release:
16.05.2012
15.05.2012
15.05.2012
15.05.2012
15.05.2012
16.05.2012
15.05.2012
Spielinfo Bilder Videos
Seit einiger Zeit gibt es wieder Grund, sich auf ein neues Sonic-Spiel zu freuen - das war lange, lange nicht so, wie jeder weiß, der schon mal das 2006er Sonic The Hedgehog oder Sonic Unleashed gespielt hat. Aber dann wurde auf einmal alles besser: Sonic 4 Episode 1, Sonic Colours, Sonic Generations - die Besinnung auf frühere Qualitäten hauchte dem todgeweihten Blauigel neues Leben ein.

Wie damals, nur anders

Video
Die ersten zehn Minuten des Spiels. Grafik-Perspektive und Spielbarkeit von Sonic 4.2 erinnern an die guten alten Mega-Drive-Tage.
Anderthalb Jahre Wartezeit auf eine neue Episode sind ganz schön viel. Okay, lange nicht so viel wie das Bangen auf den dritten Teil von Half-Life 2 (aktueller Stand: viereinhalb Jahre), aber trotzdem. Ganz besonders, wenn es sich um ein vergleichsweise simples 2D-Jump-n-Run handelt. Sollte man denken, oder? So simpel ist Sonic The Hedgehog 4: Episode 2 (S4.2) dann doch nicht, wie man spätestens an der Präsentation feststellt: Zwar wird das Ganze in klassischer Tradition fast immer von der Seite gezeigt, aber die Polygonwelten sind zum Teil eine Pracht! Das seufzerschöne Winterwunderland »White Park Zone« mit Schneegewühle, Lichterketten, Lawinenflucht und Snowboard-Ausritt. Der Ausflug in die »Oil Desert Zone«, in denen man wilden Sandstürmen und Treibsand entkommen muss, während im Hintergrund die Pumpen ihr mächtiges Werk ausführen. Zurück in die Lüfte wie in Sonic 2, komplett mit fliegender Festung, strahlend blauem Himmel und bissigen Flugschildkröten. Nicht zu vergessen die Special Zones, deren zoomende Röhren warme Erinnerungen an das Mega Drive wecken. Nein, ein Schnellschuss ist S4.2 wirklich nicht!

Technisch schöpfen die Entwickler aus dem Vollen: Die Welten sind detailreich, kunterbunt und voller Abwechslung. Allerdings ruckelt's immer wieder mal.
Technisch schöpfen die Entwickler aus dem Vollen: Die Welten sind detailreich, kunterbunt und voller Abwechslung. Allerdings ruckelt's immer wieder mal.
Aber natürlich (oder vielmehr: dankbarerweise) wird der Igel hier auch nicht neu erfunden: Der größte Teil der Action ist altbekannt; man rennt und rollt durch ausufernd große Levels, mal gemütlich, meist mit verdammt großer Geschwindigkeit. Gegner plätten (die Homing-Attacke ist wieder da), Ringe sammeln, Extras suchen, pfeilschnelle Grafik genießen, am Ende des Levels durch gigantischen Ring springen, um Bonusrunde zu erreichen, nach drei normalen Levels dem Bossgegner den Scheitel gerade ziehen. Kennt man, mag man. Die Levels haben zwar alle einen Anfang und ein Ende, aber der Weg dazwischen ist an vielen Stellen geteilt - gut für Forschernasen und Mehrmalsdurchspieler.

Die gelbe Gefahr schon wieder…

Wie schon Episode 1 ist auch dieser Teil von der eher leichten Sorte: Die Welten sind schnell durchsprintet, es gibt jede Menge schützender Ringe und nur wenige Gelegenheiten für fatale Stürze in die Tiefe. Anspruchsvoll wird S4.2 in erster Linie bei den
Grgundsätzlich ist das Spiel sehr leicht - lediglich die Bosskämpfe (hier gegen Metal Sonic) sind herausfordernder.
Grgundsätzlich ist das Spiel sehr leicht - lediglich die Bosskämpfe (hier gegen Metal Sonic) sind herausfordernder.
Auftritten der Bosse: Dr. Robotnik und sein Protegé Metal Sonic sorgen für Spannung. Und auch Frust, denn die Fights sind zum Teil sehr lang und ohne Checkpunkte versehen - wer ganz am Ende Mist baut, darf nochmal ganz von vorn anfangen. Aber es lohnt sich: Nicht nur sind die Gefechte mit schön vielen Anspielungen für Insider versehen, auch sind einzelne (wie der Highspeed-Kampf gegen Metal Sonic) sehr motivierend designt.

 Neu ist, dass Tails ständig an Sonics Seite schwebt. Obwohl, neu ist das nun wirklich nicht: Das hat er früher schon dauernd gemacht, und ich habe ihn meist dafür gehasst. In Sonic 2 hat er in den Bonusrunden ständig wertvolle Ringe verloren, oder hat wichtiges Sprungtiming ruiniert. Mistsack, gelber! Und jetzt? Weg ist all der Hass, verpufft sind all die negativen Gefühle ihm gegenüber - denn er (oder es?) ist zur Abwechslung mal nützlich! S4.2 hat eine Premiere dabei, nämlich die Nutzung eines zweiten Knopfes in einem klassischen Sonic. Drückt man die Vierecks-Taste (bzw. X auf der 360) starten Sonic und der sonst unauffällig mittrabende Tails eine Teamaktion.
Im Großen und Ganzen ist das Spiel eine Hommage an Sonic 2 - wie man spätestens an den Bonusrunden sieht.
Im Großen und Ganzen ist das Spiel eine Hommage an Sonic 2 - wie man spätestens an den Bonusrunden sieht.
Macht man das im Sprung, hängt sich der Igel an den Fuchs ran, der ihn dank seines Rotorschwanzes ein Stück weit durch die Luft trägt. Im Wasser ist er quasi ein pelziges Motorboot. Am Boden wird aus den beiden ein intimer Haufen, mit dem man Hindernisse einfach beiseite rollt. Und ebenso praktische wie seltene Team-Smartbombs gibt es auch noch!

Neben der wie schon in der ersten Episode etwas kurzen Kampagne gibt es noch den Mehrspielermodus: In dem dürfen zwei Spieler gleichzeitig durch die bekannten Levels traben, lokal oder online. Nett, aber höchst unspektakulär. Immerhin gibt es keinen Schauder-Interlace-Splitscreen mehr wie einst in Sonic 2. Stattdessen wird der hintenraus fallende Spieler nach kurzer Zeit einfach wieder zum Führenden gebeamt. Allerdings darf ein Zweiter nicht einfach so in eine laufende Solo-Partie einsteigen - der Multiplayermodus muss separat gestartet werden.

Kommentare

  • Ich find das limit von WiiWare spielen so lächerlich -.- das war auch der grund warum "Super meatboy" nicht für die Wii Released wurde, warum erstellen die keine collectors edition, wo einige sonic teile der Genesis dabei sind + Sonic 4 ep1 und ep2? Ich mein die macher von Bit.Trip Runner,  [...] Ich find das limit von WiiWare spielen so lächerlich -.- das war auch der grund warum "Super meatboy" nicht für die Wii Released wurde, warum erstellen die keine collectors edition, wo einige sonic teile der Genesis dabei sind + Sonic 4 ep1 und ep2? Ich mein die macher von Bit.Trip Runner, haben vorkurzem auch eine complete edition rausgebracht...warum können die das denn nicht auch machen -.- es ist zum heulen
  • Ich warte bis beide teile für unter 10 euro verfügbar sind. sonic war schon immer geil solange nicht diese 3d ausflüge sind. was haben die sich dabei bloss gedacht^^.
  • Kann dem Review zu hundertprozent zustimmen, der Soundtrack ist leider erstaunlich nervig, der Rest absolut geil. Nur eben etwas kurz geraten das Spielchen und dafür recht teuer mit 1200 Points, 800 hätten auch gereicht. Aber ansonsten alle Daumen hoch, und danke Sega für ein weiteres gelungenes  [...] Kann dem Review zu hundertprozent zustimmen, der Soundtrack ist leider erstaunlich nervig, der Rest absolut geil. Nur eben etwas kurz geraten das Spielchen und dafür recht teuer mit 1200 Points, 800 hätten auch gereicht. Aber ansonsten alle Daumen hoch, und danke Sega für ein weiteres gelungenes Sonic-Abenteuer (kaum zu glauben das man das nochmal sagen darf nach den grausamen Spielen in der Post-Dreamcastära). Hoffentlich kommt noch Episode III und wird nicht gestrichen, aufgrund der aktuellen Umstrukturierungen bei SEGA.

Facebook

Google+