Test Drive Unlimited - Test, Rennspiel, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Eden Games (360 & PC) / Melbourne House (PS2 & PSP)
Publisher: Atari
Release:
05.09.2006
15.06.2010
15.02.2009
10.12.2010
Spielinfo Bilder Videos

Der Preis der Freiheit

Leider fordert die enorm große Spielwelt mit ihren liebevoll gestalteten Kulissen ihren Preis: Die Framerate ist alles andere als stabil und so wird das Renngeschehen immer wieder von teils heftigen Ruckeleinlagen gestört, während auch der Grafikaufbau am Horizont oft deutlich ins Auge springt. Doch angesichts der bombastischen Spielwelt, in der zudem nicht wenig Verkehr herrscht, kann man über solche Defizite hinwegsehen. Am Audiobereich gibt es dagegen nichts zu meckern: Die Motorengeräusche kreischen fett und satt aus euren Boxen, wobei selbst ein offenes oder geschlossenes Fenster

In höheren Klassen oder beim Onlinespiel sind enge Herausforderungen garantiert!

tontechnisch berücksichtigt wird. Außerdem werden eure Fahrten von der Musik aus dem Radio begleitet, das je nach Sender von klassischer Musik über Rock bis hin zu Pop ein interessantes Programm aussendet. Zwar sind die Tracks eher weniger bekannt, aber deshalb nicht unbedingt schlecht anzuhören. 

Unzählige Möglichkeiten

Neben dem Renngeschehen spielt auch der Lifestyle eine große Rolle in der Welt von TDU. Neben der Wahl eures Luxus-Anwesens könnt ihr euren Charakter auch mit Kleidungsstücken von Schuhen bis hin zur Sonnenbrille eindecken und wer genügend Geld auf dem Konto hat, darf seinen Karossen sogar eine extra-feine Speziallackierung verpassen. Auch Tuning ist möglich, doch gibt es lediglich bis zu drei vorgefertigte Stufen, in denen das Auto aufgemotzt werden kann. Einstellungen, wie z.B. am Getriebe oder den Flügeln, lassen sich leider nicht vornehmen. Dafür könnt ihr gebrauchte Fahrzeuge wieder an Händler oder andere Spieler verkaufen, wenn ihr knapp bei Kasse seid oder Platz in der Garage für die nächste Neuanschaffung braucht. Alternativ kauft ihr euch einfach mehr Häuser, die euch weitere Garagenplätze zur Verfügung stellen. Das Haus ist gleichzeitig eure Informationszentrale, wo ihr ständig durch News aus der Spielwelt auf dem Laufenden gehalten werdet. Außerdem bekommt ihr eine Vielzahl an Statistiken geboten, die euch wirklich jede Kleinigkeit verraten. Wie es sich für ein Rennspiel seit Gran Turismo 4 gehört, ist auch bei TDU ein Fotomodus integriert, mit dem ihr tolle Schnappschüsse von euch und euren Boliden anfertigen könnt, obwohl ich mir hier eine größere Anzahl an Filtern gewünscht hätte.

Ein Multiplayer-Paradies?

Bereits Offline-Spieler werden mit den zahlreichen und abwechslungsreichen Wettbewerben schon gut bei der Stange gehalten, doch wurde Test Drive Unlimited als selbst ernanntes MMO-Rennspiel vor allem für den Online-Einsatz konzipiert. Geht die Rechnung auf? Ja und nein. Zunächst ist es schön, dass es eine Koexistenz zwischen Offline- und Online-Part gibt. Seid ihr mit Xbox Live verbunden, steht es euch frei, ob ihr lieber an den Offline-Veranstaltungen teilnehmt oder euch in einen Online-Wettbewerb stürzt. Dabei begegnet ihr auf euren Fahrten immer wieder anderen Spielern, die sich ebenfalls gerade auf der Insel herumtreiben. Wenn ihr wollt, könnt ihr andere Fahrer sofort zu einem kleinen Duell herausfordern: Dazu blendet ihr sie einfach mit euren Front-Scheinwerfern und wartet, ob der Konkurrent eure Herausforderung annimmt, bei der auch Wetteinsätze getätigt werden können. Kurz noch ein Start- und Zielpunkt festgelegt - und schon kann das Rennen starten. Daneben habt ihr auch die Möglichkeit, euch anhand der bekannten Symbole auf der Weltkarte Online-Matches zu suchen, für die ihr auch einen Filter einstellen könnt. Leider funktioniert dieser in der Praxis weniger gut: Ich landete mit meinem F-Klasse-Boliden trotz Filter immer wieder in Rennen mit A-Klasse-Gegnern, was gerade bei Ranglisten-Spielen schnell witzlos ist. Zudem leidet Test Drive nach aktuellem Stand immer noch an massiven Verbindungsproblemen. So kam es mehrfach vor, dass der TDU-Server nicht erreichbar war und die Multiplayer-Rennen von starken Lags gekennzeichnet waren, die den Spielspaß arg getrübt haben. Hier muss Atari mit dem bereits angekündigten Patch noch einiges ausbessern - bisher können die Onlinerennen trotz den interessanten Konzepts jedenfalls

Vier Räder sind euch zu viel? Dann sattelt auf flotte Motorräder um.

noch nicht wirklich überzeugen, sobald mehr als zwei Spieler an einer Session teilnehmen.

In da Club

Eine schöne gesellschaftliche Komponente sind die Clubs, in die man eintreten oder die man selbst gründen kann. Dabei können sich die Mitglieder sogar im Clubhaus treffen, miteinander sprechen und Wettbewerbe gegen andere Clubs starten. Mit einem Streckeneditor, der mit dem Setzen von Checkpunkten ähnlich simpel funktioniert wie in PGR 3, bastelt ihr euch eigene Herausforderungen, die ihr zudem anderen Spielern in diversen Drive-In-Lokalen für Wettbewerbe zum Download anbieten könnt. Der Clou an der Sache: Ihr gebt mit eurer Leistung die Zielzeit vor, stellt das Preisgeld und könnt gleichzeitig aber auch eine Startgebühr verlangen. Wenn ihr interessante Herausforderungen erstellt, die viele User ansprechen, könnt ihr euch damit alleine durch die eingenommenen Startgebühren den ein oder anderen Luxus finanzieren.  

  

Kommentare

Jazzdude schrieb am
Die Demo davon is auf der 360 Premium und Elite ja vorinstalliert,
Da ich erstere Besitze kam ich in den Genuss die Demo zu spieln.
Hm also beieindruckt hat mich zuerst mal die Cockpitansicht. Die im Auto is super doch erst die aufm Motorrad wenn man tatsächlich n Helm aufhat und da Fliegen dagegen klatschen einfach klasse :D
Doch irgendwie...die Demo hatte keine richtigen Rennen nur Timetrials hoffe in der kompletten gibts dat, und auch die freibefahrbareWelt is zwar groß, doch alles sieht gleich aus, und es gibt eig. nix zu entdecken, hätte ich als Minuspunkt gewertet (wie gesagt es sei denn im Fullgame isses anders)
Skippofiler22 schrieb am
Ja, ich denke, nach den neuesten Patches dürfte das Game jetzt stabil laufen und die Server-Lacks dürften weites gehend "ausgemerzt" sein.
Aber mal eine Frage: Man muss in TDU keinechtes Geld zahlen, oder?
Ich meine, weil es ist ja ein MMO-Racing-Game.
unknown_18 schrieb am
Darauf gibts ne einfach Antwort: Atari.
RigorMortiis schrieb am
mich beeindruckt dieses spiel auch heute noch. also das gefühl beim fahren in den sonnenuntergang ist geil, das gibt mir kein anderes spiel.
finds schade das die pc version nicht so gelungen ist. das hätte nicht sein müssen. vorallem wenn man bedenkt, dass das spiel schon ne weile auf dem markt ist, wäre es ja eigentlich schon lange zeit für ein neues patch gewesen. es ist dumm das man als spieler dann so hängen gelassen wird. :cry:
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.