Brothers in Arms: Hell's Highway - Vorschau, Shooter, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: Gearbox Software
Publisher: Ubisoft
Release:
26.09.2008
19.08.2009
15.04.2010
Spielinfo Bilder Videos
Die Call of Duty-Serie hat mit dem aktuellen vierten Teil eine Pause vom Zweiten Weltkrieg eingelegt. Dagegen lässt Ubisoft Anfang nächsten Jahres die Brothers in Arms zum dritten Mal gegen das Dritte Reich, gleichzeitig aber auch zum ersten Mal auf PS3 und Xbox 360 aufmarschieren. Wir haben den Fallschirm umgeschnallt und einen ersten Absprung über Holland gewagt...

Die Offensive geht weiter!

Die Geschichte knüpft nahtlos an die Geschehnisse der beiden Vorgänger an und dreht sich um die Großoffensive der Alliierten, die mit dem D-Day - der Landung alliierter Truppen in der Normandie am 6. Juni 1944 - ihren Anfang nahm. Mittlerweile ist die Serie im September 1944 angekommen: Dabei konzentriert sich Hell's Highway auf die Operation Market Garden, die sich hauptsächlich auf holländischem Territorium abspielte und das Ziel hatte, mit einer Kombination aus Luft- und Bodenoperationen die deutschen Truppen zurückzudrängen und gleichzeitig den Weg - oder besser gesagt: den Hell's Highway - für die britischen und amerikanischen Soldaten frei zu machen. Die Entwickler von Gearbox Software versprechen auch beim dritten Teil, ganz genau recherchiert zu haben. Wer sich im Spiel z.B. durch Eindhoven gekämpft hat und danach die heutige Stadt in den Niederlanden besucht, wird noch viele Parallelen zum digitalen Abbild erkennen. Und das ist es, wodurch sich Brothers in Arms von den unzähligen anderen WWII-Shootern absetzen will. Da passt es auch ganz gut, dass ihr
Das Ausschalten von Flak-Geschützen zählt auch wieder zu euren Aufgaben.
im Laufe der Kampagne immer wieder auf Personen trefft, die tatsächlich zu dieser Zeit an der Operation Market Garden beteiligt gewesen sind. Baker, der bereits seit dem ersten Teil als Protagonist fungiert und mittlerweile zu einem Kriegsveteranen in der 101st Airborne Division aufsteigen konnte, ist dagegen eine rein fiktive Figur.

Mitten im Krieg

Und die hat auch hier wieder alle Hände voll zu tun: Die deutschen Soldaten tummeln sich überall in den typisch holländischen Kulissen mit ihren schicken Windmühlen und flachen Landschaften. Doch nicht nur am Boden, auch in der Luft ist viel los, denn ständig drehen Kampfflugzeuge und Bomber ihre Kreise, Flakgeschütze rattern unaufhörlich und auf dem Weg zu eurem Ziel werdet ihr immer wieder Zeuge heftiger Erschütterungen, wenn in eurer Nähe Bomben oder Granaten explodieren. Atmosphärisch hatte das neue Brothers in Arms schon in den ersten Minuten einiges zu bieten und bringt das Chaos den Krieges gut rüber. Dazu trägt auch die Kommunikation zwischen euch und euren Teamkameraden bei: Befindet ihr euch in Stealth-Modus, wird nur untereinander geflüstert, doch sobald euch in einem offenen Feuergefecht die Kugeln aus allen Richtungen um die Ohren pfeifen, ist die Zeit des Flüsterns vorbei und eure Jungs brüllen laut nach Feuerschutz oder schreien euch Gegnerpositionen ins Gesicht. Die englische Sprachausgabe machte bereits einen guten Eindruck. Bleibt zu hoffen, dass auch die deutsche Synchro das Niveau halten kann - doch diesbezüglich waren die Vorgänger schon sehr gelungen. Auf jeden Fall sollte die Audio-Abteilung von Gearbox aber noch mal die Samples der deutschen Soldaten überdenken, die auch in der englischen Fassung in ihrer Muttersprache rumfaseln. Zwar hört man nicht unbedingt
Eure Mitstreiter geben euch wertvolle Unterstützung.
einen Dialekt, doch wirkten sie Stimmen allesamt einen Tick zu hoch und erinnerten meist an den schrulligen Dr. Fred aus Day of the Tentacle.

Taktik des Einschüchterns

Die Spielmechanik wird leicht überarbeitet und modernisiert. Eine Gesundheitsanzeige findet ihr hier nicht - stattdessen wird auf ein regeneratives Heilsystem gesetzt. Wenn es gefährlich wird, aktiviert sich automatisch ein Blur-Filter, der euch schon warnt, bevor es richtig zur Sache geht. Meist seht ihr euch mit einer Überzahl an Gegnern konfrontiert, die sich auch oft genug sicher hinter Deckungen verschanzen. Obwohl die meisten Schutzmöglichkeiten zerstört werden können, sind die Feinde oft so gut positioniert, dass man nicht so einfach an sie heran kommt. Genau in solchen Momenten greift das neue "Unterdrückungs-Feature". Und das funktioniert so: Über jedem Gegner wird ein kreisförmiges Icon angezeigt, das praktisch dessen Aggressivität und "Mumm" repräsentiert. Ist der Kreis voll, ballern sie aus allen Rohren und heizen euch mit präzisen Schüssen richtig ein. Nehmt ihr sie dagegen selbst ins Sperrfeuer und setzt sie unter Druck, nimmt der Kreis und damit die Moral sowie die Zielgenauigkeit der deutschen Soldaten ab. Das hat zur Folge, dass sie sich lieber sicher verschanzen und immer seltener für Angriffe aus ihrer Deckung kommen. Und genau hier liegt dann eure Chance, sie in diesen Feuerpausen zu flankieren und auszuschalten. In diesem Fall kommt euch auch die neue Sprint-Funktion sehr gelegen... Auch eure Kameraden sind gerade in diesen brenzligen Situationen hilfreich, denn ihr habt das Kommando und gebt ihnen Marschbefehle oder setzt sie auf Ziele an. Insgesamt ist das Befehlssystem recht rudimentär, doch wären zu viele Möglichkeiten in diesem Gefechtstummel ohnehin eher kontraproduktiv. Trotzdem schlägt die Serie mehr den Pfad zum Taktik-Shooter ein und bietet auch ein Deckungssystem, bei dem neuerdings wie bei Rainbow Six: Vegas in eine Schulteransicht umgeschaltet wird. Leider geht die Suche nach Schutz bisher noch nicht so leicht und intuitiv von der Hand wie bei der besagten Spezialeinheit. 

 
       

Kommentare

Gaz1990 schrieb am
-donut- hat geschrieben:
Hej brauche Hilfe!
Ich komme im Multiplayer in keinen Server rein! Ich bekomme die Meldung "Verbindung zum Server fehlgeschlagen"!
Könnt ihr mir bitte helfen
Deutsche können, wenn sie die deutsche Version haben, nur auf deutsche Server, wahrscheinlich, damit sie keine Hakenkreuze zu Gesicht bekommen und zu bösen Nazis mutieren :lol:
ich weiss das, aber gibts keinen Filter wo uncut cut unterscheidet?
-donut- schrieb am
Hej brauche Hilfe!
Ich komme im Multiplayer in keinen Server rein! Ich bekomme die Meldung "Verbindung zum Server fehlgeschlagen"!
Könnt ihr mir bitte helfen
Deutsche können, wenn sie die deutsche Version haben, nur auf deutsche Server, wahrscheinlich, damit sie keine Hakenkreuze zu Gesicht bekommen und zu bösen Nazis mutieren :lol:
Gaz1990 schrieb am
Sorry ich bin nochmal aber es heisst eigentlich " Verbindungsaufbau fehlgeschlagen"
Gaz1990 schrieb am
Hej brauche Hilfe!
Ich komme im Multiplayer in keinen Server rein! Ich bekomme die Meldung "Verbindung zum Server fehlgeschlagen"!
Könnt ihr mir bitte helfen :idea:
LG Gaz
SK3LL schrieb am
djsmirnof hat geschrieben:Alte kammele vonderstern mit den WWII shottern.Das Tehma ist für mich zumindestens Komplett ausgereizt.
Ich habe mit auf Call of Dury 4 gefreut wei es mal in nicht so ferner Zukunft spielt.Und dann machen die schon wieder so ein olles ding im 2 Weltkrieg.
So langsem kriege ich eine kriese.Fällt denen nichts mehr ein?
1. Bild
2. BiA ist eine zusammenhängende Serie und schon alleine deswegen "muss" es im 2. WK spielen.
3. Bist du wohl im falschen Thread, hier gehts um BiA nicht um CoD ;)
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+