Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Horror-Shooter
Publisher: Electronic Arts
Release:
24.10.2008
22.03.2011
15.04.2010
24.10.2008
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Ende Oktober will EA mit Dead Space nicht weniger als das "furchterregendste Spiel aller Zeiten” auf 360-, PS3- und PC-Abenteurer loslassen. Aber großen Worten folgen in der Spielewelt meist kleine Taten. Grund genug, dem wankelmütigen Superlativ nachzuspüren. Wir konnten den SciFi-Horrortrip der Redwood Shores Studios anspielen und unsere Nerven in stilechtem Ambiente auf die Probe stellen.

Dead Space bringt alles mit, um sich zum Survival Horror-Spiel des Jahres zu entwickeln: Düstere Atmosphäre, atemlose Spannung und explosive Action!

Weltraum im Keller


Im Kellergewölbe einer ehemaligen Münchner Industrieanlage lud Product Manager Derek Chan zum Probegruseln. Die erst wenige Tage zuvor fertig gestellte PS3-Version war sogar das erste Mal überhaupt im Einsatz, lief aber bereits genauso stabil wie ihr 360-Pendant. Die PC-Fassung bekam man hingegen nicht zu Gesicht. Chan versicherte aber, dass alle drei Versionen technisch und inhaltlich identisch sein werden. Die beiden Konsolenfassungen sahen jedenfalls bereits sehr gut aus und glichen sich wie ein Ei dem anderen.

Vor allem das gekonnte Spiel mit Licht und Dunkelheit, gepaart mit einer ungemein dynamischen Soundkulisse sorgte für packende Momente. Brachiale Action und beklemmende Ruhephasen gingen harmonisch Hand in Hand. Um das Mittendrin-Gefühl noch zu schüren, hat man sogar komplett auf separate Spielanzeigen verzichtet: Lebensenergie und Sauerstoffvorrat könnt ihr an eurem Anzug ablesen, Munitionsanzeigen gibt es direkt an den Waffen; selbst Inventar und Karten werden direkt als holografische Abbildungen in den Raum projiziert ohne das Spielgeschehen zu unterbrechen. Praktisch ist dabei auch die Möglichkeit, sich per Laser-Marker jederzeit den Weg zum nächsten Missionsziel anzeigen zu lassen.

Keine Unterbrechungen

Der konstante Spielfluss war den Entwicklern sogar so wichtig, dass ihr nicht einmal von Zwischensequenzen aus dem Spielgeschehen gerissen werdet. Alles passiert via zufälliger und gescripteter Events
Düstere SciFi-Kulissen: Das Spiel mit Licht und Dunkelheit ist den Entwicklern sehr gut gelungen.
direkt an Ort und Stelle in Echtzeit.  Trotzdem sollen Geschichte und Handlung eine tragende Rolle spielen. Dazu hat man sich entschlossen ähnlich wie in BioShock auf stimmungsvolle Audio-, Text- und Videologs zu setzen, in denen ihr z. B. an Ereignisse vor eurer Ankunft oder an anderen Orten nachträglich teilhaben könnt. Auch über Funk steht ihr mit anderen Teammitgliedern in Kontakt, wobei Protagonist Isaac Clarke selbst das ganze Spiel über stumm bleibt.

Darüber hinaus trefft ihr auch auf Überlebende, deren geistiger Zustand allerdings oft sehr angeknackst scheint. So trafen wir z. B. auf eine Frau, die einen bereits verwesenden Leichnam umarmte und diesem baldige Rettung versprach, als sie uns bemerkte. Im Gegensatz zu einer wirr kichernden Ärztin, die in einer kugelsicheren Panzerglaskabine einen qualvoll schreienden Überlebenden bei Bewusstsein filettierte, war jene Begegnung aber noch harmlos...

Überhaupt wird der Horrortrip durch den kilometerlangen havarierten Rohstofffrachter ISS Ishimura sehr brutal und makaber inszeniert: Überall liegen übel zugerichtete Leichen herum, Blut haftet am von heftigen Kampfspuren zeugenden Mobiliar und mit eurem Telekinese-Werkzeug, das an Gordons Graviton aus Half-Life 2 erinnert, könnt ihr sogar Teile aus sterblichen Überresten heraus brechen und als organische Projektile missbrauchen - besonders spitze Knochen helfen euch konventionelle Munition zu sparen, die sich trotz noch intakter Shopterminals eher rar macht. Aber ihr seid ja auch kein Mitglied eines militärischen Stoßtrupps, sondern lediglich Teil eines Ingenieursteams, der für Instandsetzungsarbeiten angeheuert wurde.       

Kommentare

lightangel667 schrieb am
Und kann man die Daten denn zumindest sichern und auf einer anderen Konsole auch benutzen??
Also ich habe mir kürzlich den Obsidian runtergeladen, im Ösi-Shop war er noch kostenlos. Da ich aber die US bzw Asienfassung habe, funzt der Anzug nicht. Echt enttäuschend sowas. Man stelle sich vor man bezahlt für diesen DLC Müll und dann funzt der nicht einmal. :(
Mich ärgert sowas sowieso. Entweder die sollen solche Sachen gleich ins Spiel (z. B: als Achievement-Boni) integrieren wenn Sie es doch entwickelt haben, oder es kostenlos zur Verfügung stellen wie am PC. Aber leider sterben die Dummen ja nie aus, sieht man ja daran wieviel Geld man mit Handy-Klingeltönen (Schnuffel und Co.) machen kann :lol:
Irgendwann wird abgerechnet wie in der Spielhalle - please insert coin(s)!!
SK3LL schrieb am
lightangel667 hat geschrieben: Und noch eine Frage zum Sinn/Unsinn des Scorpion/Obsidian Anzuges (und der anderen DLC Angebote):
Kann man später im Spiel gleichwertige oder sogar genau die gleichen Anzüge kaufen oder sich dorthin hochleveln? Wie sieht es mit den Inventar-Slots aus, kann man die auch verbessern, oder ist die geringe Anzahl fest und nur diese Spezialanzüge schaffen da überhaupt Abhilfe? Will echt nicht das ganze spiel mit so einer Minianzahl Slots rumlaufen...
Die DLC-Anzüge sind einfach Level 5 Anzüge in anderem Design. Einziger vorteil des Elite- oder Obsidian-Anzugs sind ein paar extra Inventarslots wenn ich mich richtig erinnere, sonst ist er gleich wie der im Spiel enthaltene Level 5 Anzug.
lightangel667 schrieb am
Hallo!
Im Verlauf des Threads kam die Frage auf, ob man sich den Download Content, also die Anzüge z. B. auch auf einen USB-Stick kopieren kann (z. B. mit der Spieldaten/Speicherdaten sichern Funktion) um diese z. B. mit einem Freund zu teilen oder auch auf einer neuen/anderen Konsole zu benutzen.
Ich frage mich also ob man es a.) (u. U. auch einzeln) kopieren(/sichern) kann und ob es b.) account/seriennummer gebunden ist. Viele User kaufen sich z. B. DL Spiele mit mehren zusammen, ob das auch mit dem Dead Space DLC geht? Die Frage stelle ich dabei sogar ganz allgemein, Spielübergreifend.
Gleichzeitig möchte ich alle DLC Downloader warnen! Ich habe gerade gelesen, dass man Savegames nicht mehr laden kann, wenn der DLC nicht auf der Konsole vorhanden ist, unabhängig davon, ob der DLC verwendet wurde (also z. B. Anzug der auch wirklich getragen wurde) oder nicht!
Seht hier:
http://www.destructoid.com/blogs/pedrov ... ml#comment
Und noch eine Frage zum Sinn/Unsinn des Scorpion/Obsidian Anzuges (und der anderen DLC Angebote):
Kann man später im Spiel gleichwertige oder sogar genau die gleichen Anzüge kaufen oder sich dorthin hochleveln? Wie sieht es mit den Inventar-Slots aus, kann man die auch verbessern, oder ist die geringe Anzahl fest und nur diese Spezialanzüge schaffen da überhaupt Abhilfe? Will echt nicht das ganze spiel mit so einer Minianzahl Slots rumlaufen...
TNT.Achtung! schrieb am

da gebe ich dir recht sie haben das rad nicht neu erfunden aber ich fand, dass die story gut zum gesamten spiel passt auch wenn man die grundprinzipien schon aus anderen games kennt.. es ist wirklich schwer etwas zu erfinden was nicht irgendwo schoneinmal vorkam
wieso man hätte doch die story auch viel jungfräulicher gestalten können, ohne die ganzen hollywood inspirationen.
man hätte sich ja auch an anderen genres bedienen können. das japanische horrorgenre hat viel bessere plots, selbst wenn manches schlichter sein mag. aber man muss ja nicht immer alles erzählen und aufklären.
man hätte den spieler am ende ruhig über einiges im dunkeln lassen können.
llsnakyll schrieb am
TNT.Achtung! hat geschrieben: mag sein das das spiel skilllastig eher für konsoleros mit unpräzisen gamepads ausgelegt ist, aber ich hatte im letzten kapitel definitiv zuviel medpacks und munition im safe, obwohl ich nie was davon gekauft hatte.
ja ja immer diese antikonsolen sprüche ^^ nur zu info mir ging es auch so und ich habe mit einem "unpräzisen gamepad" gespielt. war auf mittel auch in 8 stunden und 35 minuten durch.. was nicht wirklich viel ist.. mein safe war am ende voller große medipacks (die anderen habe ich verkauft :wink:)
hört sich ja bei dir an als ob konsolentitel weniger skill brauchen als pc titel.. was ich persönlich nicht so sehe (habe auch einen guten pc :wink: ) aber den krieg gibt es ja auch schon ewig und das gehört hier nicht her
TNT.Achtung! hat geschrieben:der größte wehrmuts tropfen an dem spiel ist aber leider die story. die ist ja aus allem möglichen horror- und weltraumfilmen zusammengesetzt. vorallem event horizon und solaris fand ich da sehr präsent. deswegen kam mir das alles viel zu klischeehaft vor. artefakt zu aliens zurückbringen, sektenverschwörung, tote, haluzineierte ehefrau, verrat von einer vertrauensperson, alles schonmal gehabt. also mit überraschungen konnte die story nie glänzen. .
da gebe ich dir recht sie haben das rad nicht neu erfunden aber ich fand, dass die story gut zum gesamten spiel passt auch wenn man die grundprinzipien schon aus anderen games kennt.. es ist wirklich schwer etwas zu erfinden was nicht irgendwo schoneinmal vorkam
TNT.Achtung! hat geschrieben:trotzdem ein sehr gutes spiel. Smile
stimmt ich dir 100%ig zu
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+