Illbleed - Vorschau, Action, Dreamcast - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Survival-Horror
Entwickler: Climax Graphics
Publisher: Sega
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Survival-Horror-Spiele erfreuen sich großer Beliebtheit. Eine der ersten Firmen, die einen Versuch in diesem Genre auf Dreamcast wagte, war Climax Graphics mit Blue Stinger.
Mit ihrem neuen Projekt Illbleed versucht Climax abermals in die von Capcom verteidigten Resident Evil-Bereiche vorzustoßen - jedoch auf etwas anderen Wegen. Mehr dazu in unserer Preview...


Survival-Horror-Spiele erfreuen sich großer Beliebtheit. Eine der ersten Firmen, die einen Versuch in diesem Genre auf Dreamcast wagte, war Climax Graphics mit Blue Stinger.
Leider blieb Blue Stinger der große Erfolg verwehrt, was größtenteils auf die ungenügend gelöste Kameraführung und die schlechten Lokalisierungen zurückzuführen war. Doch abgesehen davon bot Blue Stinger grundsolide Kost und zeigte viel Potenzial. Mit ihrem neuen Projekt Illbleed versucht Climax abermals in die von Capcom verteidigten Resident Evil-Bereiche vorzustoßen - jedoch auf etwas anderen Wegen.



Die Story wird allen, die den Film House on the Haunted Hill gesehen haben, leicht bekannt vorkommen: Der Unterhaltungs-Mogul Michael Reynolds bietet demjenigen 1 Million US-Dollar, der es schafft, sein Haus Illbleed lebend zu verlassen.
Dummerweise hat es noch niemand geschafft, diese Aufgabe zu lösen. Denn Monster und tödliche Fallen warten in Illbleed nur darauf, neue Opfer zu finden.

Ihr übernehmt die Rolle von Eiko, die neben der Million noch drei weitere Gründe hat, um in das Haus zu gehen. Drei Freunde von ihr sind schon vorher in Illbleed verschollen. In der Hoffnung, ihre Freunde lebend zu finden, macht Eiko sich auf den Weg durch das Horror-Haus...

Climax Graphics versucht mit Illbleed, den bereits ausgetretenen Weg der Survival-Horror-Spiele im Resident Evil-Stil zu verlassen und dem Genre neue Impulse zu geben.
So wird die Kamera zum Beispiel weniger statisch sein, als in vergleichbaren Titeln, und es soll auch die Möglichkeit geben, von der generellen Third-Person-Perspektive in eine Ego-Ansicht zu schalten, um die Umgebung eingehender zu betrachten.
Um Gefahren frühzeitig zu erkennen, wird es eine Anzeige geben, die drei wesentliche Sinne repräsentiert (Sicht, Geruch, Gehör) sowie den sogenannten sechsten Sinn, der sich immer dann einschaltet, wenn etwas Übersinnliches im Kommen ist.





Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+