Nintendo Switch Online - Test, Service, Nintendo Switch - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Nintendo Switch Online (Service) von Nintendo
Umständlich und altbacken
Service
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Spielinfo Bilder Videos

Nintendo Switch Online, der kostenpflichtige Abo-Service für Online-Dienste auf Switch, ist in der vergangenen Woche gestartet. Wie bei PlayStation Plus und Xbox Live Gold ist dieser Service fortan erforderlich, damit Online-Multiplayer-Funktionen von Spielen auf der Switch genutzt werden können. Was bietet der Dienst und lohnt sich das überhaupt?



Online-Multiplayer auf Switch

Bis zum 19. September 2018 konnten die Online-Multiplayer-Funktionen von Switch-Spielen kostenlos genutzt werden. Damit ist seit dem Start des Dienstes, Nintendo Switch Online, Schluss. Seither können Splatoon 2, Mario Kart 8 Deluxe, Arms, Mario Tennis Aces, Minecraft, Overcooked 2, Fast RMX, Victor Vran, Rocket League etc. nicht mehr kostenlos online gespielt werden. Für die Online-Modi in FIFA 19, Super Mario Party, Diablo 3: Eternal Collection und DragonBall FighterZ wird der Mitgliederservice ebenfalls erforderlich sein.

Der Online-Multiplayer-Funktionen von vielen Switch-Spielen erfordert fortan die Mitgliedschaft bei Nintendo Switch Online.
Der Online-Multiplayer von vielen Switch-Spielen erfordert fortan die Mitgliedschaft bei Nintendo Switch Online.


Allerdings setzen nicht alle Online-Mehrspieler-Titel diesen Dienst voraus. So kann zum Beispiel Fortnite: Battle Royale ohne Mitgliedschaft online gespielt werden. Auch die beiden Free-to-play-Titel Arena of Valor von Tencent und Warframe von Digital Extremes benötigen das Abo nicht, wie Kotaku herausgefunden hat. Eine Liste mit allen Spielen, die den kostenpflichtigen Mitgliederservice für Online-Dienste erfordern, findet ihr hier.

Der Voice-Chat wird weiterhin über die Nintendo Switch Online App via Android und iOS realisiert - und steht auch nur Ingame zur Verfügung. Man kann den Sprachchat also nur in den unterstützten Spielen nutzen und sonst gar nicht. Insgesamt wirkt diese Auslagerung des Voice-Chats und weiterer Online-Funktionen wie bei Splatoon 2 rückständig und umständlich (Details im Test von Splatoon 2). Gleiches gilt für viele App-gebundene Features und die Verwendung von Freundescodes anstatt des Nintendo-Accountnamens. Zumindest lassen sich Freunde über Smartphones, Twitter, Facebook, 3DS und Wii U hinzufügen. In diesem Bereich hängt Nintendo meilenweit hinter Microsoft und Sony zurück, zumal die Online-Dienste in Mario Kart 8 Deluxe in den letzten Tagen nicht so richtig rund laufen wollten (Vermutung: Server-Überlastung zu bestimmten Tageszeiten).

"Auf Freunde wird gewartet..."
"Auf Freunde wird gewartet..."


Cloud-Speicherstände als Sicherungskopie

Als Switch-Online-Abonnent erhält man außerdem Zugriff auf die Speicherdaten-Cloud - ein Feature, das meiner Ansicht nach kostenlos als Service für alle Nutzer der Konsole zur Verfügung stehen sollte, schließlich erlaubt es die Switch nicht, dass man seine Speicherdaten irgendwie selbst sichern kann.

Mit den Cloudsaves können Speicherstände automatisch online gesichert werden, was praktisch ist, sofern die Switch-Konsole verloren geht oder man auf eine andere Konsole (zum Beispiel eines Freundes) umsteigen möchte. Die Speicherdaten werden als Sicherheitskopie automatisch in die Cloud hochgeladen und sind mit dem Nintendo-Account eines Nutzers verknüpft. Pro Nutzer und Softwaretitel kann ein Spielstand hochgeladen werden.

Nicht alle Spiele unterstützen die Cloud-Save-Funktion.
Nicht alle Spiele unterstützen die Cloud-Save-Funktion.



Nicht jedes Spiel unterstützt diese Funktion. Zu diesen Verweigerern gehören zum Beispiel Splatoon 2, Dark Souls Remastered, Dead Cells, FIFA 19, NBA 2K19 und Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli!. Nintendo erklärte gegenüber Gameinformer, dass Sicherheitskopien bei Splatoon 2 unter Umständen zum Cheaten verwendet werden könnten und daher nicht erlaubt sind. Die Liste mit allen Spielen, die Cloud-Saves unterstützen, findet ihr hier.

Die Cloud-Saves wird man ausschließlich nutzen können, wenn das kostenpflichtige Abonnement aktiv ist. Lässt man das Abo auslaufen, können die Speicherstände im Prinzip vom Cloud-Server gelöscht werden. Mittlerweile hat Nintendo gegenüber IGN bestätigt, dass die Speicherstände der Nutzer noch 180 Tage nach dem Ende der Mitgliedschaft "aufgehoben" und erst danach gelöscht werden. Erneuert man innerhalb von sechs Monaten nach der Kündigung seine Mitgliedschaft, hat man wieder Zugriff auf seine alten Savegames. Bei der PlayStation 4 sind die Cloud-Saves bis zu sechs Monate nach Ablauf des PS-Plus-Abonnements verfügbar (laut Kotaku). Auf der Xbox benötigt man für die Cloudsave-Funktion kein bezahltes Abonnement.

 

Kommentare

zyan84 schrieb am
Bei dem Autovergleich geht es nicht ums kaputtgehen, sondern dass beide ans Ziel kommen.
Der neue Wagen mit Klimaanlage usw., während die alte Kiste halt nur ein Minimum an Komfort bietet.
Und natürlich gibt es Supergames, die immer noch eine Menge Spaß machen und heutige Games in die Tasche stecken. Aber die 8-Bit Retrowelle hat das schon zu genüge bedient, da brauche ich keine NES Games auf einer neuen Konsole, die ich schon Mitte der 90er tausendfach durchgenudelt hatte, nicht mal für lau.
Aber wenn für dich da wenig bis kein Unterschied zwischen altem und neuem Spieldesign ist, dann wünsche ich dir noch viel Freude mit den Gratis-NES-Titeln. :)
Ich für meinen Teil denke, dass ich da mit meiner Meinung eher der Mehrheit angehöre.
Bei einigen SNES Spielen wäre ich dann doch dabei - vorrausgesetzt das bliebe nicht alles, was BigN auf Dauer zu bieten hat.
yopparai schrieb am
Der Vergleich ist tatsächlich blöd, aber nicht wegen der Autos an sich, sondern weil hier niemand was ?geschenkt bekommt?. Der, der hier den Trabbi bekommt hat halt auch nur für nen Trabbi bezahlt. Der der den Porsche kriegt hat auch wesentlich mehr Kohle auf den Tisch gelegt und sollte deshalb ruhig auch mehr bekommen. Schenken tut hier sowieso keiner niemandem was, denn in beiden Fällen wird nur gemietet.
wilko1989 schrieb am
zyan84 hat geschrieben: ?
27.09.2018 11:06
wilko1989 hat geschrieben: ?
26.09.2018 21:43
zyan84 hat geschrieben: ?
26.09.2018 21:12
marcelziegler@mail.de
Und auch ich habe einige Spiele gezockt, die ich mir sonst nie gekauft hätte, da sie einfach nicht in mein persönliches Beuteschema gepasst haben, ich sie aber umsonst abzocken konnte und meinen Spaß daran fand. Fakt ist: Nintendo hat es verpasst Funktionen auf die Switch zu packen, die Sie gleich mit den Konkurrenten ziehen lässt. Da gibt es objektiv nichts dann zu deuteln, leider!
In diesem Punkt zieht Nintendo doch gleich mit Sony oder nicht? Auch bei Nintendo gibt es doch quasi "Gratisgames" (mit dem Ausdruck "Gratis" tu ich mich in so einem Fall etwas schwer... denn wirklich umsonst ist es bei Sony und Nintendo ja nicht. Aber ich denke jeder weiß, wie das gemeint ist)
Nur weil ein Spiel alt ist heißt das doch noch lange nicht, dass es deshalb schlechter oder weniger wert ist als heutige Spiele.
Bei Sony gab es doch soviel...
Nuracus schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
28.09.2018 18:18
Jaja. Von deiner Tochter. :Häschen:
Okay Dosenwerfen hab ich gemacht, das war aber auch übertrieben schwer.
sabienchen schrieb am
Kya hat geschrieben: ?
28.09.2018 18:49
Ich hab eine Platin und das auch nur durch Zufall und "schummeln". :Häschen:
Um alle 3 Enden in Bloodborne zu sehen, hab ich mir einfach 2x den Spielstand vorm Endboss aus dem Online-Speicher geladen.
Mir sind viel zuviele Trophys an Blödsinn gekoppelt, die mit dem Spielerlebnis null zutun haben.
Also das ist doch net Schummeln, das ist gesundes Zeitmanagement :D
Und ..nunja... gibt schon einige Trophäen, auf die ich weniger "stolz" bin.
(Ich schaue zu Dir FF13 und deine "ultimate Weapons")
Andere dagegen haben mich dazu gebracht Spiele zu "meistern", wie bspw. MGS4 (Big Boss Emblem für "all Weapons" trophy)
Und wieder andere haben mich als Spieler "gebrochen".. Ninja Gaiden Sigma 2 (...diese dummen online Tag-Battles)
Und wieder andere ergeben sich von alleine, bzw. wenn man alles sehen möchte
TWD (auch wenn ichs auf keinem meiner Accs auf Platin habe, weil Spiel 2 1/2 Mal mit fremden Acc durchgespielt)
Heavy Rain, Until Dawn, VNs usw.
Und wenn man sich meine Trophäen ansieht sieht man, dass ich weder Spiele für ne "easy platin" Spiele, noch, dass ich "jeden Blödsinn" mache. ^^
schrieb am