4Players - Special, Unternehmen, PC, Spielkultur, Nintendo Wii, PlayStation 3, Xbox 360 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


4Players (Unternehmen) von 4Players
Zeitlose Favoriten, Mathias Oertel
Mathias Oertel, Jahrgang 1970, ist seit Januar 2001 für 4Players aktiv. Er begann als Redakteur im Konsolenbereich und ist mittlerweile als Portal-Leiter im 4P-Universum unterwegs, findet aber trotz der Beanspruchung immer wieder Zeit für Tests. Seine höchste Wertung waren 93% für Bayonetta (in der 360-Version),  Black & White sowie GTA Vice City. Seine niedrigste Wertung findet sich beim Handball-Simulator (PC) mit 7%. Als 'Spielefresser' gefürchtet, gibt es kaum Genre, bei denen ihm die wenig übrig gebliebenen Haare zu Berge stehen. Doch mit Point&Click oder Hardcore-Strategie wird er einfach nicht warm. Für Sportspiele, Hack&Slay, Action, Fußball-Manager, Wrestling bzw. Kampfsport sowie für alles, was auch nur ansatzweise danach aussieht, als ob es auf den Indexlisten landen könnte, lässt er jedoch (fast) alles stehen und liegen. Seine zeitlosen Favoriten? Viel mehr, als nachfolgend Platz gefunden haben...


Zehn Spiele für die zeitlosen Klassiker? Ha, das ist doch kein Problem! Wie? Sortieren? Klar. Mach ich! Die Euphorie war in beiden Fällen ein gefährlicher Stolperstein. Denn zum einen mussten sich nach langem Hin und Her selbst von mir hoch geschätzte Titel wie Bayonetta, die Civ-Serie, Pro Evolution Soccer, Final Fantasy VII, Ocarina of Time oder Diablo 2 mit Platz 11 begnügen, der sowieso von gefühlten 30 Spielen belegt wird. Und zum anderen ist es mir schlichtweg unmöglich, die zehn Titel, die es schließlich geschafft haben, auch noch nach Popularität zu sortieren. Dementsprechend habe ich mich für die alphabetische Variante entschieden.

Anstoss 2 (PC, 1997)

"Dass ich heutzutage als Möchtegern-Chefcoach des HSV in den Fußball Managern von Sega und EA meine Jugendfantasie der Fußball-Karriere auslebe, nahm seinen Anfang mit Anstoss 2. Klar: Es gab keine Lizenzen, dafür aber herunterladbare Userfiles. Klar: Es war buggy. Aber welches Spiel war das seinerzeit nicht? Klar: Der Humor ist nicht jedermanns Sache. Aber ist, wenn man trotzdem lacht."



Dark Age of Camelot
(PC, 2001)

"Wenn ich eine Liste basierend auf der Gesamtspielzeit zusammenstellen müsste, wäre DAoC ganz weit vorne. Hunderte von Stunden bin ich durch Midgard, Hibernia und Albion gezogen. Kein anderes MMO konnte mich seitdem über einen derart langen Zeitraum vor den Monitor fesseln – auch wenn Guild Wars bei mir einen ähnlichen Stellenwert hat. Und die Spannung beim Herumtreiben in den PvP-Gebieten ist bis heute unerreicht!"



Die Hard Trilogy
(PSone, 1996)

"Ein weiterer Titel, der die Erwachsenenschützer dieses Landes derart auf die Barrikaden brachte, dass sie ihn auf den Index setzen mussten. Doch als ob das nicht alleine schon Grund genug ist, dieses Spiel für alle Ewigkeit in sein Herz zu schließen, hat die dreiteilige Mischung bestehend aus Action-Adventure, Lightgun-Shooter und brachialer Raserei auch qualitativ überzeugt. Neben GoldenEye ein Musterbeispiel für gelungene Filmumsetzungen."


Ghostbusters (C64, 1984)

"Wieso Ghostbusters? In erster Linie, weil dies das erste Spiel war, das ich mir seinerzeit zu meinem nigelnagelneuen Commodore 64 gekauft habe. Und weil die nach heutigen Maßstäben grausame Sprachausgabe ("He slimed me") damals der absolute Hammer war…"




GoldenEye
(N64, 1997)

"Die Nintendo-Konsole war nicht zu Unrecht als Nebelwerfer verschrien. Dennoch gibt es mehr als nur eine Hand voll Perlen, über die es sich zu sprechen lohnt. Und wieso ausgerechnet die Edel-Action von Rare? Das hierzulande indizierte GoldenEye hat nicht nur weit vor Halo den Konsolenshooter mit definiert, sondern gezeigt, dass Lizenzspiele nicht nur langweilige Standardware sein müssen."



Nox
(PC, 2000)

"Klar habe ich auch Diablo und Diablo 2 gespielt - sogar verdammt lang. Länger als ich mir im Nachhinein eingestehen möchte. Doch auch wenn Nox aus der damals ruhmreichen Westwood-Schmiede weder der kommerzielle Erfolg der Teufelsjagd beschieden war noch die Ausrüstungsjagd-Langzeitmotivation des Blizzard’schen Geniestreiches erreichte, denke ich bei jedem Hack & Slay, das ich testen muss, kann, darf, erst einmal an das farbenfrohe Fantasy-Abenteuer aus Kalifornien."



Silent Hill
(PSone, 1999)

"Hmm. Silent Hill oder Resident Evil? Die Fronten hinsichtlich des besseren Survival Horrors sind ebenso verhärtet wie beim besten Prügler (Tekken vs. Virtua Fighter vs. Soul Calibur). Doch die eher subtil aufgebauten Schockmomente und der verstörende Nebel der amerikanischen Kleinstadt haben mich im Nachhinein mehr in den Bann gezogen als die Zombiemeuten in Raccoon City. Und die Neuinterpretation auf Wii ist ebenfalls großes Kino!"



Soul Calibur
(Dreamcast, 1998)

"Ich konnte mit Tekken nie so richtig warm werden, obwohl ich es mit jedem Teil neu versuche. Und die Dynasty Warriors haben sich nach verheißungsvollem 1-gegen-1-Prügeleien in Richtung Massenkeilerei verabschiedet – was mich allerdings auch nicht kalt lässt. Dennoch: Was handfeste Kloppereien betrifft, hat mich kein Titel so angefixt wie der erste Dreamcast-Auftritt von Maxi & Co, der dem ebenfalls von mir geschätzten Soul Edge auf der PSone folgte. Das Ergebnis war die Anschaffung einer japanischen Konsole und der Import des Spiels…"



The Warriors
(PS2, Xbox, 2005)

"Definitiv eine der drei bislang besten Zelluloid-Versoftungen, wieder ein Titel für den Index. Rockstar Games hat den Geist des Kultfilmes von Walter Hill nahezu punktgenau erfasst und einen gelungenen Gang-Prügler mit halboffener Welt drumherum gestrickt. Übrigens warte ich bis heute noch auf eine Umsetzung zu 'Straßen in Flammen'..."



Wizball
(C64)

"Coole Musik von Martin Galway. Ein abgefahrenes Spielprinzip irgendwo zwischen Shooter und Geschicklichkeit. Während die Kumpel sich mit Uridium dem Geschwindigkeitsrausch hingaben, habe ich die Zauberkugel mit ihrer Farben einsammelnden Katze durch die Levels gescheucht… Apropos Uridium: Paradroid war auch klasse… ;)"



Kommentare

Sarnar schrieb am
GoldenEye und Dark Age of Camelot! Du bist mein Held! Die anderen koennen doch alle einpacken!
Ohje da kommt wieder die Nostalgie wenn ich an DAoC denke....
Hoffentlich gibt es eines Tages ein DAoC2! Mit aehnlichen oder gleichen Spielmechaniken wie damals (Heut rennt man waehrend dem Bogenschiessen durch die Gegend wtf?).... :( :( :(
Clint schrieb am
NOX, das war mal ein Spiel. Das hat im Multiplayer gerne mal 100 DM Internetkosten verursacht. Oder waren das schon 100 Euro? :-)
Ich glaube das kann man heute noch spielen, ohne Augenkrebs zu bekommen.
LordBen schrieb am
greenelve hat geschrieben:Du meinst den WoW Klon ohne XP für besiegte Gegner und Itemdrops hatte das doch so auch nicht oder? Alles erst am Questende afair...

Ich glaub du verwechselt Warhammer mit einem anderen Spiel. :)
Eirulan schrieb am
Anstoß 2 !!!
Das Diablo-2-like-Experiment von Westwood, Nox !!!
Und Wizball !!!
Was für eine geile Liste :Daumenlinks:
greenelve schrieb am
Tamasuke hat geschrieben:Dark Age of Camelot :cry: :cry: :cry: :cry:
ich würds sogar mal für einen monat reaktivieren, wenn es nen classic clienten geben würde.. nur fürs retro feeling.
wie toll wäre ein DAOC 2.. tja da mythic nun von EA gekauft wurde, kam ein selten dämlicher WoW clon mit warhammer lizenz (für den massenmarkt ebend) in comic grafik dabei raus..

Du meinst den WoW Klon ohne XP für besiegte Gegner und Itemdrops hatte das doch so auch nicht oder? Alles erst am Questende afair...
schrieb am

Facebook

Google+