WWE Legends of WrestleMania - Test - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Kampfsport
Entwickler: Yuke's
Publisher: THQ
Release:
20.03.2009
15.01.2009
Spielinfo Bilder Videos
Dieses Jahr geht die WWE-Großveranstaltung WrestleMania in eine unglaubliche 25. Runde. Insofern kann ich es THQ nicht einmal übel nehmen, dass zu diesem Jubiläum mit Legends of WrestleMania ein Spiel veröffentlicht wird, das von Wrestling-Gegnern verächtlich als Smackdown-Spinoff im EA-Stil (man erinnere sich nur an die zahlreichen FIFA- und WM-Spiele) bezeichnet werden könnte. Doch diese Legenden haben mehr zu bieten.

Nur für Nostalgiker?

Es ist kaum zu glauben: Seit mehr als 25 Jahren ist World Wrestling Entertainment (WWE), seinerzeit gestartet als World Wrestling Federation (WWF), nicht mehr aus der modernen Pop-Kultur vor allem jenseits des großen Teichs wegzudenken. Und wie keine andere Veranstaltung der Showkämpfer ist das erstmals 1985 stattfindende WrestleMania das Sinnbild für diese Entwicklung. Seit der Premiere im New Yorker Madison Square Garden hat der größte und wichtigste WWE-Event Zuschauerrekorde gebrochen und den Fans des Sports Entertainment zahlreiche erinnerungswürdige Matches spendiert. Oder um es mit den Worten der WWE zu sagen: "Hier werden Legenden geschaffen."

Wenn sich noch jemand an dieses Duell erinnern kann, ist er bei Legends of WrestleMania genau richtig.
Mit WrestleMania 25 bereits in Lauerstellung -zum Zeitpunkt der Testerstellung ist der Event etwas mehr eine Woche entfernt- gewährt uns THQ einen Blick auf die ersten 15 Jahre der ruhmreichen Großveranstaltung. Mit über 40 Athleten sowie ihren Managern, deren Namen jüngere Wrestling-Fans mit Glück vielleicht mal gehört haben, scheint Legends of WrestleMania (LWM) sich allerdings eher an Nostalgiker zu richten - sprich: Ältere Wrestling-Anhänger mit Videospielfaible. Zocker, die im besten Falle bereits auf SNES oder Mega Drive mit den heutigen Legenden in den virtuellen Ring gestiegen sind. Doch das Team von Yukes, das auch für die Smackdown vs. Raw-Serie verantwortlich zeichnet, hat sich einiges einfallen lassen, um auch Neulinge ins Boot zu holen.

Kampf der Generationen

Zugegeben: Kaum ein Wrestling-Fan, der diesseits des Jahres 1990 geboren wurde, dürfte etwas mit den Namen Honkytonk Man, King Kong Bundy, Junkyard Dog, Jimmy "Mouth of the South" Hart, Bobby "The Brain" Heenan oder Kamala anfangen können - um nur einige zu nennen. Doch wie sieht es mit André the Giant aus, mit Bret "The Hitman" Hart oder Jake "The Snake" Roberts? Auch nicht? Okay: Spätestens mit Hulk Hogan, "Stone Cold" Steve Austin, The Rock oder Ric Flair sollte es klingeln.

Bei der Auswahl des Rosters hat Yukes in die Vollen gegriffen und wahrlich ein Who-is-Who des modernen Sports Entertainment abgeliefert. Allerdings eines, das einen auch wehmütig werden lässt. Mit Undertaker, Shawn Micheals und Triple H in seiner Hunter Hearst Helmsley-Persona sind gerade mal drei Wrestler noch aktiv. Viele, wie letztes Jahr Ric Flair oder vor einigen Jahren Bret Hart haben sich aus dem Geschäft zurückgezogen und bei sehr vielen wird man bedingt durch ihren (teilweise viel zu frühen) Tod sentimental und bedankt sich nochmals im Stillen für die Unterhaltung, die sie mit ihren Over-The-Top-Figuren verkörpert haben.

Allerdings gibt es auch die eine oder andere Wrestling-Legende, die man vermisst und ohne die eine WrestleMania-Sammlung eigentlich nicht komplett ist. "Macho Man" Randy Savage gehört z.B. in diese Kategorie, Lex Luger stünde dem Roster ebenfalls gut zu Gesicht und auch Doink, Tatanka oder Razor Ramon würden der Riege gut tun.

Im Gegenzug bietet der umfangreiche Editor allerdings viele Möglichkeiten, um sich die meisten der fehlenden Athleten nachzubauen. Und: Besitzer von Smackdown vs. Raw 2009 können den kompletten Roster importieren und die neuen Helden gegen alte Legenden antreten lassen. Allerdings ist es nicht möglich, die drei noch aktiven und damit in beiden Titeln vorhandenen Wrestler gegen sich selber antreten zu lassen. Wer also wissen will, ob der junge oder der alte Shawn Michaels
Zwei wahre Legenden, die angesichts ihres frühen Todes wehmütige Erinnerungen wach werden lassen: Raymond Traylor und Curt Hennig, besser bekannt als Big Bossman und Mr. Perfect!
die Oberhand in einem Match hätte, sitzt auf dem Trockenen - das ist allerdings verschmerzbar, wenngleich unter dem Strich auch etwas ärgerlich.

Überlebensgroß

Dafür kann man aber z.B. Rey Mysterio gegen Jimmy "Superfly" Snuka in den Ring stellen oder einen Kampf der Giganten mit Big Show und André the Giant inszenieren. Der Fantasie der Wrestling-Fans sind im Zusammenspiel der beiden Titel keine Grenzen gesetzt.

Die unkomplizierte Import-Möglichkeit deutet es an: Technisch setzt LWM auf die SvR 2009-Engine, hat sie aber sowohl visuell als auch spieltechnisch angepasst. Insofern halten sich sowohl die grafischen Unterschiede im Allgemeinen als auch die systemspezifischen Variationen in Grenzen und entsprechen denen von SvR 2009. Sprich: Die PS3-Version hat mit deutlich mehr Kanten zu kämpfen als das 360-Pendant. Doch abgesehen davon nehmen sich die beiden nicht viel: Die Einmärsche der Figuren sind passend, die Arenen bis auf den letzten Platz mit knallbunten T-Shirts tragenden und im Detail eher vergessenswürdigen Zuschauern gefüllt und auch die Clipping-Probleme, die die Engine seit jeher plagen, treten hier weiterhin ungeschönt auf.

     

Kommentare

AbsoluteChris schrieb am
Ja hallo auch, muss den Beitrag nochmal herholen weil ich eine Frage (hab sie auch schon im FAQ gestellt) habe. Hab das Game auf der PS3.
Beim "Nacherleben" des Wrestlemania Tour Modus trifft man unter anderem auch auf Stone Cold vs. Bret Hart. Man soll dort Stone Cold via Sharp Shooter ausser Gefecht setzen. Bei dieser Aktion ist aber Button-Smashing auf übelste angesagt (ich drücke alle vier Tasten Quadrat, Dreieck, Kreis und X gleichzeitig), habe auf gut deutsch keine Chance. Beim Hogan vs. Warrior Match ist dasselbe (Kraftprobe) Problem. Gibt es dort irgendwie einen Trick, Stick in eine bestimmte Richtung halten? Danke schonmal im vorraus für die Antwort! :)
frau1781 schrieb am
Ich finde auch, das gameplay ist viel zu einfach,
die demo hat mir überhaupt kein spaß gemacht,
lieber die legenden in svr 2009 eingebaut ohne story und allem!
phil.- schrieb am
Als ich von dem Spiel hörte freute ich mich natürlich wie Sau. Als ich dann aber die Demo gespielt habe dachte ich nur : Was für ein Dreck ! Durch die Steuerrung wirkt alles so langsam und langweilig. Die vielen alten Legenden sind natürlich der Hammer ! Ich denke es währe besser gewesen wenn sie die Legenden und die Arenen einfach zum Download für Smackdown vs. RAW 09 frei gegeben hätten.
ZockerManiac schrieb am
Hey Leute! Anfangs war ich total begeistert von der Idee eines Wrestlingspiels mit Legenden und habe mich sehr auf dieses Spiel gefreut, doch angesichts des unendlich schwachen Ergebnisses kann ich nur entsetzt den Kopf schütteln: Wrestling der 80er und 90er Jahre? Ja, bitte! Steuerung und Spieltiefe der 80er und 90er Jahre? Nein, danke! Der fehlende Ref ist nur lächerlich (wann hat es das letzte Mal ein Wrestling-Game ohne Ref gegeben?!), ebenso die Steuerung, die sehr an Eiskunstlaufen (RTL Wintersports) erinnert, wo die Choreografie vorgegeben ist, immer gleich aussieht und man nur zum richtigen Zeitpunkt auf die ABXY-Tasten hämmern muss, um die Wertung nach oben zu treiben, ohne aber wirklich einen Einfluss darauf zu haben, welche Bewegungen ausgeführt werden... Aber auch am Auftreten der Wrestler und dem ganzen "Drumherum" wurde mehr falsch als richtig gemacht: Kostüme und Themes stimmen teilweise nicht mit der Zeit überein (Undertaker, Bret Hart, Shawn Michaels...) oder sind einfach falsch (Kamala, Andre the Giant...). , die Ansagen von "The Fink" sind teilweise so emotionslos und schlecht, dass man meinen könnte, er habe sie unter der lauwarmen Dusche aufgenommen und der Sound ist auch allenfalls mittelmäßig: Zwar kann man die Themes sehr gut hören (was aber ja auch keine Kunst ist), jedoch würde man angesichts der Stimmung, die schlicht nicht vorhanden ist, kaum vermuten, dass gerade Hulk Hogan eine Halle mit zehntausenden von Fans betritt (und jeder, der schon einmal live bei einer WWE-Veranstaltung dabei war, wird wissen, was ich meine)...
Die Grafik geht - abgesehen von den Zuschauern - einigermaßen in Ordnung, auch, wenn die Wrestler teilweise so gnadenlos überzeichnet sind, dass man auch Mickey Mouse und Donald Duck oder Sonic und Mario hätte in den Ring steigen lassen können (dasselbe gilt übrigens für die Bewegungsanimationen, die ein wenig an Street Fighter 2 auf dem SNES erinnern...). Den einzigen Pluspunkt gibt's dafür, dass man - rein...
Funfab schrieb am
die demo war schlecht
hab aber auch nicht viel erwartet
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+