Star Wars: Battlefront (2004) - Test, Shooter, PC, PlayStation 2, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Star Wars: Battlefront (2004) (Shooter) von Activision
Star Wars: Battlefront (2004)
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Pandemic Studios
Publisher: Activision
Release:
23.09.2004
23.09.2004
15.07.2009
23.09.2004
Spielinfo Bilder Videos
Spätestens seit EAs Battlefield sind Shooter mit massiven Multiplayer-Schlachten überaus beliebt. Und nun bietet LucasArts mit Star Wars Battlefront die machthaltige Variante – und das für PC, PS2 und Xbox. Doch reicht das Gefühl, in einer Galaxie weit, weit entfernt zu kämpfen, um eine ernsthafte Konkurrenz für Battlefield darzustellen? Wie gut sind die Konsolenfassungen umgesetzt? Die Antworten findet ihr im Test!


Massenschlachten

Das Grundprinzip von Star Wars Battlefront ist einfach: Ihr kämpft wahlweise in First- oder Third-Person-Ansicht auf der Seite des Imperiums bzw. der KUS oder Rebellen bzw. Republik in groß angelegten Materialschlachten um Kontrollpunkte.
Dank authentischer Schauplätze und Fahrzeuge wird sofort Star Wars-Atmosphäre geschaffen. (PC)
Und auch wenn dieses Prinzip für PC-User nichts Neues ist –immerhin hat EAs Battlefield-Serie eine gewaltige Fangemeinde- ist es für Konsolen-Krieger ein erfrischendes Spielerlebnis.

Doch obwohl Battlefront auf allen Systemen vorrangig auf Online-Spiel ausgelegt ist (dazu gleich mehr), hat sich Pandemic nicht lumpen lassen und einige im Endeffekt zwar recht kurze, aber dennoch unterhaltsame Einzelspieler-Modi spendiert.

Trainings-Kampagne

So könnt ihr entweder die historische Kampagne in Angriff nehmen oder euch an eine Galaxis-Eroberung machen. Wir wollen uns zunächst mit den historischen Schlachten beschäftigen, da euch diese in die grundlegenden Spielmechaniken einführen. Im Rahmen des Galaktischen Bürgerkriegs bzw. der Klonkriege seid ihr auf vielen Planeten der Filme als Mitglied eines Heeres unterwegs, um die Gegner aufzureiben. Den Sieg erreicht ihr über zwei Wege: Entweder ihr schafft es, das gesamte Nachschub-Kontingent (das pro Karte variiert) zu zerschlagen oder ihr nehmt alle Kontrollpunkte ein, die gleichzeitig als Spawn-Punkte dienen und haltet sie für 20 Sekunden.

Ein Tunnel ist ein Garant für verlustreiche Gefechte. (PS2)
Ein wenig Taktik kommt ebenfalls ins Spiel: Da jede Seite (abhängig von Epoche und Einsatzplanet) über fünf verschiedene Einheiten verfügt, solltet ihr überlegt Entscheidungen treffen. Der Sniper ist genau so vertreten wie der Allerweltssoldat und natürlich dürfen auch Piloten nicht fehlen. Jede Einheit hat Stärken und Schwächen. So kann der Pilot z.B. Fahrzeuge reparieren, ist dafür allerdings nicht so schussgewaltig wie z.B. eine normale Sturmtruppeneinheit oder gar ein Super-Kampfdroide der KUS.

Doch so interessant die verschiedenen Typen auch sind, die zur Verfügung stehen, gibt es innerhalb der Epochen kaum Unterschiede. Der Sniper des Imperiums spielt sich genau so wie ein Kollege auf Rebellenseite. Das Balancing wird dadurch zwar weitestgehend auf einem guten Niveau gehalten, doch etwas größere Unterscheidungsmerkmale hätten die Langlebigkeit und vor allem die taktische Komponente der Truppenauswahl gefördert.

Ein neuer Darth Vader?

Die Galaxiseroberung baut zwar ebenfalls auf das typische "Kontrollpunkt einnehmen" auf, bietet euch aber die Auswahl, welchen Planeten ihr als nächstes angreifen wollt. Da jeder der Planeten über bestimmte Boni verfügt, die ihr vor der Schlacht auswählen könnt, kommt ein leichter Hauch von Freiheit auf. Wollt ihr den Planeten einnehmen, der euch eine stete Regeneration an Lebenspunkten sichert oder wollt ihr vielleicht erst einmal dafür sorgen, dass der Gegner eure Kommunikation nicht stören kann, so dass ihr auf dem übersichtlichen Radar auch alle Feindestruppen erkennen könnt?
  

Kommentare

thenym schrieb am
@Zazickiiii: soweit ich weiß schon. (Wenn er ohne probleme funktioniert, was spricht dagegen die anderen auch noch drauf zu spielen? ;))
@Moritz666: Könntest du dein Problem vielleicht beschreiben, dann können wir dir vielleicht besser helfen ;)
Moritz666 schrieb am
hey leute ich hab mal eine frage ich hab einen toprechner ( amd athlon 3700 + ne gute grafik karte (geforce 7100gs 512mb 1024 mb ram usw und trotzdem klappt zb battlefront aber auch viele andere spiele net problmelos auf meinem pc. Bitte um hilfe.
calskadet schrieb am
Hi Leute,
ich hab mir heut das Spiel zugelget als Budget Titel und wollte es dann erst mal patchen. Komischer weise ist mir folgendes aufgefallen:
Patch 1.1 gibt es zwar als Download, aber diese follén nicht starten oder es steht ganz fett "Gateway Time Out". Das ist leider auf jeder beliebigen Seite passiert die ich gefunden habe. Sogar bei fileplanet unter star wars battlefront.
Wenn ich auf Patch 1.11 klicke um die Datei zu downloaden zieht man sich den patch 1.2. Enthält nun der patch 1.2 auch die beiden ersten Patches? Also ist er ein Full Patch? In der Beschreibung oder am Namen stand nix davon.
johndoe-freename-99842 schrieb am
hallo erstmal
also ich hab des spiel seit dem tag als es erschienen ist und ich find es auch immer noch zwischendurch ganz lustig aber nach der zeit ödet es mich ein bisschen an. eigentlich find ich SWB1 besser als STB2 aber im 2ten ist die kampagne viel besser. über den MP kann ich net viel sagen weil mein netzwerk-adapter kaputt ist :oops:
grüße euer flo
johndoe-freename-86998 schrieb am
Was ist denn los Leute??? Ich find das Spiel einfach geil. Jedenfalls im Splitscreen. Einzelspieler bockt nur kurz. Aber zu zweit vor einer Glotze rockt die Mühle fett!!! Vor allem wenn man im AT-AT hockt und seinen Kollegen immer wenn er auftaucht einfach umballert!!!
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+