MX vs. ATV: Unleashed - Test, Rennspiel, PlayStation 2, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Rainbow Studios
Publisher: THQ
Release:
07.02.2006
22.04.2005
03.11.2006
24.06.2005
Spielinfo Bilder Videos
Wer sich als Motocross-Fan bisher im Laden noch nicht so recht zwischen einem MX- und ATV-Spiel entscheiden konnte, darf aufatmen: MX Vs. ATV Unleashed von THQ bietet gleich beide Varianten und mehr in einem, so dass ihr euch auf zwei oder vier Rädern und sogar durch die Luft über die matschigen Kurse bewegt. Man will also hoch hinaus, doch reicht es zum Überflieger?

TV-Fahrschule?

 

Um einen ersten Eindruck von den Fahreigenschaften der Gefährte und deren Trickmöglichkeiten zu bekommen, empfiehlt sich zunächst ein Blick auf den Menüpunkt "Training". Wer hier auf ein interaktives Tutorial hofft, wird leider enttäuscht: Die einzelnen Punkte zum Spiel und der Steuerung werden lediglich in insgesamt acht Videos vorgestellt, ohne dass ihr die

Mit der richtigen Kurventechnik gibt es einen kurzen Geschwindigkeits-Boost.
Anleitungen direkt ausprobieren könnt - schade. Zwar werden die Fahr-Manöver vom Sprecher gut erklärt, doch gibt es die Anmerkungen nur in englischer Sprache, genau wie auch der Rest des Spiels wie Menüs nicht lokalisiert wurde. Zum Glück gleicht die deutsche Anleitung dieses Manko etwas aus.

 

Ab in den Dreck

 

Wer möglichst schnell oder nur zwischendurch auf die Piste gehen will, hat in den Modi "Single Player" und "Quick Race" die Möglichkeit dazu: Hier schafft ihr euch einfach die gewünschten Rahmenbedingungen für das jeweilige Rennen und wählt nach Belieben zwischen Strecken, Gegneraufkommen, Schwierigkeitsgraden, Rundenanzahl und Spielmodi. Dabei habt ihr die Auswahl zwischen Supercross, Nationals, Short Track, Open Class, Supermoto oder den spaßigen (wenn auch etwas kurzen) Hill Climbs, bei denen ihr extrem steile Hügel mit euren Maschinen erklimmen müsst. Wer dagegen lieber mit halsbrecherischen Tricks die Massen begeistern will, wird mit den Freestyle-Events glücklich, bei denen ihr über Hügel und extra aufgestellte Rampen brettert, um anschließend in luftiger Höhe spektakuläre Stunt-Kombos vom Stapel zu lassen. Dazu müsst ihr lediglich die zwei zugewiesenen Trick-Buttons mit den Richtungstasten oder ganzen Tastenfolgen kombinieren. So einfach die Manöver auch ausgeführt werden, wird es spätestens bei der Landung problematisch, denn es braucht schon einiges an Übung, um einerseits den richtigen Winkel zu erwischen und andererseits das nötige Zeitgefühl zu entwickeln, wann man den Trick abbricht. Ansonsten landet ihr mit eurem Kopf schneller im Dreck als euch lieb ist. Gemächlicher geht es da schon beim Freeride zu, bei dem

Darauf haben Golf-Freunde lange gewartet: Ein Rennspiel mit Golf-Karts!
einfach nur der Spaß am Fahren und Springen ohne Stress und Leistungsdruck im Mittelpunkt steht.

Spielt ihr nicht gerne alleine, dürft ihr euch auch im Splitscreen Duelle liefern. Während auf der Xbox zusätzlich Online-Rennen mit bis zu sechs Teilnehmern möglich sind, muss die PS2 leider offline bleiben – warum auch immer.

 

 

Wer ist der Champion?

 

Die meiste Zeit werdet ihr wahrscheinlich mit dem Championship-Modus verbringen (müssen). Hier dürft ihr euch pro Saison 16 Wochen lang gegen andere Fahrer in Motocross-Rennen beweisen. Während ihr bei den vorangegangenen Modi die Vehikel pro Rennen bunt mischen könnt, müsst ihr euch vor der Meisterschaft leider auf ATVs oder MX-Maschinen festlegen, wodurch die direkten Duelle zwischen den Zwei- und Vierrädern natürlich entfallen, auch wenn der Titel "MX Vs. ATV" etwas anderes suggeriert. Zumindest dürft ihr zwischendurch an diversen Herausforderungen teilnehmen, die etwas Abwechslung in den Rennalltag bringen: Quetscht euch also in ein Golf-Kart, besteigt mächtige Monster-Trucks, nehmt in Sandrails und Buggys Platz oder fliegt mit Kleinflugzeugen und Hubschraubern durch die  Lüfte. Schlagt ihr euren Konku

Neben MX-Bikes und ATVs bietet das Spiel auch Sandrails, Monster-Trucks, Buggys uvm...
rrenten, steht euch das jeweilige Fahr- oder Fluggerät anschließend zur Verfügung. Zwar ist die breite Palette an Vehikeln durchaus lobenswert, doch merkt man dem Spiel deutlich an, dass sich die Entwickler primär auf die MX-Bikes und ATVs konzentriert haben. Während bei Letzteren die Steuerung präzise (wenn auch etwas empfindlich) reagiert, steuert sich der Rest äußerst schwammig und unausgereift.

 

Arcade oder Simulation?

 

Generell sollte man von MX Vs ATV Unleashed kein realistisches Fahrverhalten erwarten. Zwar geht die Physik beim Fahren und den Sprüngen meistens in Ordnung, doch könnt ihr euren Daumen auf dem Gas-Button ruhigen Gewissens festnageln, da ihr praktisch jede Kurve mit Vollgas nehmen könnt – von Realismus keine Spur. Bei Kollisionen mit anderen Fahrern werdet ihr meistens feststellen, dass eigentlich immer nur ihr den Kürzeren zieht, während die Konkurrenz einfach weiter fährt. Das ist aber nicht weiter tragisch, da die KI gerne eine ganze Spur langsamer fährt, wenn ihr zurück liegt. Damit stellen weniger die Gegner, sondern viel mehr die hügeligen Strecken die eigentliche Herausforderung dar, da ihr die Sprünge richtig timen müsst. Dazu spannt ihr mit dem linken Analogstick einfach die Federn vor und lasst sie im richtigen Moment wieder los.

       

Kommentare

johndoe-freename-94048 schrieb am
Also ich daddele grade auf dem PC. Erster Eindruck: Schicke Grafik, rasantes Spiel mit viel Fun, grade die Sprünge sind sehr dynamisch und lassen einen richtig im Sessel mitgehen. Zweiter Eindruck: Schrott! Beim Rennen kann man keinen Vorsprung rausfahren, egal wie gut man ist. Liegt man vorne, geht es einfach nicht weiter voran, man wird zwangsläufig vom Rest des Feldes überholt. Liegt man hinten, bremst das Feld ab und lässt einen nachkommen. Funracer hin oder her aber das ist einfach zu albern. Man kann so gut oder so schlecht fahren wie man will, am Ende entscheidet immer die KI des Spiels, wo man sich platziert. So gesehen geht die magere Wertung vollkommen in Ordnung. Über das Schadensmodell wurde bereits ja genug gesagt. Echt schade, hätte ein tolles Spiel werden können; eigentlich mangelt es nur an den vollkommen vergurkten Spielregeln. Dieses Spiel nimmt sich selbst zu wenig ernst und das ist der Fehler.
johndoe-freename-83568 schrieb am
hallo!
hätte eine frage bezüglich mx vs. atv... nachdem die bewertung ja nicht wirklich für das spiel spricht, lautet meine frage: lohnt es sich das game zu kaufen?
johndoe-freename-82016 schrieb am
Ich stimme in vielen Punkten nicht mit diesem Review überein - meiner Meinung nach ist dies ein gutes Motocross-Komlettpaket. Lediglich die Kollisionsabfrage und das dichte Zusammenfahren der NPCs sind zu bemängeln. Außerdem hätte ich mir einen MP-Modus für die PS2 Fassung gewünscht. Wie sie aber auf Ladezeiten von einer halben Stunde kommen, verstehe ich nicht - ich finde diese relativ gesehn noch recht gering.
4P|Michael schrieb am
Hallo!
Du musst vor den Hügeln die Federn vorspannen, indem du den linken Analogstick nach hinten drückst. Dann musst du ihn nur im richtigen Moment loslassen bzw. nach vorne drücken(kurz bevor du abhebst)und schon geht es ab in die Höhe. Außerdem empfiehlt es sich, mit Hilfe der Kupplung aus den Kurven heraus zu beschleunigen, damit du entsprechend Geschwindigkeit bekommst. Dann sollten die Stunts kein Problem mehr sein - selbst Kombos sind möglich!
Viel Spaß!
Cabal2k schrieb am
Kann mir jemand sagen wie man es bei diesem spiel (xbox) hinbekommt einen hohen sprung zu vollführen? Wenn man über einen hügel springt ist das ja nicht genug, man muss doch irgendwas drücken können um den sprung in die höhe zu treiben wie das zum beispiel bei ATV Quad Power Racing 2 der fall war. Denn ich bekomm dadurch das das nicht geht keinen einzigen stunt richtig hin weil bevor der ausgeführt wurde bin ich schon wieder am boden.
Gruß
C2k
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+