Sacred 2: Fallen Angel - Test, Rollenspiel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Rollenspiel
Entwickler: Ascaron
Publisher: Deep Silver
Release:
29.05.2009
27.11.2009
13.05.2011
Spielinfo Bilder Videos
Die lange Zeit und die Motivation

Wenn man sich einmal auf Sacred 2 und das Kampfsytem eingelassen hat, ist es schwer wieder davon loszukommen. Selbst wenn man immer wieder in kleine Bugs hineinläuft, die größtenteils im KI-Verhalten der Gegner zu finden sind und die einen aus Ancaria herausreißen. Auch die grundsätzlich sinnvolle Funktion, sich über Klicken des linken Sticks Informationen über die Umgebung einzuholen, ist Nährboden für einen unschönen Programm-Fehler. Nutzt man diese Funktion z.B. auf dem Friedhof, wird der Bildschirm mit Debug- und Platzhalter-Texten geflutet. Doch auch dies ist eher in die Kategorie "unschön" abzuschieben denn als Spielspaßbremse anzusehen. Die paar Bosse allerdings, die schneller wieder Energie gewinnen, als man ihnen wegnehmen kann, gab es in dieser unfairen Form nicht auf PC, weswegen ihr Vorkommen hier unverständlich ist.

Sacred 2 bietet schnörkellose Action-RPG-Unterhaltung.
Dennoch: Der Trieb, "nur noch" die nächste Erfahrungsstufe zu erreichen, ist enorm. Zu groß das Verlangen, die nächste Quest zu lösen. Zu motivierend die Suche nach der nächsten, noch besseren Waffe oder der mächtigeren Rüstung, die man über die von allen Figuren geteilte Lagerkiste auch untereinander austauschen kann und die alle visuell dargestellt werden. Zudem entwickelt sich das Spiel je nach gewählter Figur leicht anders, es stehen unterschiedliche optionale Missionen zur Verfügung und abhängig von der Gesinnung (gut = Lichtkampagne, schlecht = Dunkelkampagne) begegnen einem bestimmte Figuren anders, als man es von der Gegenseite kennt. Leider gibt es aber im Gegensatz zu diversen Bioware-Epen keinen fließenden, auf den Entscheidungen basierenden Übergang.

Koop, Multiplayer & Co

Und man kann im Vergleich zur PC-Version sogar zu zweit kooperativ antreten, um Ancaria vom Bösen zu befreien. Dabei bedient man sich der gleichermaßen konservativen wie starren "Beide Figuren müssen auf dem gleichen Bildschirm bleiben"-Mechanik. Das funktioniert zwar nach wie vor, jedoch wäre eine intelligentere Lösung mit einem Wechsel zum Splitscreen, wenn beide zu weit voneinander entfernt sind, wünschenswert gewesen.

Alternativ kann man abseits der Kampagne sowohl on- als auch offline den "Freie Welt"-Modus (alternativ auch als PvP) aktivieren, um fernab der Story-Zwänge die Welt zu durchforschen und Monster zu plätten. Dieser Modus ist insofern interessant, da man nicht von der Geschichte geleitet wird und durchaus in Gebiete reisen kann, die einen mit nahezu unbesiegbaren Gegnern konfrontieren.

Ein vermeidbares Problem, das der Offline-Koop-Modus mit sich bringt, ist allerdings das Handeln. Denn hierzu müssen beide Spielerprofile auf Xbox Live angemeldet sein. Spielt man nur mal kurz mit Freunden, die über kein geeignetes Profil verfügen, ist Schicht im Schacht des sinnvollen Tauschens. Und das bedeutet, dass man auch bei der Aufnahme von Beute extrem vorsichtig sein muss, was allerdings im Eifer des Gefechtes nicht immer möglich ist und man über fallen gelassene Gegenstände läuft und diese aufnimmt. Ich kann verstehen, dass man gewissen Schummelansätzen beim Handeln einen Riegel vorschieben wollte, doch beim Offline-Spiel ist man dabei über das Ziel hinausgeschossen.    

Kommentare

totalbloody schrieb am
Hallo leute habe das spiel vom kollegen geschenkt bekommen er findet es wie er sagt "MÜLL"
Ist es wirklich so schlecht? konnte es bis jetzt nicht ausprobieren da meine freundin die ps3 in beschlag genommen hat um mit ihren freundinnen singstar zu spielen :wink:
hat sich seit 2009 etwas geändern? wurde das spiel verbessert? patches etc.? habe ja hier von vielen fehlern im spiel gelesen :?
BloodyJoe schrieb am
Hab mirs jetzt auch für meine ps3 geholt. Zoggs immer mit Kumpel an einer Konsole im Coop. Macht Hammerfun! Sehr gutes Spiel.
TheBetrayer schrieb am
Find das Spiel recht gut, da ich was RPGs betrifft eigentlich schon alles durch hatte... (Diablo 1/2, WoW, Aion, Dragon Age: Origins, Titan Quest, Flyff, Silkroad.) und ich bin da schon ziemlich wählerisch. Klar hat das Spiel diverse macken aber welches Spiel hat das nicht?
Ich mag das Spiel es hält bei Laune und irgendwie wird mir obwohl ich ziemlich oft das gleiche mache nicht langweilig xD.
Würd ihm ne 2 / 2- geben...Istn recht gutes Game, und wem Diablo 2 gefallen hat, dem wird Sacred 2 mit sicherheit auch recht sein ^^
(SdZ)_Ryan schrieb am
Ich fand es schade das Sacred 2 nichts mehr mit Vorgänger zu tun hatte außer Kleinigkeiten...Ich finde der 2. Teil,kommt bei nahem nicht an den 1. ran,der für mich in den Hall of Fame der Rollenspiele ist
Wie gesagt schade,habe mich geärgert die 60 Euro dafür ausgeben zu haben...
Meine persönliche Wertung Max. 68 %
Mfg
__________________________
Die Intelligenz verfolgte uns,doch wir waren schneller...
Erynhir schrieb am
EvilNobody hat geschrieben:
ObskurA hat geschrieben:naja. sofern matthias kein begeisterter "sacred-ähnliche-vogelperspektive-hack n slay- rpgs" ist, wie ich also. Verstehe ich seinen Test absolut.
Sacred ist einfach nur bah!
Achtung!
heulende Fanboys schmeißen mich gleich mit ihrer Hasspost zu Boden ^_~
Du solltest zumindest schreiben "Sacred ist für mich einfach nur bah!". Dann wäre der Satz richtig. Wenn man es dann noch begründen kann, noch besser. ;)
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+