Lost Planet 3 - Vorschau, Action, Xbox 360, PC, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Lost Planet 3 (Action) von Capcom
Lost Planet 3
Action-Adventure
Entwickler: Spark Unlimited
Publisher: Capcom
Release:
30.08.2013
27.09.2013
30.08.2013
Spielinfo Bilder Videos


Nachdem Capcom das rundum erneuerte Abenteuer zunächst nur vorstellte, ist es im Rahmen der E3 erstmals spielbar: Wie fühlt es sich an, in dem schweren Mech zu sitzen? Fantastisch! Die Maschine ist kein flinker Kämpfer, sondern ein massives Arbeitsgerät, mit dem Jim als einer der frühen Kolonisten nach Mineralien bohrt
Die Kolonisten um Jim entdecken verborgene Geheimnisse auf dem als unbewohnt geltenden Planeten.
Die Kolonisten um Jim entdecken verborgene Geheimnisse auf dem als unbewohnt geltenden Planeten.
und Thermalgeneratoren aufstellt - die Geschichte spielt vor den Ereignissen des ersten Teils. Einen Greifer am linken und den Bohrer am rechten Arm stampft der Koloss behäbig über das Eis. Wenn Jim Höhlen erforschen oder Generatoren aufstellen muss, wehrt er sich hingegen auf gewöhnlichem Weg gegen die feindseligen Akriden: Zwei Waffen sowie eine Pistole kann er tragen, mit einer schnellen Rolle bringt er sich in Sicherheit. Rote Markierungen deuten wie gewohnt auf Schwachstellen.

Ein wenig skeptisch bin ich noch, denn die Action zu Fuß wirkt bislang recht gewöhnlich, den richtigen Pepp hatte ich bislang vermisst. Leider zeigt Capcom auf der E3 zudem einen weiteren Abschnitt, in dem Jim minutenlang auf ein und dieselben Klein-Akriden und ihre Nester ballert. Spannender ist der spielbare Kampf im Mech, der sich vor allem gegen größere Feinde anbietet. Auch die kann Jim zwar auf eigenen Füßen bekämpfen - effektiver ist es allerdings, die Gliedmaßen
Der furiose Kampf gegen die Akriden spielt natürlich eine zentrale Rolle. Je nach Situation greift Jim zu Fuß oder vom Cockpit aus an.
Der furiose Kampf gegen die Akriden spielt natürlich eine zentrale Rolle. Je nach Situation greift Jim zu Fuß oder vom Cockpit aus an.
großer Akriden mit dem Greifer zu halten, um sie anschließend mit dem Bohrer zu bearbeiten. Urks! Auch kleine Gegner kann der Mech greifen und auf diesem Weg verletzen oder gar einfach zerquetschen. Im Vergleich zu den flinken Geschossen mit ihrem schweren Dauerfeuer ist dieser Mech eine Wohltat für das Actionspiel!

Capcom will das Abenteuer so persönlich wie möglich machen: Eine Waffe ist ein altes Familienerbstück, Videobotschaften erzählen von Jims Frau und Kind. Und Lost Planet 3 wird ein offenes Spiel: Die Geschichte folgt zwar einem geraden Weg, aber der Kolonist kann in bereits besuchte Gegenden zurückkehren. In Nebenmissionen stellt er dort u.a. Thermalgeneratoren auf, die mit der Zeit Energie - also Währung - sammeln. Je später Jim anschließend zu ihnen zurückehrt, desto mehr Energie haben sie gespeichert. Und desto mehr Akriden haben sich drumherum versammelt. Zufällig wechselnde Wetterverhältnisse machen ihm dann umso mehr zu schaffen...

E3-Eindruck: sehr gut
 


Vergleichbare Spiele

Kommentare

superboss schrieb am
klingt wirklich vielversprechend.
KingDingeLing87 schrieb am
Mir gefällts super.
Und das Spiel sieht in einigen Szenen mehr aus wie Dead Space, als das drezitige Dead Space 3.^^
Also was man zumindest bis jetzt gesehen hat.
Hätte auch nicht gedacht, dass wirklich noch ein dritter Teil kommt.
Denn der zweite Teil, hatte ja die Serie schon so gut wie versenkt.
Denn egwas gutes über das Spiel, habe ich nirgends gelesen.
Deshalb habe ich es auch nicht angefasst.
Aber der dritte teil jetzt, ja, dass könnte was werden.
Pioneer82 schrieb am
Oha, klingt ja richtig vielversprechend.
Hoffentlich wird das was und zieht den Namen wieder aus dem Dreck.
schrieb am

Facebook

Google+