Watch Dogs - Vorschau, Action, Xbox 360, PlayStation 3, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Watch Dogs (Action) von Ubisoft
Watch Dogs
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
kein Termin
20.11.2014
27.05.2014
Spielinfo Bilder Videos

Watch_Dogs kam aus dem Nichts: Keiner hatte dieses Spiel auf dem Plan, es gab nicht mal Gerüchte, dass Ubisoft ein heißes Eisen im Ofen hatte – und dann platzte auf deren Pressekonferenz einfach so diese unerwartete Bombe. Und wie das so mit den Dingen ist, die man nicht erwartet: Sie blasen einen weg!



Quis custodiet ipsos custodes?

Video
Die Welt ist in naher Zukunft ein durch und durch digitalisierter, pausenlos überwachter Ort, in dem sowohl Konzerne als auch Hacker die Macht über Leben und Tod haben. Der E3-Trailer malt eine ebenso stilvolle wie deprimierende Zukunftsvision.
Was ist Watch_Dogs (WD)? Sehr schwer zu beantworten. Auf den ersten Blick sieht’s wie ein typischer GTA-Klon aus: Riesige, offene Stadt, in der man jederzeit überall hin kann. Viel Geballer, Autos klauen, Missionen erfüllen, mit Leuten quatschen. Auf der anderen Seite ist da ein deutlicher Syndicate-Einfluss: Man kann alles und jeden hacken, die komplett vernetzte Welt ist ein digitaler Spielplatz ohne Grenzen. Die eine oder andere Prise System Shock und Deus Ex ist auch drin: Dystopische Horrorszenarien von pausenloser, unvermeidlicher Überwachung gesellen sich zu einer Abwesenheit von ach so menschlicher Moral. Was erwartet uns da also irgendwann im Jahre 2013? Keine Ahnung. Aber ich freue mich tierisch darauf!

In der nahen Zukunft ist der Überwachungs- und Datensammelwahn von Facebook, Google und Co. nicht mehr als eine Erinnerung an frühere, einfachere Zeiten. Eine Software namens ctOS, die von übermächtigen Konzernen kontrolliert wird, erfasst alles und jeden. Alles, aber auch wirklich alles, ist miteinander vernetzt. Es gibt keine Trennung mehr zwischen physikalischem und virtuellem Ich, der Mensch von Morgen ist in erster Linie ein digitales Paket, das sich analysieren und kategorieren lässt. Man übernimmt die Rolle von Aidan Pierce, einem Agenten von ctOS, der über seinen

Über den Profiler hat Pierce das Leben der anderen komplett im Griff. Alles und jeder ist von A bis Z protokolliert, sämtliche Informationen sind jederzeit abrufbar.
Über den Profiler hat Pierce das Leben der anderen komplett im Griff. Alles und jeder ist von A bis Z protokolliert, sämtliche Informationen sind jederzeit abrufbar.
Systemlink („Profiler“) die Stadt, und damit das komplette Leben darin, problemlos im Griff hat. Ein Tastendruck von ihm, und alle Telefone in der näheren Umgebung geben den Geist auf. Ampeln und Kameras werden auf Wunsch deaktiviert, Telefonate abgehört. Und er erfährt alles über jeden: Einkommen, Blutgruppe, bekannte Krankheiten, Job oder Vorstrafen sind in Mikrosekundenschnelle abgerufen. Das macht Pierce zum perfekten Detektiv. Dass er keine Skrupel hat, ist ein willkommener Bonus, denn die Jagd nach Verbrechern in der digitalen Welt von Watch_Dogs (der Unterstrich ist Absicht) ist ein schmutziges Geschäft.

Zu schön für diese Welt

Das Ganze spielt zur Abwechslung mal nicht im New York, sondern in einer realistischen Version von Chicago. Zwar entsprechen nicht alle Straßenzüge dem Vorbild, aber laut den Entwicklern sollen sich Kenner der Stadt dort nicht verlaufen. Die Straßen sind voller Leben, voller als in jedem GTA: Dichter Verkehr blockiert die Straßen zur Rush Hour, die Fußgängerwege sind voller Spaziergänger, turtelnder Pärchen, hektisch trabender Geschäftsleute und gemütlich bummelnder Shopper. Jogger schnaufen an einem vorbei, Straßenmusiker sorgen für fröhlichen Lärm, Bauarbeiter gehen ihrem Tagwerk nach, Bettler begehren nach einem Dollar – höchst beeindruckend!

Die Grafik scheint nicht von dieser Welt zu sein: Erscheint Watch_Dogs noch in dieser Konsolengeneration? Die Präsentation jedenfalls lief auf einem mächtigen PC.
Die Grafik scheint nicht von dieser Welt zu sein: Erscheint Watch_Dogs noch in dieser Konsolengeneration? Die Präsentation jedenfalls lief auf einem mächtigen PC.
Generell kann man kaum anders, als ehrfürchtig vor der Präsentation in die Knie zu sinken: Eine derart realistische Stadt mit all dem, was darin kreucht und fleucht, gab es bislang in noch keinem Spiel zu sehen! Aber selbst wenn man das glaubwürdige Drumherum außer Acht lässt, ist Staunen angesagt: Die Gespräche beeindrucken durch Gesichtsanimationen auf L.A. Noire-Niveau, die Figuren bewegen sich höchst geschmeidig und abwechslungsreich, fette Explosionen ziehen heftig zuckende Flammen und wahnwitzige Feuerwolken nach sich – und der Regen besteht nicht einfach nur aus Tropfen und Streifen, sondern aus wildem Getose in alle Richtungen und heftig wehendem Laub. Viele Gebäude sind betretbar und verfügen über eine detailliert ausgearbeitete Innenarchitektur.  Kurz gesagt: Das sieht eigentlich zu gut aus für die heutige Welt. Ich habe deshalb so meine Zweifel daran, dass WD noch für diese Konsolengeneration gemacht ist. Die Präsentation fand auf einem auf Höchstleistung getrimmten PC statt, die Veröffentlichung des Spiels liegt noch weit, weit weg. Ich tue mich schwer mit der Vorstellung, dass diese Pracht flüssig auf einer handelsüblichen 360 oder PS3 läuft. Aber beide wurden von Ubisoft bestätigt.

 

Kommentare

Fiddlejam schrieb am
Hey, stimmt. Ausgehend davon das man diesem Herrn noch größeren Schaden zufügt, wird hier wie bei BladeRunner ein Euphemismus genutzt, um die grausame Tätigkeit des Protagonisten zu umschreiben. Bei Br redet man auch nicht von Exekution sondern von "retirement" und bei Wd ist es jetzt eben eine "restraining order". Im Trailer wird zwar eigentlich etwas offener von Mord gesprochen, dennoch deutet dieser Screen eine weitere Paralle an.
Das möchte ich bezweifeln. Restraining Order ist bekanntermaßen nur "Unterlassungsverfügung".
Sieht man sich das Gameplayvideo an, merkt man, dass mehrmals derart "pikante" Informationen eingeblendet werden, wenn man NPCs ansieht (HIV-postive, outstanding loans, ...) Wenn ich mich recht entsinne, taucht sogar besagtes "restraining order" auf.
Es dürfte sich also nicht um einen Euphemismus für Töten handeln.
Ach, das ist doch nen Gerücht! Selbst wenn die Konsolen den Fortschritt einbremsen ist das nur gut so, denn ich persönlich habe keinen Bock ständig meinen Rechner für viel Geld aufrüsten zu müssen, nur um die neusten Spiele spielen zu können.
DAS ist nun auch wieder ein Gerücht. Ich habe meinen PC einmal in 6 Jahren aufgerüstet, und davor war es auch nur ein billiger Büro-Fertig-PC.
Es heißt zwar immer, dass ein PC veraltet ist, sobald man ihn kauft, aber eigentlich trifft das auf Konsole zu, denn wenn man eine kauft, hat man sie, und somit auch ihre technischen Limitierungen solange am Arsch, bis sich jemand bequemt, eine neue zu entwickeln.
Soll heißen, ob die Leistung der mutmaßlich verwendeten GTX690 in den nächsten 2-3 Jahren je in das Format einer Konsole passt, bleibt fraglich.
Halte ich für absolut unmöglich, die derzeitige Generation wurde auch mit für damalige Verhältnisse durchschnittlicher Hardware ausgestattet, und das wird eine GTX690 so schnell...
Xris schrieb am
Es sieht in real nochmal ne Ecke besser aus. :wink: Ich hab GTAIV selbst nicht auf PC (auf PS3 gehabt und das ist das einzigste GTA mit dem ich mich nicht anfreunden kann). Aber bei einem guten Freund die Mods installiert und war einigermassen überwältigt. Die PC Games schreibt schon ganz zu recht: "so könnte GTAV aussehen".
Najo man mag da gerne unterschiedlicher Ansicht sein. WD ist im Vergleich jetzt imho nicht so der große Sprung. Aber der wird vermutlich, wenn man davon ausgehen kann das die "Next Gen" eh noch mindestens ein Jahr auf sich warten läst, so schnell ohnehin nicht kommen. Und das so manches Spiel mit den entsprechenden Mods dann noch mit wesentlich neueren Spielen mithalten kann, hatten wir auch schon öfter.
I love TitS schrieb am
Xris hat geschrieben:http://www.youtube.com/watch?v=uw6mDYevO1s
(Ice Enhancer + Texture Mod + Explosion Mod)
Explosionen ab 0:30 Sekunden.
Sieht schon nice aus, aber die Explosionen sind wirklich nicht so imposant wie bei Watch Dogs...
Aber generell siehts fett aus, bin keine Grafikhure, aber so hab ich GTA 4 noch nie gesehen und würde in der Form nochmal durch die Stadt metzeln xD
D_Radical schrieb am
Entspricht dem was ich vorher schon gesehen hab. Bis auf die Explosionen, die imo immer noch nicht an WhatchDogs rankommen.
Ich meine ich finde schon beachtlich was da gezeigt wird, aber unterm Strich ist das für mich WatchDogs in unsauber. Wie die MalenNachZahlen-Version eines guten Bildes.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+