Star Wars Battlefront - Vorschau, Shooter, PlayStation 4, Xbox One, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Star Wars Battlefront (Shooter) von Electronic Arts
X-Wing vs. Tie-Fighter
Science Fiction-Shooter
Entwickler: EA DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.11.2015
19.11.2015
kein Termin
Q3 2016
19.11.2015
Spielinfo Bilder Videos
Neben Walker-Assault, Team-Deathmatch und Survival gibt es bei Star Wars Battlefront ebenfalls einen Luftkampf-Modus rund um Dogfights, in dem insgesamt 20 Piloten mit rasanten Jägern in die Schlacht ziehen. Wir haben uns auf der gamescom 2015 in die Schlachten der Marke X-Wing vs. Tie-Fighter gestürzt ...

Fast wie X-Wing vs. Tie-Fighter

Über der Oberfläche des Planeten Sollust tobt eine Schlacht zwischen dem Imperium und den Rebellen. Tie-Fighter kämpfen gegen X-Wings und ich bin mittendrin. Während am Horizont einer meiner Teamkameraden in einer Explosion vergeht, versucht ein Tie-Fighter meinen Laser-Salven zu entgehen. Ich habe mein Ziel anvisiert, die ersten Schüsse sitzen und ich bekomme Punkte für "Fahrzeug-Beschädigung". Doch dann setzt der gegnerische Pilot ein Ausweichmanöver an, gibt scheinbar mehr Energie auf die Triebwerke und versucht mich im Nebel abzuhängen. Wo ist er hin? Grüne Lasersalven sausen knapp an meinem Cockpit vorbei. Aha! Er ist mir direkt auf den Fersen. Also drossele ich die Geschwindigkeit, in dem ich mehr Energie vom Antrieb zu den Waffensystemen umlenke, leite ein Ausweichmanöver ein und sehe das Ziel an mir vorbeischwirren. Erwischt! Jetzt nur noch Anvisieren (inkl. leichter Zielhilfe), Abdrücken und "Boom" ...

Mehr Leben durch KI-Gegner

Fighter Squadron (deutscher Titel: Jägerstaffel) ist ein neuer Mehrspieler-Modus von Star Wars Battlefront, den Electronic Arts und DICE auf der gamescom 2015 vorgestellt haben. In der Spiel-Variante steuert man die bekannten Schiffe der Rebellen-Allianz oder des Galaktischen Imperiums. Insgesamt 20 Spieler dürfen sich rasante Gefechte im Cockpit von X-Wings, A-Wings, TIE-Jägern oder TIE-Abfangjägern liefern.
Wenn es die A-Flügler schaffen, die Transportfähre des Imperiums abzufangen, gibt es 20 Punkte für das Team. Aber die Tie-Fighter haben noch ein Wörtchen mitzureden.
Wenn es die A-Flügler schaffen, die Transportfähre des Imperiums abzufangen, gibt es 20 Punkte für das Team. Die Tie-Fighter haben noch ein Wörtchen mitzureden.
Das Ziel jeder Fraktion ist es, jeweils mehr Gegner zu zerstören bzw. mehr Punkte zu machen als das andere Team. Normalerweise gewinnt die Seite, die 200 Punkte erreicht hat oder nach der vorgegebenen Zeit in Führung liegt. Ein abgeschossener gegnerischer Mitspieler wird mit drei Punkten für das Team belohnt - plus jeweils individuelle Punkte für den Pilotenrang.

Damit die Gefechte lebendiger wirken und mehr in der Luft los ist, gibt es noch zusätzliche computergesteuerte "Statisten-Schiffe", die längst nicht so stark sind wie menschliche Gegenspieler, aber in der Regel einfacher abzuschießen sind. Solche KI-Gegner sind laut den Entwicklern u.a. als einfachere Ziele für Neulinge gedacht. Ein erledigter KI-Gegner bringt einen Punkt. 20 Punkte und somit eine Gelegenheit, ein Gefecht vor dem Ende noch zu drehen oder den Vorsprung kräftig auszubauen, bringen die Shuttle-Events. In den Partien starten ab und an Transport-Shuttles der Rebellen oder des Imperiums und je nach Fraktion, müsst ihr das Shuttle entweder beschützen oder zerstören. Gelingt die Zerstörung, wird das Team mit 20 Punkten belohnt. Und wie ich es bisher erlebt habe, verlagert sich die Schlacht ziemlich schnell in der Nähe eben dieser Transportfähren, sobald sie starten.

Stetige Geschwindigkeit und Helden-Truppen

Neben den Laserwaffen, die nach mehreren Sekunden Dauerfeuer bereits überhitzen, verfügen die Jäger über Raketen oder Torpedos, die jeweils massiven Schaden anrichten, jedoch lange Abklingzeiten haben.
Weniger Übersicht, aber mehr Mittendrin-Gefühl: Die Cockpit-Ansicht (Millennium Falke)
Weniger Übersicht, aber mehr Mittendrin-Gefühl: Die Cockpit-Ansicht (Millennium Falke)
Ansonsten ist es ungewöhnlich und gewöhnungsbedürftig, dass man die Geschwindigkeit der Flieger nicht direkt manuell beeinflussen kann. X-Flügler und Tie-Jäger fliegen mit einer permanenten Standardgeschwindigkeit, die einzig und allein dadurch verändert werden kann, dass man mehr Energie von dem Antrieb auf die Waffensysteme lenkt oder umgekehrt.

Jede Seite verfügt zudem über eine einzigartige Schiffsfähigkeit. Während imperiale Schiffe einen Tempoboost in petto haben, können die Rebellen einen Schild aktivieren. Zudem gibt es Power-Ups rund um Schiffsreparaturen oder kürzere Abklingzeiten von Raketen an bestimmten Positionen der Karte. Heldenhafte Auftritte hat man bei den Rebellen mit dem Millennium Falken und mit dem Slave I (Jango und Boba Fett) beim Imperium. Beide "Helden-Schiffe" können wie die anderen Jäger aus der Verfolger- oder der Cockpit-Perspektive gesteuert werden und verfügen über bessere Angriffs- und Verteidigungsfähigkeiten.
 

AUSBLICK



Eigentlich kann ich mich dem E3-Ersteindruck von Michael nur anschließen: Star Wars Battlefront rockt! Das Actionspiel von EA und DICE lebt von der eindrucksvollen Inszenierung und der detailverliebten Umsetzung von den typischen Kameraeinstellungen bis hin zur famosen Soundkulisse - letztere ist sogar noch überzeugender als die Grafik. Es ist im Jägerstaffel-Modus zwar gewöhnungsbedürftig, dass man die Geschwindigkeit des Jägers nicht vollständig selbst steuern kann, aber stattdessen konzentriert man sich auf die packenden Verfolgungsjagden, die etwaigen Ausweichmanöver und das Gefechtschaos. Schön ist auch, dass durch die zusätzlichen KI-Piloten die Schlachtatmosphäre gesteigert wird und die Transportfähren für mehr Dynamik sorgen - sonst wären die Kämpfe doch ziemlich eintönig. Daher ist der Jägerstaffel-Modus eine schöne Alternative zu den bisherigen Modi. Und nachdem ich diese Zeilen geschrieben habe, möchte ich mich jetzt gerne wieder hinter den Steuerknüppel klemmen und die Punktejagd fortsetzen ...

Einschätzung: sehr gut

gamescom 2016: die wichtigsten Nachrichten, Berichte und Ankündigungen

Star Wars Battlefront
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

Kommentare

Roi Danton schrieb am
Mit X-Wing vs TIE-Fighter und dessen komplexe Missionen hat das hier gar nix zu tun. Das auch die Energieverwaltung der Rebellenjäger zusammengeschrumpft wurde, anstatt die Schwäche der TIE-Fighter mit mehr Respawns auszugleichen, ist traurig.
bKb schrieb am
SakuyaKira89 hat geschrieben:Ich habe lediglich nicht verstanden, wieso alle meinen, dass uns hier ein so besonderes Spiel erwarten würde. (...) Diesen Hype kann ich nur nicht nachvollziehen.
Ich sehe hier keinen Hype oder große Erwartungen. Der Publisher möchte einen Hype generieren, aber wenn ich die Leute in den Foren so lese, ist die Vorfreude gebremst und mit viel Kritik verbunden.
SakuyaKira89 hat geschrieben:Wieso ist es außerdem ein Problem, dass ich offensichtlich gerne JRPGs spiele.
Das ist überhaupt kein Problem. Ich habe mir nur erlaubt, mir Dein PSN-Profil anzuschauen und aus Deinem Spieleverhalten auf PlayStation geschlossen, dass Du mehr Adventures und RPG spielst, als Shooter. Des Weiteren habe ich mir ein paar Deiner letzten Posts reingezogen und die zu den StarWars:Battlefront-Themen waren im Tenor immer gleich negativ (s. o.). Daher habe ich mich gefragt, was das soll. Jetzt hast Du es genauer erläutert und es ist alles ok.
Ich freue mich weiterhin auf SW:B und erwarte nicht mehr und nicht weniger, als ein BF im SW-Gewand.
SakuyaKira89 schrieb am
bKb hat geschrieben:
SakuyaKira89 hat geschrieben:Warum sind alle so davon begeistert, dass man hier Battlefield programmiert, Star Wars drauf schreibt und die Modelle ein bisschen ändert.
Weil ich Battlefield und Star Wars schon immer mochte?
Warum hast Du ein Problem damit, dass es mir und anderen gefällt und die sich darauf freuen, halte ich für die bessere Frage? Oder auch, warum Du Dich als klarer (Japan-)RPG und Adventure-Spieler überhaupt in jedem ST:B-Thread mit der immer gleichen Meinung rumtreibst, ist auch eine gute Frage?
Spielen, und spielen lassen! :wink:
Ich freu mich immer noch auf das Spiel und hoffe auf unkomplizierte, kurzweilige Ballerei im StarWars-Kostüm.k
Also erstens habe ich den Leuten ja nicht verboten Spaß an dem Spiel zu haben. Ich habe lediglich nicht verstanden, wieso alle meinen, dass uns hier ein so besonderes Spiel erwarten würde. Ich denke einfach, dass uns hier ein ordentlicher Shooter erwarten wird, nicht mehr und nicht weniger. Diesen Hype kann ich nur nicht nachvollziehen.
Wieso ist es außerdem ein Problem, dass ich offensichtlich gerne JRPGs spiele. Ich gehe mal davon aus, dass du das auf Grund meiner Signatur annimmst. Dazu sollte man allerdings wissen, dass die Signatur schon lange nicht mehr aktualisiert wurde und das ich allgemein die Playstation für JRPGs nutze, andere Spiele aber in der Regel auf dem PC spiele. Ich selbst habe Battlefield 3 und 4 gespielt, besitze auch alle DLCs usw. Aber mal unabhängig davon, wieso disqualifiziert mich das Spielen von JRPGs bei der Bewertung von anderen Spielen?
Zudem noch eine andere Sache. Ich bin wie oben schon erwähnt ein riesiger Star Wars Fan. So ziemlich alle Spiele von Star Wars, die in der Vergangenheit rausgekommen sind und heute noch auf...
bKb schrieb am
Ich kann nur nochmal betonen, dass ich auch nicht mehr erwarte, als ein Battlefield im StarWars-Gewand, aber was ist daran bitte schlecht?
Ich habe bisher jedes Battlefield und jedes Battlefront gespielt und Spass gehabt.
mole85 schrieb am
Wie die Leute auf die Idee kommen Battlefront könnte was tolles werden ist mir völlig schleierhaft, der Hype erschließt sich mir absolut nicht...
Die Vorgänger waren 08/15 Battlefield-Abklatsche mit SW-Skin, nur schlechter. Das ganze wird von EA entwickelt, was schon mal skeptisch oder zumindest vorsichtig machen sollte und ausserdem hört sich von mMn jede Vorschau in etwa so an: "Der Part den ich spielen konnte war eher nichts besonderes, ABER der Rest muss ja episch sein..."
schrieb am

Facebook

Google+