Need for Speed - Vorschau, Rennspiel, PC, PlayStation 4, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Need for Speed (Rennspiel) von Electronic Arts
Zurück in den Untergrund
Arcade-Racer
Entwickler: Ghost Games
Publisher: Electronic Arts
Release:
17.03.2016
05.11.2015
05.11.2015
Spielinfo Bilder Videos
Das definitive Need for Speed soll es werden, die besten Elemente aus 20 Jahren Seriengeschichte vereinen und deshalb auch gar keinen Untertitel nötig haben: EA und Ghost Games wollen nach der Auszeit im letzten Jahr wieder Vollgas geben. Bringt das neue Need for Speed das Potenzial dafür mit?

Alte Tugenden

Umfangreiche Tuningoptionen, illegale Straßenrennen bei Nacht und wilde Verfolgungsjagden mit den Cops: Beim Anblick des jüngsten Ablegers würde eigentlich viel dafür sprechen, ihn unter dem Namen Need for Speed Underground 3 zu veröffentlichen – einer Fortsetzung, die innerhalb der Fangemeinde ganz weit oben auf der Liste steht. Aber Namen sind ohnehin wie Schall und Rauch. Es zählt, was unter der Haube steckt. Und das Team um den Criterion-Mitbegründer und Burnout-Designer Craig Sullivan scheint tatsächlich alles daran zu setzen den Fans die NfS-Erfahrung zu geben, die sie sich wünschen.

Die individuelle Karre

Die nächtlichen Rennen werden wirkungsvoll in Szene gesetzt.
Die nächtlichen Rennen werden wirkungsvoll in Szene gesetzt.
Das geht schon bei der Auswahl an Tuningoptionen los: Angefangen beim Austausch des kompletten Bodykits bis hin zu Details wie dem Wechsel der Frontscheinwerfer wird eine Vielzahl an Möglichkeiten geboten, sich den fahrbaren Untersatz nach eigenen Vorstellungen herzurichten – und das alles mit wenigen Knopfdrücken. Überrascht war ich, dass neben den visuellen Anpassungen auch Setup-Optionen angeboten werden, bei denen man u.a. den Reifendruck oder die Getriebeübersetzung verändern darf. Wer sich nicht mit solchen Details auseinandersetzen mag, kann über einen Schieberegler aber auch einfach bestimmen, ob das Fahrverhalten der lizenzierten Boliden eher auf lässige Drifts oder eine möglichst hohe Bodenhaftung ausgelegt sein soll.

Arcade-Flair

Vor allem die Beleuchtung weiß mit schicken Spiegelungen und Effekten zu gefallen.
Vor allem die Beleuchtung weiß mit schicken Spiegelungen und Effekten zu gefallen.
Trotz der angenehmen Auswahl an Einstellungsmöglichkeiten tendiert die Fahrphysik weiterhin mehr zur Zugänglichkeit als zum Realismus und so präsentieren sich auch PS-starke Wagen von Porsche & Co eher von ihrer zahmen Seite. Neben klassischen Straßenrennen, bei denen auch die Cops mitmischen können, warten weitere Veranstaltungen wie Zeitfahren oder Drift-Wettbewerbe in der offenen Spielwelt, die an Los Angeles bei Nacht angelehnt sein soll und doppelt so groß ausfallen wird wie zuletzt bei Rivals. Während ich in den Rennen beim Anspielen durchaus meinen Spaß hatte, fiel es mir bei Drift-Events deutlich schwieriger, in den nötigen Flow zu kommen und das Heck ordentlich ausbrechen zu lassen. Das mag allerdings meinen Voreinstellungen geschuldet sein, bei denen ich meinen Flitzer stärker auf Grip getrimmt hatte und danach im Rahmen der Demo keine Änderungen mehr vornehmen konnte. Darüber hinaus wird das Need for Speed Network tägliche Herausforderungen anbieten und über ein Social Menü nicht nur eure Freunde verknüpfen, sondern euch auch neue Bekannte vorschlagen. Fotos kommen ebenfalls eine größere Bedeutung zu: Sie werden nicht nur öffentlich geteilt, sondern auch mit Likes veersehen werden, die sich wiederrum positiv auf euren Ruf im Spiel auswirken.

Story mal fünf

Der fiktive Schauplatz soll sich an Los Angeles orientieren und wird freies Umherfahren erlauben.
Der fiktive Schauplatz soll sich an Los Angeles orientieren und wird freies Umherfahren erlauben.
So seltsam es auch klingt: Trotz der streitbaren und mitunter hanebüchenen Drehbücher sowie grenzwertigen schauspielerischen Vorstellungen scheint die Story innerhalb der NfS-Fangemeinde einen hohen Stellenwert zu besitzen – trotz oder wegen des Trashfaktors. So hoch jedenfalls, dass die Geschichte mit real gefilmten Akteuren nicht nur ein kleines Comeback feiert, sondern gleich fünf parallele Handlungsstränge geboten werden soll. Was am Ende dabei herauskommt, wird man abwarten müssen. Auf jeden Fall verdient sich Ghost Games aber schon mal ein Lob für den nahlosen Übergang von CGI- zu den Spielszenen – das sieht echt klasse aus. Und auch die Frostbite-Engine präsentiert sich hier von einer deutlich besseren Seite als beim schwachen Need for Speed: The Run oder dem letzten Auftritt bei NfS Rivals. Vor allem die schicken Lichteffekte haben es mir neben den tollen Wagenmodellen angetan, wenn mich das gleißende Licht der Scheinwerfer entgegenkommender Fahrzeuge blendet, die blinkenden Sirenen der Cops die Szenerie in ein buntes Farbenspiel verwandeln oder Straßenlaternen an mir vorbeiziehen. Schade nur, dass man das alles weiterhin nur aus diversen Außen- und Innenperspektiven, nicht aber aus einer aufwändig modellierten Cockpitansicht erleben darf.
 

AUSBLICK



Nach der vorherrschenden Skepsis bin ich mittlerweile positiv überrascht vom neuen Need for Speed. Die Wagen fahren sich nach Arcade-Ansprüchen ordentlich, die Tuning- sowie Setup-Optionen wissen zu gefallen und die Präsentation ist richtig gelungen. Es hat der Reihe offenbar gut getan, ein Jahr zu pausieren. Ob die Beschränkung auf Nachtrennen trotz der gelungenen Beleuchtung am Ende nicht nach hinten losgeht und auch die Story nicht wieder zur überflüssigen Lachnummer verkommt, kann erst die Zukunft zeigen. Bis dahin bin ich aber vorerst positiv über die Rückkehr von NfS gestimmt...

Einschätzung: gut

Need for Speed
Ab 44.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

Kommentare

johndoe1777107 schrieb am
Online-Zwang - nein danke!
Das Driveclub-Fiasko hat mir gereicht - so etwas brauche ich nicht noch einmal!
Ich kaufe mir Forza 6.
Fori schrieb am
DaRkn3ss2011 hat geschrieben:Das einzige was mir aktuell sorgen macht ist die Alway On kacke.
Wie oft war man vorm TV und wollte The Crew zocken und nichts ging.
Entweder probleme bei Ubisoft oder probleme am PSN.
Und ob das bei NFS dann besser wird, ich bezweifle es.

Also bei mir war das einmal oder zweimal der Fall. Wobei ich am PC Bildschirm saß (#pcmasterrace) und trotzdem zum Release nahezu 4h am Tag zum zocken gekommen bin.
DaRkn3ss2011 schrieb am
Das einzige was mir aktuell sorgen macht ist die Alway On kacke.
Wie oft war man vorm TV und wollte The Crew zocken und nichts ging.
Entweder probleme bei Ubisoft oder probleme am PSN.
Und ob das bei NFS dann besser wird, ich bezweifle es.
hydro-skunk_420 schrieb am
Bin schon ziemlich interessiert an dem Titel.
Tuning optional finde ich schonmal gut, bin kein großer Mechaniker.
Trashige Story spricht mich ebenfalls an, gehört für mich zu Spielen wie NfS oder z.B auch C&C einfach dazu.
Grafik sieht fantastisch aus.
Was die Steuerung hermacht, bleibt abzuwarten, aber große Angst habe ich da nicht.
Freue mich drauf.
schrieb am

Facebook

Google+