Lara Croft Go - Vorschau, Geschicklichkeit, iPad, iPhone, Android - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Lara Croft Go (Geschicklichkeit) von Square-Enix
Lara Croft macht mobil
Puzzlegames
Entwickler: Square-Enix
Publisher: Square-Enix
Release:
27.08.2015
27.08.2015
27.08.2015
03.12.2016
04.12.2016
04.12.2016
Spielinfo Bilder Videos

Mit Hitman Go entführten die Entwickler von Square Enix Montreal bereits Agent 47 erfolgreich auf mobile Plattformen. Ab dem 27. August darf sich auch die wohl berühmteste Grabräuberin in Lara Croft Go rundenweise über den Bildschirm bewegen.



Zurück zu den Wurzeln


Im Gespräch verriet mir Entwickler Antoine Routon, dass es dem Team wie schon bei Hitman Go sehr wichtig war, die Essenz des Spiels für die mobilen Plattformen einzufangen. Er versetzte sich zurück in das Jahr 1996 und führte sich vor Augen, was ihn damals so an Tomb Raider faszinierte. Heraus kam ein Puzzle-Adventure, das Lara durch Wischen auf dem Bildschirm durch dunkle Höhlen und abenteuerliche Wildnis führt. Zwar muss sich Lara auf ihrer Suche nach einem mysteriösen Artifakt auch gegen Gegner wie Schlangen zur Wehr setzen, den aktuellen Trend Lara als eiskalte Kampfmaschine zu inszenieren,

Rätsel zu lösen und Höhlen zu erkunden bestimmt das Spieldesign.
Rätsel zu lösen und Höhlen zu erkunden bestimmt das Spieldesign.
sucht man jedoch vergebens. Lara macht endlich wieder das, was Fans der ersten Stunde sich seit Jahren wünschen: Höhlen erkunden, klettern und Rätsel lösen – mehr nicht!

 

 

Bloß nicht die Kopfhörer vergessen!


Nachdem ich Lara zum ersten Hindernis „gewischt“ habe, komme ich bereits ins Grübeln. Welcher Schalter betätigt welches Stück Weg, wo kraxle ich am besten zuerst hoch? Sogar beim Bekämpfen von Gegnern werden die grauen Zellen

Das mobile Abenteuer soll atmosphärisch an die ersten Teile erinnern.
Das mobile Abenteuer soll atmosphärisch an die ersten Teile erinnern.
angeregt. Als ich auf eine Gruppe von Schlangen treffe, muss ich mir Schritt für Schritt überlegen, welche ich zuerst ausschalte. Nur Gegner, die von Lara abgewandt stehen, können durch Tippen auf den Bildschirm beseitigt werden. Eine unüberlegte Handlung und Schlange Nummer Vier hat mich bereits genüsslich verspeist.

Begleitet wird das Rätselraten von sehr hochwertig produzierter Musik und Soundeffekten. Fledermäuse fliegen in den dunklen Höhlen an mir vorbei, rauschende Wasserfälle erwarten mich in den Dschungel-Passagen und hin und wieder rauscht ein mysteriöses dunkles Wesen im Hintergrund vorbei.Es gibt keine Cutscenes, keine Unterbrechungen durch Text. Mein einziges Ziel ist es, Lara möglichst heil zum finalen Schatz zu bringen.

 

 

 

Es soll 75 Rätsel geben, für die man drei bis fünf Stunden Spielzeit einplant.
Es soll 75 Rätsel geben, für die man drei bis fünf Stunden Spielzeit einplant.
Rund 75 Rätsel gilt es in drei bis fünf Stunden zu meistern. Routon betonte, dass das Entwickler-Team immer wieder Momente im Spiel nutzt, die an das alte Tomb Raider erinnern sollen. So öffnet sich durch Knopfdruck nicht etwa das große Tor vor dem ich stehe, sondern ein kleiner Seiteneingang, der mich durch einen weiteren Tempel führt. Lara verschiebt Säulen und muss sich taktisch vor einer sie verfolgenden Kugel schützen. Neben Schätzen,können Spieler diverse Kostüme für Lara finden und nutzen. Mikro-Transaktionen soll es nicht geben, jedoch können Spieler den „Hint-Service“ nutzen, der gegen Geld Hinweise zum Meistern der Rätsel gibt. Wie viel Lara Croft Go kosten soll, ist bisher nicht bekannt; Hitman Go schlug mit 4,99 Euro zu Buche.

 

 

AUSBLICK



Mit Lara Croft Go führen die Entwickler von Square Enix Montreal Tomb Raider zurück zu den Abenteuer-Wurzeln. Lara darf in eher simpler Optik aus Iso-Sicht endlich wieder rätseln und untermalt von stimmungsvoller Musik Höhlen entdecken. Man darf gespannt sein, ob die Kopfnüsse und Kletter-Passagen auch auf Dauer zu begeistern wissen und wie sehr man eventuell vom „Hinweis-Service“ abhängig gemacht wird.   Einschätzung: gut  

Lara Croft Go
Ab 9.89€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

Kommentare

Veldrin schrieb am
Also ich besitze aufm Handy Monument Valley, Alto, Rayman Run, Cut the Rope, Inner World und Osmos (letzte beide gibts glaube ich auch auf dem PC) und Pflanzen gegen Zombies (auch PC)
Naja, ich muss sagen mehr als kleine Zeitvertreiber sind das nicht für mich. Solche Spiele werden sehr schnell eintönig. Wobei Pflanzen gegen Zombie mich ne Weile motiviert hat. Die anderen sind noch viel repetitiver im Gameplay. Mit Ausnahme von Inner World, welches ein Point-and-Click-Adventure ist. Da habe ich lediglich das Problem, dass so ein Spiel aufm Handy eigentlich nicht wirklich wirken kann und das kann ich auf Lara Croft Go übertragen. Mir fehlt da einfach die Immersion, die auch Zeit braucht. Wenn ich am PC bin und die Immersion und Zeit aufbringen könnte, dann spiel ich doch lieber auf dem PC. Also wieder nix.
Ne, so schön se das auch gemacht haben. Lara Croft Go würd ich mir nur holen, wenn es aufn PC portiert wird. So macht das für mich keinen Sinn.
Fallout Shelter hat mich nicht gepackt und Hitman Go kenne ich nicht.
TaLLa schrieb am
Mich interessieren Mobile Games sogut wie gar nicht, aber Hitman GO ist eines der wenigen welche ich besitze und es hat mir so manch langweilige Zugfahrt versüßt. Die Rätsel waren sehr schön, nicht zu leicht, aber auch nicht unschaffbar. Was ich in Tomb Raider etwas vermisse ist diese Modelfiguren Optik die dem Spiel einen 60er Touch gab. Sich das Level auf dem Podest mit seinen Details anzuschauen fand ich immer nett, aber ich denke auch ohne den Style wird Tomb Raider mir genauso Spaß machen wie GO. Naja es gibt ja aktuell ein kostenloses Tomb Raider für Mobile, welches bei mir aber nur abstürzt. Kann nur besser werden.
monotony schrieb am
hitman go ist wirklich gut. von daher stehe ich auch dem hier positiv gegenüber.
Jazzdude schrieb am
Alter Sack hat geschrieben:Da bleibt den Fans der "alten" Lara ja noch das Fingergewische ... nein Danke.
Es gibt auch nicht ein Spiel auf den Mobilegeräten was mich länger als 137 Sekunden fesseln konnte. Plattformübergreifend.
The Room 1 und 2, Monument Valley, wenn du iOS besitzt Year Walk, nur um ein paar zu nennen. Es gibt schon verdammt gute Titel. Neben den Quardillionen Schrottteilen.
Hitman GO fand ich recht gut, bin aber irgendwann nicht mehr damit warm geworden. Irgendwann waren die Rätsel so dermaßen abstrakt, dass ich als Kompletionist nicht mehr die Geduld hatte, alles auszuprobieren. Wird mal angetestet, aber viel erwarten tue ich nicht.
adventureFAN schrieb am
Mkey... aber mittlerweile ist echt für jeden was dabei.
Schau mal in den Google Play Store, du wirst dich wundern wieviel gutes Zeug es mittlerweile gibt das durchaus spielbar ist und z.B. im Wartezimmer seeeehr gut unterhalten kann.
Die Zeiten wo es nur billigen Scheiß fürs Smartphone gibt sind vorbei.
schrieb am

Facebook

Google+