Mortal Kombat: Shaolin Monks - Vorschau, Action, PlayStation 2, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Midway Los Angeles
Publisher: Midway
Release:
29.09.2005
29.09.2005
Spielinfo Bilder Videos
Mortal Kombat ist eine der bekanntesten Prügelspielserien aller Zeiten. Während sich in Street Fighter und Co. gezeichnete Pixelklopper die eine oder andere blutige Nase verpassen, fliegen in MK seit jeher digitalisierte Fäuste – und natürlich nicht zu vergessen die berüchtigten »Fatalities«, die den bedauernswerten Gegnern das eine oder andere Körperteil im Speziellen und das Leben im Allgemeinen kosten. Shaolin Monks führt die Serie nun auf eine sehr andere und damit sehr interessante Weise fort – wir haben ausführlich angespielt!

Geteilter Schmerz ist halber Schmerz

Wer in Mortal Kombat: Shaolin Monks ein weiteres Prügelspiel in der Tradition von »Deadly Alliance« oder »Deception« erwartet, soll sich noch nie so geirrt haben. Statt dem üblichen Standardprügler gehen die Entwickler dieses Mal Action-Adventure Wege! Die Story spielt zwischen Mortal Kombat 1 & 2: Der Kampf ums Erdreich ist im vollen Gange, Turnier-Obermotz Shang Tsung sieht seine Chance schwinden und nimmt die Beine

Klassik-Clinch: Liu Kang gegen Sub-Zero.
in die Hand. Die Helden Liu Kang und Kung Lao verfolgen den Seelenfänger, als ihnen ein plötzlich einsetzendes Erdbeben wörtlich den Boden unter den Füßen wegreißt, und sie in den hauseigenen Kerkern landen.

An dieser Stelle bekommt der Spieler übergangslos das Steuer in die Hand gedrückt: Allein oder zu zweit kontrolliert ihr die beiden ähnlich wie in Death by Degrees durch aus schwenkenden Kameras gezeigte Räume, die ihr frei belaufen könnt. Wie bei Death by Degrees oder Rise to Honour könnt und müsst ihr in alle Richtungen kämpfen: Gegner stürmen von jeder Seite auf euch ein, ihr kontert mit Kombos, die ihr in alle Richtungen beliebig weiterführen könnt. Im Gegensatz zu Ninas schwachem Abenteuer könnt ihr auch gezielt Gegner selektieren, so dass eure Tritte und Schläge nicht wild in der Gegend herumstochern. Da ihr stets zu zweit unterwegs seid, gibt es auch vielerlei Team-Moves und Orte, die allein nicht zu erreichen sind – laut Entwickler sind ca. 30 Prozent des Spiels gut versteckt und nur durch spezielle Manöver zu entdecken.

Da es keine Online-Unterstützung gibt, seid ihr jederzeit (wie bei Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs ) auf einen Bildschirm beschränkt – mit allen bekannten Vor- und Nachteilen. So herrschen

Ihr könnt eure Special Moves in mehreren Stufen ausbauen.
gegenwärtig noch ein paar Kameraprobleme vor, außerdem ist es momentan nicht möglich einer laufenden Partie einfach beizutreten – das Spiel muss gemeinsam gestartet werden.

Finish Him!!

Jeder der beiden Hauptcharaktere verfügt über einen eigenen Kampfstil, eigene Standard- und Spezialmanöver – die man zum großen Teil natürlich schon aus früheren Teilen kennt. So verschießt Liu Kang Feuerbälle, kann blitzschnelle Kicks verteilen oder seinen Feinden eine Vielzahl von Tritten ins Gesicht pflanzen. Kung Lao hingegen setzt auf seinen rasiermesserscharfen Hut, krachende Kicks und Teleport-Attacken. Jede Menge Kombos (prinzipiell lässt sich jede Attacke mit einer anderen verbinden), Luft-Akrobatik (ihr könnt einen Gegner in die Höhe befördern und dort weiter malträtieren), nach einem Techtree-System ausbaubare Special-Moves und jede Menge optional benutzbare Waffen machen Shaolin Monks zum Prügelfest.

      

Kommentare

johndoe-freename-85136 schrieb am
Hab das game auf der GC angespielt.
Finde es voll genial,habs mir dann direkt schon mal vorbestellt. :-)
Chabbo schrieb am
Goro klopt seine Gegner mit seinem überdimensionalem P**** zu tode. :D
INsanityDesign schrieb am
Das klingt ja alles wirklich sehr sehr spannend, und das Video, wenn auch viel Render, macht wie ich finde Spass auf mehr. Da könnt ich glatt mal wieder zum Maskierten Prügler werden. Ich hoffe das MK1 Feeling wird wieder in mir aufkeimen.
PS: Das erste Bild auf der zweiten Seite... Naja, das aller erste was ich dachte, hat sexuellen Bezug ^^\' Mir ist schon klar, was das ist, doch dachte ich auf den ersten Blick anders.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Mortal Kombat ist eine der bekanntesten Prügelspielserien aller Zeiten. Während sich in Street Fighter und Co. gezeichnete Pixelklopper die eine oder andere blutige Nase verpassen, fliegen in MK seit jeher digitalisierte Fäuste ? und natürlich nicht zu vergessen die berüchtigten »Fatalities«, die den bedauernswerten Gegnern das eine oder andere Körperteil im Speziellen und das Leben im Allgemeinen kosten. Shaolin Monks führt die Serie nun auf eine sehr andere und damit sehr interessante Weise fort ? wir haben ausführlich angespielt!<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... CHTID=3802" target="_blank">Mortal Kombat: Shaolin Monks</a>
schrieb am

Facebook

Google+