Medal of Honor: European Assault - Vorschau, Shooter, PlayStation 2, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: EA Los Angeles
Publisher: Electronic Arts
Release:
16.06.2005
16.06.2005
16.06.2005
Spielinfo Bilder Videos
Die Ankündigung eines neuen Medal of Honor-Titels ist für Freunde intelligenter Ego-Shooter immer ein Tag der Freude. Außerdem nähert sich das sechsjährige Jubiläum der erfolgreichen Reihe – Grund genug für Electronic Arts, mit den bewährten Spielkonventionen zu brechen, und die Serie gründlich aufzumöbeln. Wir durften einen ausführlichen Blick auf eine frühe Prä-Alpha-Version werfen: Unsere gesammelten Eindrücke findet ihr in der europaweit ersten Vorschau!

Alles neu in Europa

Wenn ein enthusiastischer Entwickler über der Präsentation seines Spiels ebenso wie der faszinierte Redakteur glatt das leckere Mittagessen ignoriert, dann muss es sich um ein besonderes Juwel handeln. In diesem Fall ist das Medal of Honor: European Assault (vorher bekannt als »MoH: Dogs of War«), der jüngste Spross der ruhmreichen Reihe, der sie außerdem von Grund auf erneuern soll. Dieses hehre Ziel zu erreichen erfordert einen Mehrfrontenangriff: mehr spielerische Freiheiten, frische

Vier Mann hoch an die Front: Wir lieferten uns mit den Entwicklern eine heiße Mehrspielerpartie.
Schauplätze, neue Ideen – aber dabei nie die alten Stärken der MoH-Serie wie authentische Schlachten, ergreifende Atmosphäre und realistisches Mittendringefühl vergessen! Eine Sisyphosaufgabe? Möglicherweise – möglicherweise aber auch nicht!

Zunächst einmal kümmern sich die Entwickler um die korsettartige Linearität der Vorgänger. Executive Producer Dan Winters drückte das bei der Präsentation so aus: »Die bisherigen MoH-Games waren wie Achterbahnfahrten: aufregend, unterhaltsam, aber mit streng vorgegebener Richtung, ohne die Möglichkeit links und rechts vom Hauptpfad etwas zu machen. European Assault ist jetzt mehr mit einem ganzen Vergnügungspark zu vergleichen!« - diese Metapher bedeutet nicht weniger, als dass der Spieler jetzt innerhalb der Missionen selbst aussuchen kann, was er wann und wo macht! Jeder Level ist ein weites Spielgebiet, in dem es ein Primärziel gibt – die Sprengung eines Treibstoffdepots etwa. Auf dem Weg dahin, auch abhängig davon welchen Pfad der Spieler eingeschlagen hat, warten mehr oder weniger offensichtliche Sekundärziele, um die man sich kümmern kann oder auch nicht. Als Krönung gibt es noch gut versteckte Bonusziele – die haben keine Auswirkung auf den Spielverlauf, bieten aber z.B. Upgrades, bessere Waffen oder wichtige Informationen. Diese Freiheit macht European Assault zum ersten offenen MoH-Game, was sich natürlich positiv auf die Wiederspielbarkeit auswirkt.

Auf nach Frankreich!

In European Assault übernehmt ihr nicht den Part eines namenlosen Soldaten, sondern den des amerikanischen OSS-Mitarbeiters William Holt – wie in Pacific Assault erlebt ihr das Game als eine Ansammlung von Rückblenden aus seinem ereignisreichen Leben. Da ihr für den OSS tätig seid (»Office of Strategic Services«, der direkte Vorgänger des heutigen CIA), obliegt euch nicht nur das Führen von Gefechten, sondern vor allem auch das Sammeln von kriegswichtigem Informationsmaterial. Das findet ihr zum einen in Bunkern, zum anderen bei höherrangigen »Nemesis«-Gegnern wie dem Offizier Klaus Müller. Der gibt zwar sein Bestes, um einer direkten Konfrontation mit euch aus dem Weg zu gehen, erwischt ihr ihn aber, ist die Ausbeute groß.

In St. Nazaire trefft ihr auf heftigen Widerstand - viel Feind, viel Ehr'!
 Anstatt den »normalen« Weg der WW2-Shooter zu gehen, und euch die üblich verdächtigen Szenarien von der Normandie bis Stalingrad zu präsentieren, konzentriert sich European Assault auf zwar kriegsentscheidende, aber trotzdem weniger bekannte Schlachten – wie z.B. den Kommando-Einsatz in St. Nazaire 1942. In dem begleitet ihr einen großen Trupp britischer Elite-Soldaten in einem als deutsches Schiff getarnten Boot. Das Ziel ist das einzige Trockendock, welches groß genug ist für das gefürchtete deutsche Schlachtschiff »Tirpitz«, das Schwesterschiff der »Bismarck«. Das modifizierte Boot enthält nicht nur die Soldaten, sondern auch mehrere hundert Pfund Dynamit, mit dem das Dock eingeäschert werden soll. Spätestens beim Ausstieg merkt ihr, dass ihr praktisch nie allein unterwegs seid, sondern von einer Gruppe Soldaten begleitet werdet, der ihr auch rudimentäre Kommandos geben könnt. Ihr winkt sie per Knopfdruck an eine bestimmte Position, an der sie selbständig entscheiden, was zu tun ist: In Deckung gehen, ausschwärmen, Feuer erwidern und weitere Aktionen werden von der KI automatisch ausgeführt. Weitere Schlachten, die natürlich alle auf realen Begebenheiten basieren, führen euch u.a. nach Nordafrika und Russland.

      

Kommentare

johndoe-freename-80265 schrieb am
Woher soll ich sowas wissen du...
LoL. Vielleicht solltest Du mal etwas weniger zocken und dafür ein wenig mehr in der Schule besser aufpassen. Ich packs ja nicht ...
johndoe-freename-80032 schrieb am
Ich hoffe nur dass sich alle in der Vorschau präsentierten Features auch im Spiel wiederfinden. Denn bei z.B Rising Sun wurde auch viel versprochen, jedoch wurde daraus nur ein mittelmässiger, schnell durchgespielter Ego-Shooter.
Doch ich bin zuversichtlich dass alle Macken aus Rising Sun usw. ausgemerzt wurden und dass uns im 3. Quartal dieses Jahres ein richtig guter Shooter ins Haus flattert und einige Stunden an den guten alten Fernseher fesseln wird.
johndoe-freename-79937 schrieb am
Jaja zusammenarbeit und so...
aber das game wird gerade eben nicht so wie BoB! BoB spielt während der Invasion am D-Day und MoH:EA wird gerade eben an nicht so bekannten aber auch wichtigen Schauplätzen spielen! Das wüsstest du wenn du dir den Artikel durchgelesen hättest.
mfg
Deathbringer
KI-bot schrieb am
Habe grade den 1.+ 2. Teil von Band of brothers gesehen, und da kam ständig ne Ansage das dieses Spiel in Zusammenarbeit mit dem Film ist.
Ich denke mann kann sich darauf gefasst machen das sich das Spiel sehr nach den Film richt wird!!!!
KI-bot schrieb am
oh man
Woher soll ich sowas wissen du...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+