Crash Tag Team Racing - Vorschau, Rennspiel, PlayStation 2, Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Crash Tag Team Racing (Rennspiel) von Vivendi Universal
Crash Tag Team Racing
Arcade-Racer
Release:
04.11.2005
kein Termin
10.11.2005
23.11.2005
04.11.2005
Spielinfo Bilder Videos
Jeder Jump-n-Run-Held braucht sein Rennspiel: Ob Mario, Sonic oder Banjo - alle dürfen mehr oder weniger rasant ihre Runden drehen. Crash Bandicoot, hüpffreudigstes Beuteltier aller Spielezeiten darf da nicht länger hinten anstehen! Crash Tag Team Racing bietet weitaus mehr als nur einfaches Herumgekurve. Wir haben die fast fertige Vorabversion einer genauen Prüfung unterzogen!

Nomen est omen

Man kennt das ja von den Mario Karts dieser Welt: rein ins Mobil, Runden gerollert, Gegnern lange Nase gedreht. Nicht so im Crash-Land: Ihr beginnt mit einem eher schwächlichen und langsamen Ein-Mann-Vehikel. Nähert ihr euch einem Kontrahenten, drückt ihr eine Taste, woraufhin ihr euch als eine Art Geist mit dem

Während die KI lenkt, ballert ihr den Gegnern die Nase blutig.
Gegner vereinigt – in cooler Zeitlupe verwandeln sich die beiden Autos daraufhin wie ein Transformer in ein mächtiges Gebilde auf Rädern. Während euer neu gewonnener Partner die Steuerung übernimmt, springt ihr auf den Schützenplatz und zeigt den restlichen Widersachern, was ein Laser bzw. ein vom Himmel fallendes Piano ist – ja, die Extrawaffen sind durchaus abgefahren! Habt ihr keine Lust mehr auf verschmortes Feindblech, wechselt ihr auf Knopfdruck mit dem Fahrer und gebt selber Gas, während die KI in alle Richtungen ballert. Und wenn euch die Frisur eures temporären Kumpels nicht mehr passt, löst ihr euch einfach wieder von ihm – und sucht euch einen neuen Partner, denn jeder hat andere Fähigkeiten und Spezialwaffen.

CTTR bietet weitaus mehr als nur die Rennen, das Spiel ist eine Mischung aus Racing-Game und hüpflastigem Action-Adventure. Ihr könnt doppelspringen, wirbeln, bauchklatschen oder an Leitern herumklettern, während ihr einen gigantischen Vergnügungspark erkundet. Außerdem könnt ihr jede Person im Park anquatschen, woraufhin ihr Aufträge bekommt, die meist etwas mit dem Finden oder Auftreiben von Gegenständen zu tun haben. So gelüstet es Erzfeind Neo Cortex nach einem schlank und

Ein Crash muss tun, was ein Crash tun muss - die bewährte Wirbelattacke ist natürlich mit von der Partie.
cool machenden Ninja-Dress, oder ihr müsst 1000 Münzen für einen Power-Kristall sammeln. Für die Klimperware könnt ihr euch neue Kostüme für Crash und seine Freunde freischalten – nicht gerade das typische Rennspiel.

Schiff ahoi!

Bei euren Wanderungen durch den Park findet ihr viele Tore, hinter denen sich Race-Herausforderungen verstecken. Neben den normalen Rennen warten auch Spezialmodi: Im »Crashinator« müsst ihr innerhalb eines Zeitlimits möglichst viele auf der Strecke platzierte Hindernisse umfahren, in »Rolling Thunder« seid ihr nur Schütze und müsst so viele Gegner wie möglich umnieten. Der »Battle Run« schließlich erinnert an den Klassiker »Destruction Derby«, tretet ihr doch in einer Arena gegen alle anderen Fahrer an. Während die KI durchaus kompetent lenkt und auch Upgrades oder Reparaturicons aufsammelt, müsst ihr auch hier so viele Konkurrenten wie möglich zu Altmetall verarbeiten. Bevor ihr einen Modus betretet, könnt ihr mit der Wahl des Schwierigkeitsgrades quasi auf eure Fähigkeiten wetten: je größer das Risiko, desto größer der Münzbonus.

Hier geht's ab: Mit dem Turbo-Schub rast ihr der Konkurrenz davon!
Die Präsentation orientiert sich dankbarerweise an den bisherigen Crash-Abenteuern: herrlich bekloppte Musik, die geschickt dramatische und verrückte Elemente mischt (besonders der »Gesang« ist wieder wundervoll schräg), großartige, witzig animierte Renderfilme und sehr viel alberne, gegenwärtig noch komplett englische Sprachausgabe. Die Kulisse ist kunterbunt, läuft stets flüssig und zeigt nette Details sowie toll animierte Figuren - außerdem könnt ihr das Design der 15 Strecken beeinflussen: Bedient ihr z.B. eine Kanone, ballert die auf ein schaukelndes Schiff, welches sich aus seiner Verankerung löst, auf die darunter liegende Strecke plumpst und eine frische Abkürzung erschafft. Natürlich müsst ihr nicht nur allein antreten: Je nach System gibt es Splitscreen- bzw. Systemlink-Modi für bis zu vier Spieler.

   
 

AUSBLICK



Crash – warum man bei diesem Namen nicht schon viel öfter auf ein Rennspiel gekommen ist, ist im Nachhinein tatsächlich eine gute Frage. Davon abgesehen verspricht Tag Team Racing ein mehr als würdiger Konkurrent zu Double Dash und Co. zu werden: Die Rennen fahren sich spritzig und verblüffen mit großartigen Ideen wie der Fahrzeugverschmelzung, den veränderbaren Strecken und den skurrilen Waffen. Dazu gibt es jede Menge Aufträge, Sprungeinlagen sowie Minigames – allerdings muss man dafür natürlich gewisse Hüpfambitionen haben, zumal sich Jump-n-Run und Raserei nicht trennen lassen. Rennpuristen dürften also vielleicht die Nase rümpfen, Freunde verrückter Crossover-Games sollten sich den Namen aber gut merken.


Vergleichbare Spiele

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+