Red Dead Redemption - Special - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Red Dead Redemption (Action) von Take-Two
Red Dead Redemption
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar San Diego
Publisher: Take-Two
Release:
21.05.2010
21.05.2010
Spielinfo Bilder Videos
Dass Rockstar Games weit mehr auf dem Kasten hat als nur GTA, haben die anarchischen Kreativköpfe immer wieder bewiesen. Doch kein Warriors, kein Midnight Club, kein Bully hat mich seinerzeit so überrascht wie Red Dead Revolver, die 2004 erschienene Hommage an den klassischen Italo-Western, die mit dafür verantwortlich war, dass Western-Action eine Renaissance erlebte. Mit welchen Mitteln will das für Ende des Jahres vorgesehene Red Dead Redemption die Konkurrenz in Schach halten?


Schwere Zeiten

Wer seinerzeit auf PS2 oder Xbox den Vorgänger Red Dead Revolver gespielt hat, wird sich umgewöhnen müssen. Nicht nur, dass Rockstar San Diego sich vom damaligen Protagnisten Red getrennt hat und im 50 Jahre später angesiedelten Red Dead Redemption durch den Ex-Outlaw John Marston ersetzt. Zusätzlich bricht man auch die linearen Levelstrukturen auf und versucht, die Spieler in eine Ära des wilden Westens zu entführen, die vom Film wie z.B. in Young Guns II meist nur am Rande betrachtet wird: Zur Jahrhundertwende und damit dem Beginn der industriellen Revolution. Eine Zeit, in der die klassischen Cowboys mehr und mehr überflüssig wurden.

Man kann gespannt sein, ob Rockstar es schafft, den klassischen Western auf die Konsolen zu bringen.
















Das Western-GTA


Rockstar Games will zwei hochinteressante Spielwelten miteinander verbinden. GTA IV hat bewiesen, dass man eine glaubwürdige und lebende Großstadt erschaffen kann, die von interessanten Charakteren bewohnt wird. Und Red Dead Revolver gehört für mich immer noch zu den interessantesten Westernspielen der letzten Jahre. Jetzt sollen beide Elemente zusammen kommen: Offene Welt samt glaubwürdiger Bewohner auf der einen, knallharte Western-Action auf der anderen Seite. Entstehen soll dabei das laut Publisher "wahrscheinlich größte Spiel, das Rockstar bisher gemacht hat." Also größer als GTA San Andreas? Wir sind gespannt! 

Weite Landschaften, Colts, Cowboys: Red Dead Redemption will GTA-Flair mit Western-Action verbinden.


Ausblick

Der Vorgänger Red Dead Revolver hat zusammen mit Titeln wie Darkwatch dafür gesorgt, dass Western wieder in der Spielewelt Einzug halten konnten. Und mit Call of Juarez und vor allem Gun wurden die Areale für Freizeit-Cowboys immer offener und größer. Insofern kann es kaum überraschen, dass Rockstar Games sich für Redemption im eigenen Hause orientiert. Natürlich: Für die einen hat der Gedanke "Western trifft auf GTA" einen sehr schalen Beigeschmack. Doch außer den Jungs von Sam Houser gibt es nur sehr wenige Teams, denen ich zutraue, diese Symbiose ansprechend umzusetzen. Viele der angestrebten Ziele wie z.B. das funktionierende Ökosystem klingen auf dem Papier sehr reizvoll und scheinen dem Prinzip der offenen Welt neue Impulse hinzufügen zu können - ebenso die zeitkritische Ära in der Startphase der industriellen Revolution. Und was die Engine leisten kann, wird nicht nur von GTA IV oder Midnight Club L.A. demonstriert, sondern auch vom Debüt-Trailer angedeutet. Und so bin ich derzeit trotz einiger offener Fragen, wie z.B. die nach dem wirklichen Gelingen authentischer sozialer, zeitgenössischer, erzählerischer und ökologischer Strukturen hoffnungsvoll euphorisch. Zum einen, weil ich in meinem fortgeschrittenen Alter seit Jahren ein Western-Fan bin. Und zum anderen, weil ich mir genau deswegen wünsche, dass es jemand schafft, den Cowboys in virtueller Form die Ehre zu erweisen.
Fakten

- Hybrid-Engine aus Euphoria-Physics Technologie und RAGE (Rockstar Advanced Game Engine)
- neue Hauptfigur: John Marston, der als ehemaliger Outlaw eine Familie gegründet hat, dann aber gezwungen wird, für das "Bureau" zu arbeiten
- Story soll deutlich düstere Elemente beinhalten, Linien zwischen Recht und Unrecht sollen verwischt werden
- Schussgefechte zu Pferde möglich
- spielt um die Jahrhundertwende, zum Ende des "klassischen Westerns"
- Zeitalter der Industrialisierung steht vor der Tür
- drei große Gebiete (Grenzland, Grasland des Nordens, Mexico)

Video: Der Debüt-Trailer in klassischem "Cinemascope"















- Deckung hinter festen und beweglichen Objekten möglich
- KI-Mitläufer sollen auf die eigenen Bewegungen reagieren und entsprechend ihre Taktik ändern (Flankieren, Deckung, Feuerschutz)
- Dead-Eye-Feature aus dem Vorgänger in zwei Variationen wieder dabei (entspricht einer modifizierten Bullet-Time)
- offene Welt im Gegensatz zum Vorgänger, der missionsbasierte Levelstrukturen hatte
- modernes Gesundheits-Regeneration à la CoD 4 etc., in Deckung heilt die Figur
- Waffensysteme, u.a. Pistolen, Gewehre, Schrotflinten, Präzisionsgewehre, Äxte, Messer etc. basieren auf realen Waffen der Ära
- es soll ein komplettes Öko-System integriert werden, dessen Wildtiere (Bären, Pumas, Wölfe, Schlangen, Hasen) unabhängig miteinander und mit Menschen agieren
- Pferde können gestohlen oder als Wildtiere gezähmt werden
- je nach Rasse und Zustand haben Pferde unterschiedliche Eigenschaften und Fähigkeiten
- unterschiedliche Reisemöglichkeiten: Postkutsche, Zug, Pferd
- Missionsstruktur vergleichbar GTA IV: offen, aber storybasiert, neue Auftraggeber kommen nach und nach hinzu
- zahlreiche optionale Aufgaben: u.a. Raubüberfälle verhindern, Postkutschen retten

Kommentare

Hagi77 schrieb am
Ich freu mich schon riesig auf das Game :) Das wird bombe !
Limited Edition ist vorbestellt jetzt heisst es nur noch warten....leider...
KugelKaskade schrieb am
Mindflare hat geschrieben:
Das wäre Episch!
Kann man ja eine schöne Questreihe zu machen. Überall in dem Gebiet gibt es Leute, die dir neue Lieder beibringen können. Aber sowas ambientiges gibt es leide rncihtmal in "echten" Rollenspielen
Und genau deswegen befürchte ich, dass es auch nicht im Spiel vorkommen wird. Wäre wahrscheinlich meine Lieblingsbeschäftigung :D
In Fable 2 wurde das ja mal angerissen (in der Menge rumhampeln und Laute spielen), aber das war's nicht so wirklich....
Mindflare schrieb am
KugelKaskade hat geschrieben:
The SPARTA hat geschrieben:
KugelKaskade hat geschrieben: :lol:
Das Pferderadio
Jep, mit ne Gitarre, würde diese Idee noch recht gelingen. Oder man geht einfach in eine Kneipe um Musik zu hören :wink:
Hoffentlich kann man sich selbst eine Gitarre kaufen und dann abends mit ein paar Umherziehenden am Lagerfeuer Lieder singen :verliebt:
Das wäre Episch!
Kann man ja eine schöne Questreihe zu machen. Überall in dem Gebiet gibt es Leute, die dir neue Lieder beibringen können. Aber sowas ambientiges gibt es leide rncihtmal in "echten" Rollenspielen
KugelKaskade schrieb am
The SPARTA hat geschrieben:
KugelKaskade hat geschrieben:
Mindflare hat geschrieben:Ich fand, es gab genug zu entdecken. Bin aber auch kein extremspieler, der da 100+ Stunden investiert.
Was ich aber bei RDR vermissen werde, ist das Autoradio ^^ Vielleicht kann man sich ja einen Mexikaner anheuern, der mit einem reist und lustige Lieder spielt.
:lol:
Das Pferderadio
Jep, mit ne Gitarre, würde diese Idee noch recht gelingen. Oder man geht einfach in eine Kneipe um Musik zu hören :wink:
Hoffentlich kann man sich selbst eine Gitarre kaufen und dann abends mit ein paar Umherziehenden am Lagerfeuer Lieder singen :verliebt:
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+