Elex - gc-Vorschau, Rollenspiel, PC, PlayStation 4, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Elex (Rollenspiel) von THQ Nordic
Verkrampfte Kämpfe
3D-Rollenspiel
Entwickler: Piranha Bytes
Publisher: THQ Nordic
Release:
Q1 2017
Q1 2017
Q1 2017
Spielinfo Bilder Videos
Im letzten Jahr wurde Elex von den Gothic- und Risen-Machern erstmals ausführlich der Öffentlichkeit vorgestellt und auch auf der gamescom 2016 präsentierte THQ Nordic das ambitionierte Science-Fantasy-Rollenspiel aus Essen. Diesmal wurden hauptsächlich die Spielwelt, der Erkundungsaspekt und die Kämpfe vorgestellt. Keine so gute Idee, denn das Kampfsystem konnte noch nicht wirklich überzeugen, doch dafür scheint das Spiel andere Stärken zu haben...

Die Featureflut

Ein Rollenspiel wie Elex auf einer Messe in 20 Minuten vorzustellen ist eine knifflige Aufgabe, denn in der Kürze der Zeit können die meisten Aspekte nur in Kurzform angerissen werden. Jenny Pankratz von Piranha Bytes gab sich trotzdem große Mühe und legte bei ihrer Präsentation in einem Redetempo los, das selbst Eddie Murphy in seinen besten Beverly-Hills-Cop-Zeiten beeindruckt hätte. In wenigen Minuten umriss sie die vielfältige, offene und handgebaute Spielwelt, die eineinhalb Mal größer als die Welt in Gothic 3 sein soll.

Sie sprach weiter über die vier unterschiedlichen Fraktionen (mit eigenem Talentbaum), dass für die Sprachaufnahmen ungefähr 300.000 Wörter aufgenommen wurden, man die Waffen modifizieren bzw. verzaubern könne, in der Welt herumliegende Bodenminen die Aufmerksamkeit der Spieler erfordern würden und sowohl Kreaturen als auch NPCs einen eigenen Tagesablauf hätten. Man wird eine eigene Basis haben und in Städten durchgeführte Verbrechen (z.B. Morde) sollen Konsequenzen bis zur Verbannung oder zum Kopfgeld nach sich ziehen. Auch ein Schnellreise-System mit Transportern ist geplant, sofern man diese entdeckt hat.
Die Konsolen-Versionen werden direkt bei Piranha Bytes entwickelt. Das anfängliche Debakel wie bei Risen 3 soll nicht wiederholt werden. Damals wurde die Konsolen-Fassung von einem externen Studio umgesetzt.
Die Konsolen-Versionen werden direkt bei Piranha Bytes entwickelt. Das anfängliche Debakel wie bei Risen 3 soll nicht wiederholt werden. Damals wurde die Konsolen-Fassung von einem externen Studio umgesetzt.
Ein Großteil der in Windeseile präsentierten Featureflut war schon bekannt (vgl. Vorschau aus 2015), bis dann das Kampfsystem vorgestellt wurde - und das war, zumindest im aktuellen Zustand, nicht so richtig überzeugend.

Verkrampfte Kämpfe

Prinzipiell soll Elex bei den Kämpfen viel bieten. Nahkämpfe mit Waffen wie Schwertern, Fernkämpfe mit futuristischen Energieknarren und sogar klassische Zauber (Feuerball) sind enthalten und zwischendurch kann man mit dem Jetpack kurz den Boden unter den Füßen verlieren. Wirklich rund wirkte das (live) gezeigte Kampfsystem nicht. Der aus der Verfolgerperspektive gesteuerte Charakter durfte sich z.B. mit zwei Raptoren anlegen und setzte auf ein Schwert. Jedem geschwungenen Angriff fehlte dabei die Wucht und es mangelte an stimmigem Trefferfeedback, abgesehen davon, dass die Lebenspunkte-Leiste des Gegners sank. Alle Bewegungen und Animationen im Kampf wirkten hakelig und ungeschmeidig. Manche Passagen wie Überkopf-Schwungangriffe aus der Luft mit Jetpack-Unterstützung waren schon in Ordnung, doch gerade die allem Anschein nach wichtigen Ausweichrollen und die Hiebe mit dem Schwert wirkten schwachbrüstig, zu schnell und hinkten - im wahrsten Sinne des Wortes - einige Jahre dem State-of-the-Art hinterher.

Nachdem die Geschichte von Elex abgeschlossen ist, darf man übrigens weiterspielen und die offene Welt weiter erkunden.
Nachdem die Geschichte von Elex abgeschlossen ist, darf man übrigens weiterspielen und die offene Welt weiter erkunden.
Die Fernkampfduelle mit einer Energiewaffe oder einem Granatwerker waren okay. Nur der Nahkampf, der laut den Entwickler ein bisschen von Dark Souls inspiriert wurde, sieht derzeit einfach hakelig, ungeschmeidig, kraftlos und unrund aus. Das Gefühl der Geschwindigkeit und der physischen Wucht der Bewegungsabläufe wirkte ebenfalls nicht stimmig. Vieles war zu schnell (Ausweichrolle) und sah zu kraftlos aus. Auch die Kollisionen mit der Umgebung bieten Raum zur Verbesserung. Ja, natürlich befindet sich Elex in einer frühen Pre-Alpha-Version und viele der Animationen sind gerade erst implementiert worden, aber warum zeigt man diese Elemente dann überhaupt auf einer Messe, anstatt sich auf andere Stärken zu berufen oder unter Umständen eine ausgearbeitete Beispiel-Questreihe zu zeigen, in der glaubhaft deutlich wird, dass die Kämpfe nur ein Aspekt sind. Versteht mich nicht falsch, die Ansätze sind in Ordnung, erfordern jedoch noch viel Entwicklungsarbeit. Problem dabei: Das gezeigte Ingame-Material der Kämpfe machte nicht Lust auf mehr und erinnerte - u.a. bei der Qualität der Animationen - an viele vorherige Spiele von Piranha Bytes.

Kommentare

YBerion schrieb am
Also für mich hat sich das Thema Elex und PB nach diesem https://www.youtube.com/watch?v=PR4XDNqCZDE pre-alpha Gameplay mehr oder weniger erledigt. Das KS wirkt absolut schrecklich :? ... und PB-Spiele waren bislang alle sehr Kampflastig, bis zu dem Punkt wo man sogar in Dark Souls teilweise weniger kämpft als in den letzten Risen-Angelegenheiten. Und dann sowas? Da können Dialoge und Quests noch so gut sein, hinterher verbringt man dennoch einen guten Teil der Spielzeit mit Monsterkloppen.
Gummirakete schrieb am
Gothic 2 fand ich super, Gothic 3 nicht und das war auch mein letztes gespieltes PB-Spiel.
Dieses hier finde ich vom Setting her extrem interessant und wenn sie es nicht komplett verbocken, schlage ich zu. Warte aber auf jeden Fall (wie bei jedem Spiel) Tests ab...
EvilNobody schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
adventureFAN hat geschrieben:Freut mich das du deinen Spaß hast.

Ich hoffe, du freust dich darüber in einem Maße in dem ich mich freue, dass du mit deinen Spielen Spaß hast.
Das wäre so das Einzige, von dem ich hoffe, dass du das eines Tages im Hinterkopf behälst:
Ich will niemanden dem Spaß an seinem Hobby verderben oder behaupten, dass er ja wegen irgendwas keinen Spaß haben könnte oder sollte.
Mir ist egal ob jemand sehr gerne Call of Duty spielt oder Doom, No Man's Sky, Gothic, Elder Scrolls, Slain, Killing Grounds, The Walking Dead, Deus Ex 2, Deus Ex Human Revolution, Metal Gear Solid V, Metal Gear Solid Survival oder Metal Gear Solid Pachinko.

Also ne, No Man´s Sky geht zu weit! :ugly:
Sir Richfield schrieb am
adventureFAN hat geschrieben:Freut mich das du deinen Spaß hast.

Ich hoffe, du freust dich darüber in einem Maße in dem ich mich freue, dass du mit deinen Spielen Spaß hast.
Das wäre so das Einzige, von dem ich hoffe, dass du das eines Tages im Hinterkopf behälst:
Ich will niemanden dem Spaß an seinem Hobby verderben oder behaupten, dass er ja wegen irgendwas keinen Spaß haben könnte oder sollte.
Mir ist egal ob jemand sehr gerne Call of Duty spielt oder Doom, No Man's Sky, Gothic, Elder Scrolls, Slain, Killing Grounds, The Walking Dead, Deus Ex 2, Deus Ex Human Revolution, Metal Gear Solid V, Metal Gear Solid Survival oder Metal Gear Solid Pachinko.
schrieb am

Facebook

Google+