Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
kein Termin
01.09.2005
Spielinfo Bilder Videos
Die PSP ist da und begeistert alle, die ein Faible für edles Hightech-Spielzeug und Multimedia haben. Wirklich alle? In der 4Players-Redaktion sind zwar alle von der technischen Qualität des Handhelds angetan, aber trotzdem gehen die Meinungen auseinander. Der DS hat in Sachen Spielspaß und Motivation scheinbar mächtig vorgelegt. Fangen wir mit der Euphorie der Jugend an und arbeiten uns dann langsam zur Ernüchterung runter...

Praktikant. Blutjung. Ungebunden. Aufgeschlossen. Multiplattformer. S-Bahn-Fahrer. Wipeout-Fan.

Bislang haben die Minikonsolen keinen besonderen Reiz auf mich ausgeübt, da ihre Geschwister aus dem Wohnzimmer mehr Leistung für (fast) gleiches Geld bieten. Doch dann kommt die PSP, ein multimedialer Alleskönner im sexy Outfit und mein Zocker-Filmgucker-Musikhörer-Herz lehnt sich zufrieden zurück und genießt die Reizüberflutung. Zugegeben: Allein die Tatsache, dass Sony mit Wipeout Pure meiner Lieblingsserie einen hitverdächtigen Nachfolger beschert, hat mich letztendlich zum Kauf überredet - der minimalistische Zone Mode war ein Volltreffer in meinen Design-Nerv.

Und dann kamen die langen Zugfahrten. Als Filmjunkie ist es einfach eine Erlösung, den Suchtstoff jederzeit aus der Tasche ziehen zu können, vom eingebauten MP3-Player mal ganz zu schweigen. Auf einmal setzte ich mich jeden Morgen vor den Rechner und ziehe eine Kopie meiner Tagesstimmungs-bedingten Lieblings-CD. Wie bin ich vorher eigentlich ohne ausgekommen? Aber das spielt, Sony sei Dank, keine Rolle mehr.

Sobald ich allerdings an die Konsolen der Next Generation denke, kommt meine Euphorie dann doch ganz kurz ins Stocken: Die Xbox 360 und vor allem Sonys eigene PS3 lassen jetzt schon durchblitzen, was High-End alles möglich macht - in spätestens einem Jahr wird man dem Handheld deutlich anmerken, dass die Nähe zur PS2 eben doch nur das Erreichen eines fast schon veralteten Standards bedeutet.

Zum richtigen Stolperstein könnten sich aber die Spiele entwickeln, die eigentlich nur das Programm altbekannter Serientäter erweitern. Neuigkeiten sind Fehlanzeige. Deshalb auch mein Appell an die Entwickler: Wenn ihr dem gesamten PlayStation-Repertoire eine Umsetzung spendiert habt, füttert das Breitbild-Baby bitte mit ein paar innovativen Ideen. Nintendo zeigt auf dem DS wie's geht!


Redakteur. Jung. Ungebunden. Nüchtern. Konsolero. Rennspiel-Gott. Musik-Junkie. 

Ich muss zugeben, dass ich mich bisher nicht sonderlich für Handhelds begeistern konnte oder jemals ein eigenes besessen habe. Gameboy & Co gingen einfach an mir vorbei ohne einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, auch wenn ich mich dunkel daran erinnern kann, einmal Mario mit einem Grünstich gespielt zu haben. Wird die PSP etwas daran ändern? Bevor ich überhaupt ein Spiel zu Gesicht bekommen habe, hat mich auf jeden Fall schon die stylische, edle Optik des schwarzen, flachen Kastens angesprochen, die mir weitaus besser gefällt als ein klobiger DS. Dazu noch dieser schöne, große Bildschirm im Widescreen-Format, für den man nicht unbedingt eine Lupe braucht, um etwas zu erkennen - herrlich!

Als ich dann das erste Mal Ridge Racer in Aktion gesehen habe, konnte ich es kaum glauben: Das Ding ist tatsächlich eine PS2 für die Hosentasche und ich hätte nach meinen bescheidenen DS-Erfahrungen nie gedacht, dass eine solche grafische Darstellung auf einem aktuellen Handheld möglich sein würde. Auch Titel wie Virtua Tennis: World Tour oder DTM Race Driver 2 zeigen deutlich, was man aus der PSP alles herausholen kann. Daneben freue ich mich auf den fakultativen Einsatz als MP3-Player bei langen Zugfahren sowie die Möglichkeit, mit aufgespielten JPG-Dateien ein mobiles Fotoalbum dabei zu haben. UMD-Filme interessieren mich dagegen kaum, weil mir als Beamer-Verfechter der Bildschirm einfach zu klein ist, um echtes Kino-Feeling aufkommen zu lassen. Bei einer Serie wie Friends oder Lost könnte ich es mir allerdings schon vorstellen, ab und an zur PSP zu greifen.

Nach dem anfänglichen Wow-Effekt folgte leider recht schnell die Ernüchterung: Schaut man sich die Spieleauswahl an, bekommt man schnell den Eindruck, dass es sich bei der PSP lediglich um ein PS2-Recycling-Gerät handelt. Die meisten Titel kennt man bereits von der großen Konsole oder stellen Fortsetzungen zu bekannten Serien dar. Wo bleibt der frische Wind? Und soll ich mir meine Lieblingsspiele gleich doppelt kaufen - eine PS2- und eine PSP-Version? Nein danke, zumal die Hardware mit 249 Euro meine persönliche Handheld-Schmerzgrenze bei weitem übersteigt. Hinzu kommt die im Vergleich zum DS wesentlich niedrigere Akku-Laufzeit, durch die ich das Ladegerät eigentlich immer am Mann haben muss.
Bei der PSP habe ich tatsächlich erstmals ernsthaft mit dem Gedanken gespielt, mir ein Handheld anzuschaffen - und so ganz aus der Welt ist die Sache für mich noch nicht. Ich hege noch die Hoffnung, dass es in der Zukunft nicht nur Umsetzungen und Fortsetzungen, sondern auch neue, interessante und auf die PSP zugeschnittene Spielkonzepte geben wird, die eine Anschaffung für mich rechtfertigen. Sinkt dann auch noch der Anschaffungspreis in die jetzige DS-Region, werde ich nicht mehr widerstehen können und in den nächsten Laden zum PSP-Kauf marschieren…


Gestandener Redakteur. Mittelalt. Gebunden. Verspielt. Witzig. PC- & Handheld-Meister. Tekken-Gott.

Die PSP. Ich war am Anfang ziemlich skeptisch, nicht zuletzt des Preises wegen. Bin ich im Grunde immer noch, obwohl ich mittlerweile mehr als 20 Spiele auf dem sexy schwarzen Gerät gezockt habe, die technisch jenseits dessen sind, was jemals auf einem anderen Handheld möglich war. Aber irgendwie ist da noch die tief verwurzelte Erkenntnis, dass nur Nintendo gute Minikonsolen macht - klar gab es früher auch Handhelds von Sega und Atari, aber die zählten nie zu den Big Playern. Und nun ist Sony im Spiel und mischt die Karten radikal neu: Ein Handheld, das die Power der großen Konsolen hat - so was hat's bisher nicht gegeben!

Das hat auf der einen Seite enorme Vorteile: Wer einmal Ridge Racer auf der PSP gezockt hat, zieht bei der DS-Version nur noch verächtlich die Augenbraue hoch, Games wie Everybody's Golf oder WipeOut Pure ermöglichen das Spielgefühl der PS2 im Kleinformat. Aber das empfinde ich gegenwärtig noch gleichwohl als Segen als auch als Fluch: Bis jetzt fehlen der PSP die wirklich frischen Ideen, die grundsätzlich anderen Spielmöglichkeiten, wie es sie auf dem DS mittlerweile zuhauf gibt - man denke da nur an Another Code , Kirby , Pac-Pix oder WarioWare Touched! ; Spiele die in dieser Form auf der PSP niemals möglich wären. Bislang besteht Sonys Line-Up zum größten Teil nur aus bekannten Serien, Ausnahmen wie Mercury oder Lumines nutzen die Technik bislang nicht mal ansatzweise aus - und mir persönlich ist es ziemlich wurscht, dass ich mit dem schwarzen Kasten auch Filme schauen oder mp3s hören kann. Die Technik der PSP ist überragend, keine Frage - aber bislang fehlt mir der wirklich zündende Innovationsfaktor, der wirklich neue Kick der Konsole. Aber hey: Ridge Racer! Joi!


Chefredakteur. Uralt. Gebunden. Verspielt. Meckerkopp. Multiplattformer. PES-Junkie.

Ich brauche keine PSP. Filme interessieren mich nicht. Racer interessieren mich nicht. MP3s interessieren mich nicht. Handheld-Surfen interessiert mich nicht. Ich will nur eines: innovativ spielen! Und hier bietet mir Nintendo dank Doppelbildschirm, Mikro, Stift und Touchscreen einfach mehr. Klar kann der DS im technischen Vergleich einpacken. Wenn man Pro Evolution Soccer 5 auf der PSP spielt und danach FIFA 06 auf dem DS, ist das wie eine Zeitreise von der Moderne in die Antike. Aber ich will im Miniformat gar keine Traumgrafik - dafür hab ich PC und Konsolen.

Ich will etwas, das mich abseits der gewöhnlichen 3D-Action-Orgien begeistert. Etwas, das kreativ mit neuen Elementen experimentiert. Bisher konnten mich nur zwei PSP-Titel länger fesseln: Mercury und Metal Gear Ac!d ; ein Knobelgame und ein rundenbasiertes Kartenspiel - der Rest lässt mich kalt. Selbst Virtua Tennis und PES5 können mich nicht wirklich begeistern, weil mir der kleine Analog-Nippel viel zu nervös reagiert. Warum kann ich ihn nicht hochziehen? Das wär innovativ gewesen! Sport und Action kann ich so im Großformat wesentlich punktgenauer genießen. Der Verzicht in Sachen Steuerungskomfort ist für mich einfach zu groß.

Aber mal abgesehen von der Hardware: Wenn ich daran denke, was Nintendo noch in der Spiele-Pipeline hat, verliert die PSP zusätzlich an Reiz: Lost in Blue , Meteos , Kirby , Advance Wars Dual Strike und dann diese bizarren Anwalts- und chirurgischen Arzt-Spielchen. Als Multimedia-Eremit, Grafikgeilheits-Bekämpfer und Innovations-Forderer kann mich die PSP einfach nicht erobern.


      

Kommentare

johndoe-freename-85683 schrieb am
ich find die PSP einfach nur genial
aber das die Spiele 40-50? kosten ist ja wohl mal ne frechheit
das sag ich nur eins ...
Filesharing rulez
johndoe-freename-85581 schrieb am
jetz muss ich sie unbedingt habn hab sie heute bei media markt getestet mit midnight club 3 einfach nur hammer!!!!!
johndoe-freename-51004 schrieb am
Ich habe es schon oft versucht aber irgendwie funktioniert es nicht eine einzelne Simpsonsfolge von DVD auf meine PSP zu überspielen.
Wenn sich jemand damit auskennt wäre es nett wenn er mir behilflich sein könnte.
Tschinskey
schrieb am

Facebook

Google+